Test: Online-Fotoanbieter 2018

Fotos geraten auf dem Smartphone oder der Computer-Festplatte schnell in Vergessenheit. Um dies zu verhindern, stehen im Internet zahlreiche Anbieter bereit, um Fotoabzüge, Wandkalender, Poster, Puzzle, Fotobücher und vieles mehr online zu ordern. Insbesondere bei den Preisen sollte der Kunde aber genau hinschauen. Dies zeigt der aktuelle Test des Deutschen Instituts für Service-Qualität, welches im Auftrag des Nachrichtensenders n-tv zehn Online-Fotoanbieter untersucht hat (Sendehinweis: n-tv Ratgeber – Test, Donnerstag, 08.03.2018, 18:35 Uhr).

Preisvergleich lohnt

Die Preise für Fotoartikel gehen im Internet weit auseinander. Im Test beträgt die maximale Ersparnis bei Wahl des jeweils günstigsten Anbieters im Schnitt rund 63 Prozent, im Einzelfall sogar über 75 Prozent. So kosten beispielsweise Fotoabzüge im Standardformat zwischen 0,07 Euro und 0,29 Euro pro Stück. Entsprechend unterschiedlich schneiden die getesteten Anbieter in der Preisanalyse ab: Die Qualitätsurteile reichen von „sehr gut“ bis „ausreichend“.

Eingeschränkte Auswahl an Online-Fotoservices


Angefangen von klassischer Bildbearbeitung bis hin zu speziellen Tools für Produkte wie Fotobücher oder -tassen – über eine umfangreiche Auswahl an Werkzeugen und Features verfügen längst nicht alle Anbieter. So bieten beispielsweise nur vier von zehn Unternehmen eine automatische Fotokorrektur des Rote-Augen-Effekts und selbst vermeintliche Standards wie Design-/Hintergrundvorlagen für die Gestaltung eines Fotobuchs gibt es bei zwei der Online-Fotodienste nicht.

Kostenlose Software als Alternative

Wem der Service im Internet nicht ausreicht, für den gibt es allerdings häufig eine Alternative: Acht der zehn getesteten Unternehmen bieten eine Gratis-Software zum Download an, mit der man seine Fotoprodukte offline auswählen, bearbeiten und anschließend online bestellen kann. Markus Hamer, Geschäftsführer des Deutschen Instituts für Service-Qualität, stellt fest: „Anspruchsvolle Bildbearbeitungsmöglichkeiten sollte man von den Anbietern im Internet nicht erwarten. Die Fotoservices genügen aber den Ansprüchen der meisten Kunden. Festzuhalten gilt auch, dass die Online-Bestellung oft nutzerfreundlich und einfach gestaltet ist.“

Die besten Online-Fotoanbieter

Testsieger ist Aldifotos.de mit dem Qualitätsurteil „sehr gut“. Der Anbieter überzeugt mit den insgesamt attraktivsten Preisen, die im Schnitt rund 60 Prozent unter dem jeweils teuersten Angebot liegen. Zudem bietet der Testsieger kundenfreundliche Bestell- und Zahlungsbedingungen. Der Internetauftritt punktet mit umfangreichen themenrelevanten Informationen und vielen Tools und Services für Fotoartikel.

Den zweiten Rang belegt Lidl-Fotos.de, ebenfalls mit dem Qualitätsurteil „sehr gut“. Ausschlaggebend für die gute Platzierung sind insbesondere die niedrigen Preise, die bei fast der Hälfte der untersuchten Produkte mit am günstigsten sind. Positiv ins Gewicht fallen auch die kundenfreundlichen Zahlungsoptionen, die auch Erstkunden zur Verfügung stehen.

Mediamarkt.de landet auf Platz drei (Qualitätsurteil: „gut“) und platziert sich sowohl in puncto Preise wie auch bei den Bestell-und Zahlungsbedingungen unter den Top drei. Die durchschnittlichen Versandkosten fallen günstig aus; aus Nutzersicht überzeugt zudem die Bedienungsfreundlichkeit der Website.

Das Deutsche Institut für Service-Qualität testete zehn Online-Fotoanbieter. Die Servicequalität wurde bei jedem Unternehmen anhand einer detaillierten Inhaltsanalyse der Website inklusive der Aspekte Transparenz und Sicherheit im Bestellprozess sowie von jeweils zehn Prüfungen des Internetauftritts durch geschulte Testnutzer ermittelt. In die Serviceanalyse flossen insgesamt 110 Kontakte mit den Anbietern ein. Darüber hinaus erfolgte eine Analyse der Bestellbedingungen und der Zahlungsoptionen für Erstkunden. Im dritten Untersuchungsbereich wurden die Preise anhand von acht vorab definierten Fotoartikeln stichtagsbezogen ermittelt und bewertet.

Veröffentlichung nur unter Nennung der Quelle:
Deutsches Institut für Service-Qualität im Auftrag von n-tv

Über die DISQ Deutsches Institut für Service-Qualität GmbH & Co. KG

Das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) verfolgt das Ziel, die Servicequalität in Deutschland zu verbessern. Das Marktforschungsinstitut mit Sitz in Hamburg führt zu diesem Zweck unabhängige Wettbewerbsanalysen und Kundenbefragungen durch. Rund 1.500 geschulte Tester sind in ganz Deutschland im Einsatz. Die Leitung der Forschungsprojekte, bei denen wissenschaftlich anerkannte Methoden und Service-Messverfahren zum Einsatz kommen, obliegt einem Team aus Soziologen, Ökonomen und Psychologen. Dem Verbraucher liefert das Institut wichtige Anhaltspunkte für seine Kaufentscheidungen. Unternehmen gewinnen wertvolle Informationen für das eigene Qualitätsmanagement. Das Deutsche Institut für Service-Qualität arbeitet im Auftrag von renommierten Print-Medien und TV-Sendern; Studien für Unternehmen gehören nicht zum Leistungsspektrum des DISQ.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

DISQ Deutsches Institut für Service-Qualität GmbH & Co. KG
Dorotheenstraße 48
22301 Hamburg
Telefon: +49 (40) 27889148-0
Telefax: +49 (40) 27889148-91
http://www.disq.de

Ansprechpartner:
Martin Schechtel
Leiter Presse und PR
Telefon: +49 (40) 27889148-20
Fax: +49 (40) 27889148-91
E-Mail: m.schechtel@disq.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.