Superheld „grüner Riese“

Er ist Sauerstofflieferant, bremst den Klimawandel, filtert unsere Luft – und doch vergessen wir häufig die Bedeutung des Baumes auf unserem Planeten. Grund genug, den grünen Allrounder am 25. April jährlich mit einem eigenen Feiertag zu ehren und vielleicht auch mal wieder einen Trip in die Natur zu unternehmen? Alle, die es nach den langen Wintermonaten ins Freie zieht, sollten unbedingt einen Besuch auf den Baumwipfelpfaden der Erlebnis Akademie AG einplanen, frische Luft und einmalige Naturperspektiven garantiert.

Im Herzen von Deutschlands erstem und ältestem Nationalpark verspricht der Baumwipfelpfad ein einzigartiges Naturerlebnis © Erlebnis Akademie AG

Aus der Vogelperspektive und über den Wipfeln


Den Wald aus einer gänzlich ungewöhnlichen Perspektive erleben Naturfreunde auf den Baumwipfelpfaden der Erlebnis Akademie AG, denn zu entdecken gilt, was dem menschlichen Auge normalerweise verborgen bleibt: den Wald von oben. Durch den Wald hindurch schlängeln sich die bis zu 1.500 Meter langen Holzpfade mit einer sanften Steigung durch die Bäume. Den grünen Riesen ist man dabei zum Anfassen nah. Doch ein Besuch der Baumwipfelpfade ist mehr als ein Spaziergang auf Augenhöhe mit den Baumspitzen. Entlang der Pfade finden sich viele Lernstationen, die mit erlebnispädagogischen Elementen spielerisch große und kleine Entdecker über die Natur, die Bäume und die Umwelt informieren. Wagemutige Besucher können an verschiedenen Spielstationen zudem ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen. Höhepunkt einer jeden Anlage ist ein architektonisch besonderer Aussichtsturm, der einen einmaligen Ausblick in bis zu 44 Meter über dem Boden freigibt. Übrigens: dank der barrierearmen Konstruktion aller Anlagen können auch Rollstuhlfahrer, Menschen mit Gehhilfen und Familien mit Kinderwagen die Baumwipfelpfade problemlos besuchen.

Gut für Körper, Geist und Seele – Immunbooster Wald

Auch gut zu wissen: Ein Waldspaziergang macht nicht nur Spaß, sondern ist auch gut für die Gesundheit, denn er stärkt die Abwehrkräfte. Grund sind verschiedene chemische Botenstoffe im Wald, die von Bäumen, Sträuchern und Pflanzen verströmt werden. Darunter auch die sogenannten Terpene. Sie sorgen dafür, dass der menschliche Körper verstärkt Killerzellen produziert, die Krankheiten entgegen wirken. Zudem macht ein Ausflug ins Grüne nachweislich glücklich, senkt den Blutdruck und wirkt stressreduzierend. Und gerade nach dem langen Wintergrau, als man sich ohnehin lieber unter die Bettdecke verkrochen hat, ist es höchste Zeit für etwas frische Luft. Also runter von der Couch, Schuhe geschnürt und ab ins Grün – zum Beispiel auf die Baumwipfelpfade der Erlebnis Akademie AG.

Sieben Anlagen, sieben Perspektiven, viele Highlights

Insgesamt sieben Baumwipfelpfade betreut die Erlebnis Akademie AG aus dem Bayerischen Bad Kötzting in Deutschland, Tschechien und der Slowakei. Und auch wenn alle Anlagen, bestehend aus einem Pfad und einem Aussichtsturm, Gemeinsamkeiten haben, so warten an einigen Standorten doch ganz besondere Highlights: So sorgen zum Beispiel die bis zu 80 Meter langen Tunnelrutschen auf den Anlagen im Schwarzwald, in Tschechien und der Slowakei für einen rasanten Abstieg nach unten. Eine weitere Besonderheit auf dem Pfad im tschechischen Riesengebirge ist eine künstlich angelegte Höhle unter dem Pfad. Hier kann man das Wurzelwerk der Bäume von unten bestaunen. Hoch hinaus bei einem einzigartigen 360 Grad Blick geht es für alle schwindelfreien Besucher auf dem Baumwipfelpfad in der slowakischen Hohe Tatra. Ein 75m² großes begehbares Netz inmitten der Turmspitze, verspricht einzigartige Perspektiven auf das kleinste Hochgebirge der Welt. Wer einen Besuch des Baumwipfelpfades auf Rügen einplant, sollte unbedingt ein bisschen mehr Zeit mitbringen. Denn neben dem Ausflug in luftiger Höhe ist auch das Umweltinformationszentrum mit seiner Dauer- und Wechselausstellung für interessierte Naturfans ein Muss.

Allen Nachtschwärmern sind auch die geführten Abend- und Dämmerungswanderungen auf den deutschen Anlagen in Neuschönau (Bayerischer Wald), in Bad Wildbad (Schwarzwald), auf Rügen und an der Saarschleife zu empfehlen.

Weitere Informationen zu den Baumwipfelpfaden der Erlebnis Akademie AG unter: https://www.baumwipfelpfade-eak.de

Über die Erlebnis Akademie AG

Die Erlebnis Akademie AG gehört europaweit zu den führenden Anbietern (Bau und Betrieb) von naturnahen Freizeiteinrichtungen mit natur- und umweltpädagogischen Elementen. Sie wurde 2001 in Bad Kötzting / Bayerischer Wald als AG gegründet und notiert seit Dezember 2015 am m:access an der Börse München. In Deutschland betreibt sie aktuell vier Anlagen: die Baumwipfelpfade im Bayerischen Wald (2009), im Schwarzwald (2014), an der Saarschleife im Saarland (2016) sowie das Naturerbe Zentrum Rügen inkl. Baumwipfelpfad (2013). In Tschechien und der Slowakei ist sie im Rahmen eines Joint Venture an den Baumwipfelpfaden in Lipno (2012), im Riesengebirge (2017) und in der Hohen Tatra (2017) beteiligt. Weitere Projekte im In- und Ausland sind in Planung. www.baumwipfelpfade-eak.de. Einen weiteren Schwerpunkt der Erlebnis Akademie AG bilden Seminare, Events und Teamtraining (s.e.t.), die immer in einer außergewöhnlichen Umgebung stattfinden und ebenso nachhaltige und naturorientierte Aspekte in sich tragen. www.eak-ag.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Erlebnis Akademie AG
Hafenberg 4
93444 Bad Kötzting
Telefon: +49 (9941) 908484-0
Telefax: +49 (9941) 908484-84
https://www.baumwipfelpfade.de

Ansprechpartner:
Anna Harig
COMEO Public Relations
Telefon: +49 (89) 748882-20
E-Mail: harig@comeo.de
Christian Kremer
Leitung Marketing
Telefon: +49 (9941) 908484-11
E-Mail: christian.kremer@eak-ag.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel