Besucherrekord bei „Wein am Dom“

Mit einem neuen Besucherrekord ist „Wein am Dom“, die größte Pfälzer Weinmesse, am Sonntag um 18 Uhr zu Ende gegangen. Bis Veranstaltungsende wurden an den sechs Standorten in der historischen Innenstadt von Speyer etwa 4000 Besucher gezählt. Nachdem der Andrang am Samstag riesig gewesen war und sich an den Kassen lange Schlangen gebildet hatten, verlief der zweite Messetag eher ruhig. Die Veranstalter, die Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz und Pfalzwein e. V., zählten am Sonntag knapp 1300 Besucher, am Samstag waren es 2750 Weinliebhaber gewesen. „Was uns neben dem Besucherrekord besonders freut, ist die Begeisterung und positive Resonanz von Besuchern und teilnehmenden Weingütern und Winzergenossenschaften“ , hieß es von Seiten der Veranstalter. Bei der sechsten Auflage der Messe konnten die Weininteressenten etwa 1000 Weine von 170 Pfälzer Weingütern und Winzergenossenschaften verkosten.

Auffallend war das sehr junge Publikum, das vor allem am Samstag die Messeorte füllte und sich durch das Weinangebot probierte. „Ich bin schon seit Beginn hier in Speyer dabei, aber ich habe noch nie so viele junge Gesichter gesehen“, berichtete ein Winzer. Im Mittelpunkt des Interesses standen dabei vor allem Weißweine, was die Winzer auch auf das sonnig-warme Wetter zurückführten. Bukettsorten wie etwa Sauvignon blanc, Gewürztraminer oder Scheurebe waren besonders gefragt. Daneben ließen sich die Gäste Weine der dominierenden Pfälzer Rebsorte, Riesling, sowie Weiß- und Grauburgunder einschenken. Der neue Messeort, die Heiliggeistkirche, kam bei Besuchern wie Winzern sehr gut an.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Pfalzwein e.V.
Martin-Luther-Staße 69
67433 Neustadt an der Weinstraße
Telefon: +49 (6321) 9123-28
Telefax: +49 (6321) 12881
http://www.zum-wohl-die-pfalz.de


Ansprechpartner:
Dr. Jens Gerdes
Pfalzwein e.V.
Telefon: +49 (6321) 912354
Fax: +49 (6321) 12881
E-Mail: gerdes@pfalz.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.