Zukunftsweisende Vernetzung mit offenen Smart Home Systemen REHAU Einzelraumregler Nea Smart jetzt kompatibel mit Connectoren

Die Welt wird immer smarter. So auch der Regler Nea Smart, der nun mit ausgewählten Connectoren verbunden werden kann. Sie ermöglichen die Vernetzung mit anderen Smart Home Anwendungen zu einem offenen Smart Home System.

Smarte Regelung

Der Nea Smart zeichnet sich durch eine serienmäßige Ethernet Schnittstelle aus. Diese lässt sich ins Heimnetzwerk integrieren und ermöglicht einen weltweiten Zugriff auf alle Funktionen über das internet via Smartphone, Tablet oder PC. Zusätzlich kann einem Heizungsfachbetrieb die Möglichkeit einer Fernwartung eingeräumt werden. Der Regler Nea Smart kann mit ausgewählten Connectoren verbunden werden. Sie ermöglichen die Vernetzung mit anderen Smart Home Anwendungen zu einem offenen Smart Home System.


Connectoren, der Schlüssel zum offenen System

Mit Connectoren können unterschiedliche Smart Home Anwendungen zu einem offenen, anbieterunabhängigen Smart Home System vernetzt werden, das sich – wie bei einer Universalfernbedienung – über eine einzige Bedienoberfläche/App steuern lässt. Ein solch offenes System wird immer wichtiger, weil die meisten Endkunden den Einstieg in die rasant wachsende Smart Home Welt über Einzelanschaffungen wie zum Beispiel smarte Raumthermostate oder smarte LED-Leuchtsysteme finden. Im Laufe der Zeit kommen dann weitere intelligente Einzelkomponenten unterschiedlicher Hersteller mit oft unterschiedlichen Funkstandards hinzu. Um weiterhin logische Verknüpfungen zwischen den einzelnen Smart Home Anwendungen herstellen und sie steuern zu können, wurden die Connectoren entwickelt. Auf ihnen werden die jeweiligen Smart Home Anwendungen der unterschiedlichen Anbieter implementiert. REHAU hat aktuell Verknüpfungsmöglichkeiten zu Connectoren der Hersteller Mediola, Symcon und digitalSTROM geschaffen.

Ideal für die Nachrüstung geeignet

REHAU bietet das Einzelraumregelungssystem Nea Smart für Heiz- und Kühlanwendungen als funkbasierte und als verdrahtete Einbauvariante an. Die Installation der Funkvariante macht dabei Stemm- und Putzarbeiten überflüssig und eignet sich auf diese Weise besonders gut für Sanierungsprojekte. Jedoch stellt auch der kabelgebundene Einbau kein Problem dar und ist ebenfalls schnell durchgeführt. Bestehende Heizungsregler können mit beiden Varianten problemlos ausgetauscht werden. Alte Regler in bestehenden Gebäuden können so ganz einfach auf den technisch und optisch neuesten Stand gebracht werden.

Bis zu 20 Prozent Energieeinsparung

Mit dem Regelungssystem Nea Smart lassen sich Energieeinsparungen bis zu 20 Prozent erzielen, denn die sehr genaue und intelligent arbeitende Regelung verhindert die Überversorgung der Flächenheizungen und beugt damit unnötigen Energieverbrauch effektiv vor.

Förderung durch die BAFA

Im Rahmen einer energetischen Heizungsoptimierung wird auch der Austausch des Reglers Nea Smart mit bis zu 30 Prozent durch die BAFA gefördert.

Weitere Informationen zum Regler Nea Smart finden Interessierte auch unter www.rehau.de/neasmart

 

Über REHAU AG + Co

REHAU bietet zukunftsorientierte und ganzheitliche Lösungen für nachhaltiges Bauen und Modernisieren. Dabei stehen Themen wie energieeffizientes Bauen, die Nutzung regenerativer Energien sowie Wassermanagement im Fokus. In den Bereichen Fenster, Gebäudetechnik und Tiefbau ist REHAU seinen Kunden ein starker Partner mit ausgereiften Systemlösungen und umfassenden Serviceangeboten. Mit rund 20.000 Mitarbeitern an über 170 Standorten sucht das unabhängige Familienunternehmen weltweit die Nähe zu Markt und Kunde.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

REHAU AG + Co
Otto-Hahn-Str. 2
95111 Rehau
Telefon: +49 (9283) 77-0
Telefax: +49 (9283) 77-7756
http://www.rehau.de

Ansprechpartner:
Bettina Fettich-Biernath
Birke und Partner GmbH Kommunikationsagentur
Telefon: +49 (9131) 8842-24
E-Mail: bettina.fettich-biernath@birke.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.