„Methoden zur Entspannung gefragter denn je“

Das moderne Leben ist vielfach gekennzeichnet von hohen Anforderungen, Hektik und Stress, denen begegnet werden muss, um langfristig gesund, glücklich und leistungsfähig zu bleiben. Da dem Einzelnen of das Wissen und die Zeit fehlen, sich intensiv mit Themen wie Entspannung oder gesunde Ernährung auseinanderzusetzen, steigt der Bedarf an fachlich fundierter Beratung. Um jedoch in der eigenen Praxis, einer Einrichtung oder einem Unternehmen im Gesundheitsmanagement aktiv werden zu können, ist eine zertifizierte Weiterbildung Voraussetzung. Auf der Thüringer GesundheitsMesse 2018 in der Erfurter Messe präsentierte das Mitteldeutsche Institut für Weiterbildung (MIFW) Interessierten aus den Bereichen Gesundheit, Soziales und Pädagogik, Unternehmen, Kliniken und anderen öffentlichen Einrichtungen gesundheitsfördernde Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten, die außerdem den Anforderungen der Krankenkassen entsprechen.

„Besonders starkes Interesse galt in diesem Jahr unserer Ausbildung zum Entspannungstherapeuten “, sagt Stephanie Lausmann, Gesundheitspädagogin M.A. beim MIFW. Grund dafür könnten die vielfältigen und als zunehmend belastender wahrgenommenen Stresssituationen im Alltag und in der Arbeitswelt sein. Der Stress der Eltern würde inzwischen zum Stress für die Kinder und Krankenkassen wie Unternehmen arbeiten daran, durch das Angebot von Präventionsmaßnahmen eine Verbesserung herbeizuführen.

Die Ausbildung des MIFW zum Entspannungstherapeuten für Erwachsene und Jugendliche besteht aus den Modulen „Autogenes Training“, „Progressive Muskelrelaxation“ sowie „Stressbewältigung/Stressmanagement“ und schließt mit dem Kursleiterschein für alle drei Entspannungstechniken ab. Dank der vermittelten diagnostischen Grundlagen und Strategien sind Teilnehmer in der Lage, Menschen vorbeugend dabei zu unterstützen, positiv mit Stress umzugehen und die Balance für eine gute Gesundheit zu schaffen.


„Unsere Ausbildungen orientieren sich am Präventionsgesetz und an den inhaltlichen Vorgaben der Krankenkassen.“ Für Absolventen bedeutet das, dass sie nach ihrer Ausbildung Kurse geben können, die von der Kasse finanziell gestützt werden.

Über die Mitteldeutsches Institut für Weiterbildung – MIFW GmbH

Das Mitteldeutsche Institut für Weiterbildung (MIFW) bietet Ausbildungen und Seminare in den Bereichen Entspannung, Gesundheit, Ernährung und Beratung. Die Weiterbildungen entsprechenden Anforderungen der Krankenkassen. Viele Kurse finden in Kooperation mit dem Wissenschaftlichen Beirat Prof. Dr. K. Reschke von der Universität Leipzig statt und werden in Kooperation zertifiziert.

Weiterführende Informationen und Kursangebote unter www.mifw.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Mitteldeutsches Institut für Weiterbildung – MIFW GmbH
Barbarossahof 2
99092 Erfurt
Telefon: +49 (361) 6531339-0
Telefax: +49 (361) 6531339-9
http://www.mifw.de

Ansprechpartner:
Eileen Hennig
Office Management
Telefon: +49 (361) 653133-90
Fax: +49 (361) 653133-99
E-Mail: eileen.hennig@miqr.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.