Blitzkur mit Säften

Wer sich zwei Tage lang nur von gesunden Säften ernährt, gibt dem Körper die Chance, Gift- und Abfallstoffe schneller loszuwerden. In der flüssigen Nahrung stecken die Nährstoffe in so konzentrierter Form, dass sie der Körper bestens verwerten kann.

Neue Kraft für Körper und Seele
Viele Menschen haben Probleme, ihr Gewicht zu halten, oder fühlen sich häufig müde, abgespannt und lustlos. Manchmal wirkt sogar die Haut fahl und grau, der Bauch ist aufgebläht, und die Erkältung weigert sich hartnäckig zu verschwinden. Für diese Fälle empfiehlt die Heilpraktikerin und Gesundheits-Autorin Anita Heßmann-Kosaris eine Blitzkur, die den Organismus von überflüssigen und schädlichen Stoffwechselprodukten befreit, die für derartige Beschwerden verantwortlich sein können.

In ihrem Kompakt-Ratgeber „Saftfasten“ zeigt sie, mit welchen Säften aus Obst und Gemüse die Verdauungsorgane an nur zwei Tagen am besten entlastet werden, wie der Fettstoffwechsel angeschoben und die körpereigene Abwehr gestärkt wird. Die gesunden Mixturen schmecken nicht nur lecker, sie versorgen den Organismus auch mit einer geballten Ladung an leicht resorbierbaren Vital- und Schutzstoffen. Außerdem gibt es viele praktische Tipps zu Wellnessübungen für jeden Tag und jede Jahreszeit. Heßmann-Kosaris verspricht einen echten Entschlackungserfolg nach einem solchen Wochenende: „Die Pfunde schmelzen dahin, das Gewebe strafft sich, die Haut wird elastischer, der Teint frischer und das Immunsystem stärker. Ein ideales Programm also, um schnell neue Kraft für Körper und Seele zu tanken.“


Den Stoffwechsel entlasten
Obst und Gemüse, das in flüssiger Form aufgenommen wird, versorgt den Körper mit einem perfekten Mix an bioaktiven Substanzen und Vitalstoffen, die dem Organismus beim sanften Entwässern und „Detoxing“ auf die Sprünge helfen. Es ist angenehm und effektiv zugleich, ein Wochenende lang mit Frucht- und Gemüsesäften den Körper zu entgiften und zu entschlacken. Die gesundheitlichen Wirkungen bestimmter Säfte lassen sich gezielt nutzen, um zum Beispiel das Säure-Basen-Gleichgewicht wiederherzustellen und das Immunsystem zu stärken. Im Unterschied zu klassischen Fastenkuren muss auch kein quälendes Hungergefühl befürchtet werden, da mit den wertvollen Pflanzenstoffen einige Kalorien und Ballaststoffe aufgenommen werden.

Allein die schnelle Gewichtsabnahme zu Beginn ist für viele ein Anreiz, es auch danach insgesamt gesünder angehen zu lassen. „So ein übersichtliches Entgiftungs- und Entschlackungs-Programm ist ideal für alle, denen der Berufsalltag zu wenig Zeit lässt, um eine längere Auszeit einzuplanen“, findet die Autorin. Es sei auch von jenen in eigener Regie gut zu bewältigen, die der Stoffwechselumstellung einer längeren Fastenkur nicht gewachsen sind. Ein weiteres Plus: Für kurze Zeit kann wirklich jeder fasten, der gesund und leistungsfähig, also nicht ernstlich krank ist.

Einfach entschlacken
Das Fastenprinzip ist bei dieser zweitägigen Saftkur denkbar einfach: Über den Tag verteilt wird rund ein Dreiviertelliter Obst- und Gemüsesäfte getrunken, den man selbst pressen oder kaufen kann – am besten naturrein, ohne Zucker und ohne Konservierungs- oder Farbstoffe. Außerdem sollte jede Menge klares Wasser getrunken werden, damit ausreichend Flüssigkeit vorhanden ist, um die gelösten Giftstoffe aus dem Körper zu schleusen. Man nimmt also keine festen Nahrungsmittel zu sich – es sei denn, man entscheidet sich für die mildere Entschlackungs-Variante, die sich im Sommer und Winter bewährt hat. Bei diesen Wochenendprogrammen sind kleine Zugaben wie Joghurt, Nüsse oder Haferflocken erlaubt.

Zwei Saftfasten-Tage können mehrmals im Jahr in Abständen von ein bis zwei Monaten eingelegt werden. „Suchen Sie sich ein ruhiges Wochenende dafür aus, das frei ist von Stress, Einladungen und außergewöhnlichen Terminen, die Ihr inneres Reinigungsprogramm stören könnten“, rät die Autorin. Es kommt beim kurzzeitigen Entgiften und Entschlacken nicht so sehr darauf an, dass es häufig geschieht, sondern dass es eine regelmäßige Angelegenheit ist. So kann sich die Wirkung am besten stabilisieren.

Buch-Tipp:
Anita Heßmann-Kosaris: Saftfasten. Kompakt-Ratgeber. Entgiften und entschlacken in zwei Tagen. Mankau Verlag, 1. Aufl. Januar 2018. Klappenbroschur 11,5 x 165 cm, farbig, 126 S., ISBN 978-3-86374-429-8, 8,99 Euro (D) / 9,20 Euro (A).

Link-Empfehlungen:

Über die Mankau Verlag GmbH

Unter dem Motto "Bücher, die den Horizont erweitern" veröffentlicht der im Jahr 2004 gegründete Mankau Verlag zehn bis 15 Neuerscheinungen pro Jahr. Schwerpunkte unseres Verlagsprogramms sind Ratgeber aus den Bereichen Lebenshilfe, Gesundheit und populäre Psychologie.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Mankau Verlag GmbH
Reschstraße 2
82418 Murnau a. Staffelsee
Telefon: +49 (8841) 627769-0
Telefax: +49 (8841) 627769-6
http://www.mankau-verlag.de

Ansprechpartner:
Raphael Mankau
GF
Telefon: +49 (8841) 627769-0
Fax: +49 (8841) 627769-6
E-Mail: rm@mankau-verlag.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.