System zur elektronischen Wartungsunterstützung verbessert

Die neue Version 1.2 der CONEXO App und des CONEXO Portals verfügt nicht nur über einen erweiterten Funktionsumfang, sondern erlaubt dem Nutzer auch eine vereinfachte Bedienung.

Die Firma GEMÜ hat mit CONEXO ein System am Markt, welches den Anwender bei verschiedensten Wartungs- und Instandhaltungsaufgaben elektronisch unterstützt. Dafür wird jede relevante Komponente einer Anlage mit einem RFID-Chip versehen. Dieser kann dann mithilfe des RFID-Readers, dem CONEXO Pen, ausgelesen werden. Ergänzend hierzu findet eine Installation der CONEXO App auf mobilen Endgeräten statt. Damit wird der gesamte Wartungsprozess transparenter und besser dokumentierbar. Der Wartungsmonteur wird aktiv durch den Wartungsplan geführt und hat alle der Komponente zugeordneten Informationen wie z. B. Werkszeugnisse, Prüfdokumentationen, Montageanleitungen und Wartungshistorien direkt verfügbar. Mit dem CONEXO Portal als zentrales Element lassen sich sämtliche Daten sammeln, verwalten und anschließend weiterverarbeiten.

Durch den intensiven Dialog mit Anwendern konnte das System nun verbessert und um neue Funktionen ergänzt werden. So erwarten den Nutzer nicht nur eine noch einfachere Bedienung und eine signifikante Leistungssteigerung bei der Datenverarbeitung, sondern auch eine erhöhte Flexibilität bei den durchzuführenden Wartungen. Optimierungen bei Funktionen wie der Komponentensuche oder der Rechteverwaltung sowie die Möglichkeit zur Abbildung von Komponenten ohne RFID-Chip stellen nur eine Auswahl der neu hinzugekommen Möglichkeiten für den Nutzer dar.


„Mit den neuen Funktionalitäten werden wir nicht nur den Anforderungen unserer Kunden noch besser gerecht, sondern erhöhen damit gleichzeitig die Produktivität des Gesamtsystems“, sagt der für CONEXO zuständige Produktmanager Mario Niklas. Gleichzeitig ergänzt er: „Wir haben weitere interessante Neuerungen rund um das System CONEXO vorgesehen. Diese werden wir allen Interessierten im Juni diesen Jahres auf der Messe ACHEMA vorstellen“.

Über die GEMÜ Gebr. Müller Apparatebau GmbH & Co. KG

GEMÜ ist ein weltweit führender Hersteller von Ventil-, Mess- und Regelsystemen. Das global ausgerichtete, unabhängige Familienunternehmen hat sich über mehr als 50 Jahre hinweg durch innovative Produkte und kundenspezifische Lösungen rund um die Steuerung von Prozessmedien in wichtigen Bereichen etabliert. Bei sterilen Anwendungen für Pharmazie und Biotechnologie ist GEMÜ Weltmarktführer.
Die Unternehmensgruppe beschäftigt heute in Deutschland über 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, weltweit sind es 1.700. Gefertigt wird an sechs Produktionsstandorten in Deutschland, der Schweiz, in China, Brasilien, Frankreich und den USA. Der weltweite Vertrieb wird von Deutschland aus mit 26 Tochtergesellschaften koordiniert. Über ein dichtes Netz von Handelspartnern in mehr als 50 Ländern ist die Unternehmensgruppe auf allen Kontinenten aktiv. Mit einer internationalen Wachstumsstrategie wird sich GEMÜ weiter in Zukunftsmärkten etablieren.
Ein breit angelegtes Baukastensystem und abgestimmte Automatisierungskomponenten ermöglichen es GEMÜ, individualisierte Standardprodukte und kundenspezifische Lösungen in mehr als 400.000 Produktvarianten zu kombinieren. Weitere Informationen finden Sie unter www.gemu-group.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

GEMÜ Gebr. Müller Apparatebau GmbH & Co. KG
Fritz-Müller-Straße 6-8
74653 Ingelfingen-Criesbach
Telefon: +49 (7940) 123-0
Telefax: +49 (7940) 123-192
http://www.gemu-group.com

Ansprechpartner:
Ivona Jovic
Corporate Communication
Telefon: +49 (7940) 123-708
Fax: +49 (7940) 123-487
E-Mail: ivona.jovic@gemue.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.