ZTE zum achten Mal in Folge unter den Top 3 der internationalen PCT-Patentanmeldungen

Die ZTE Corporation (H-Aktienkürzel 0763.HK / A-Aktienkürzel 000063.SZ), einer der bedeutendsten internationalen Anbieter von Telekommunikations-, Enterprise- und Consumer-Technologielösungen für das mobile Internet, rangiert mit 2.965 Anmeldungen nach dem Patent Cooperation Treaty (PCT; Vertrag über die Internationale Zusammenarbeit auf dem Gebiet des Patentwesens) an weltweit zweiter Stelle. Dies geht aus der jüngsten jährlichen Tabelle der Patentanmelder der Weltorganisation für geistiges Eigentum im Jahr 2017 hervor.

2017 ist das achte Jahr in Folge, in dem ZTE zu den Top-3-Unternehmen weltweit mit den meisten Patentanmeldungen gehört. Darüber hinaus ist ZTE das einzige chinesische Unternehmen, das seit acht Jahren in Folge in der Top-3-Liste steht.

ZTE betreibt innovative Forschung in den Schlüsseltechnologien und verstärkt seine Investitionen in Forschung und Entwicklung (F&E). Im Jahr 2017 stiegen die F&E-Ausgaben von ZTE auf 12,96 Milliarden Renminbi Yuan (ca. 1,66 Milliarden Euro), was ca. 11,9 % des Umsatzes entspricht. Bis zum 31. Dezember 2017 meldete ZTE global über 69.000 Patente an, darunter über 1.700 5G-bezogene Patente – mehr als 30.000 wurden weltweit erteilt.


ZTE hat seine Patentinnovationen in neu entstehenden Technologiefeldern intensiviert. Laut „Patent Analysis and Patent Portfolio Quality Evaluation Report of the Microchip Industry“ des weltweit anerkannten Patentrecherche-Unternehmens QUESTEL nimmt ZTE als chinesisches Unternehmen mit den meisten Chipsatz-Patenten im chinesischen IC-Chipsatz-Patentbereich die führende Position ein.

Im Einklang mit der Unternehmensstrategie 2020 konzentriert sich ZTE auf 5G-End-to-End-Lösungen und baut seine F&E-Investitionen in 5G-Kernprodukte kontinuierlich aus, um seine Wettbewerbsfähigkeit weiter zu stärken. Das Unternehmen hat es sich zum Ziel gesetzt, in neu entstehenden Technologiefeldern proaktiv zu agieren und die gesamte Produktkette von Connectivity, Carrier, Service und mobilen Endgeräten zu integrieren, um in den Bereichen 5G-Technologien, Kommerzialisierung und Skaleneffekte führend zu sein.

Über die ZTE Deutschland GmbH

ZTE ist ein Anbieter von modernen Telekommunikationssystemen, mobilen Endgeräten und Netzwerklösungen für Mobilfunkbetreiber, Unternehmen, öffentliche Einrichtungen und private Anwender. Das Unternehmen entwickelt für seine Kunden integrierte, durchgängige Innovationen für hervorragende und hochwertige Produkte im Konvergenzbereich der Telekommunikations- und Informationstechnologie. ZTE ist an den Börsen Hongkong und Shenzhen notiert (H-Aktienkürzel 0763.HK / A-Aktienkürzel 000063.SZ) und liefert anwenderoptimierte Produkte und Services an über 500 Netzbetreiber in mehr als 160 Ländern. ZTE investiert mindestens zehn Prozent seines Jahresumsatzes in Forschung und Entwicklung und spielt eine wichtige Rolle in einer Reihe internationaler Gremien zur Entwicklung internationaler Standards. Als Unternehmen, das der Corporate Social Responsibility (CSR) große Bedeutung beimisst, ist ZTE Mitglied des UN-Netzwerkes Global Compact. Weitere Informationen finden Sie unter www.zte-deutschland.de oder unter www.twitter.com/zte_deutschland

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ZTE Deutschland GmbH
Am Seestern 18
40547 Düsseldorf
Telefon: +49 (211) 563844-0
Telefax: +49 (211) 563844-44
http://www.zte.com.cn

Ansprechpartner:
Susanne Baumann
Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (211) 54063564
E-Mail: susanne.baumann@zte.com.cn
Simone Kohler
IsarGold GmbH
Telefon: +49 (89) 4141715-15
E-Mail: zte@isar.gold
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.