LogiMAT: Rund 50 Spediteure präsentieren vielfältige Dienstleistungen an LogCoop-Stand

Die LogCoop GmbH und die LogCoop Lagernetzwerk GmbH sind vom 13. bis 15. März 2018 auf der LogiMAT in Stuttgart vertreten. Im Fokus steht dabei das Lagernetzwerk mit dem Ziel, neue Partner zu gewinnen. Als Gemeinschaftsstand konzipiert, ist der Messeauftritt aber auch eine Präsentationsplattform für die Mitglieder. Täglich zeigen 40 bis 50 Partner ihr Dienstleistungsportfolio. Besucher erhalten so einen Eindruck von der Angebotsvielfalt innerhalb der Kooperation und des Netzwerks. Der Messestand befindet sich in Halle 6, Stand B51 der Messe Stuttgart.

„Die erfolgreichen Messeteilnahmen in den vergangenen Jahren haben gezeigt, dass unser Konzept aufgeht“, sagt Mark Possekel, Geschäftsführer der LogCoop GmbH und der LogCoop Lagernetzwerk GmbH. Den Mitgliedern eine Plattform zum Austausch zu geben und eine Möglichkeit sich zu präsentieren sei ein wichtiger Baustein in der Wachstumsstrategie von LogCoop. So hat die Logistikkooperation innerhalb kürzester Zeit ein Mitgliederanstieg auf über 120 zu verzeichnen.

Ebenfalls einen starken Zuwachs konnte in den letzten Jahren das Lagernetzwerk verbuchen. Heute arbeiten über 70 Spediteure in diesem Bereich zusammen und verfügen über insgesamt 3 Millionen Quadratmeter Lagerfläche. „In Deutschland ist das Netzwerk etabliert. Jetzt soll es auch im Ausland wachsen“, sagt Possekel. Im Fokus des Messeauftritts steht deshalb das Lagernetzwerk, bei dem schon ein Jahr nach der Gründung die Flächendeckung innerhalb Deutschlands erreicht war. Entgegen des Markttrends haben die Mitglieder in ihren Lagern aktuell noch Fläche frei, die auch kurzfristig zur Verfügung gestellt werden kann. Dies ist insbesondere im Rhein-/Main-Gebiet, im Ruhrgebiet sowie in den Räumen Hannover und Hamburg der Fall.


Für die LogiMAT haben sich für jeden Tag 40 bis 50 Spediteure angemeldet. Einerseits geben die Mitglieder Einblicke in die Handlungsfelder und Arbeitsweisen der Logistikkooperation und des Lagernetzwerks. So steht nicht nur Mark Possekel persönlich als Ansprechpartner zur Verfügung. Von ihren eigenen Erfahrungen als Mitglieder berichten unter anderem die Spedition Zahn GbR , die Kleyling Spedition GmbH und die ICT Internationale Container Transport GmbH aus erster Hand. Damit tragen sie zur Gewinnung neuer Partner bei.

Andererseits präsentieren die Mitglieder ihre eigenen Dienstleistungen. Aufgrund der Heterogenität innerhalb der LogCoop ist die Angebotsvielfalt groß. In der Vergangenheit sind aus Messekontakten bereits einige Aufträge hervorgegangen. „Bei uns wird sicherlich jeder fündig, der Bedarf an Lager- oder Transportkapazitäten hat“, sagt Possekel. Zudem könnten die Mitglieder aufgrund des gegenseitigen Austauschs freier Kapazitäten auch Services abseits ihres Portfolios anbieten und neue Geschäftsbereiche erschließen. Der Gemeinschaftsstand bietet Raum für Gespräche mit Bestandskunden und potenziellen neuen Geschäftspartnern. Welches Unternehmen an welchem Messetag auf der LogiMAT präsent ist, steht ab Anfang März auf der LogCoop-Website unter www.logcoop.de.

Die internationale Fachmesse für Intralogistik und Prozessmanagement wird insbesondere von Führungskräften aus den Wirtschaftsbereichen Industrie, Großhandel, Einzelhandel, Spedition/Transport besucht. „Insofern ist das Potenzial sowohl für Lager- und Logistikdienstleister als auch für uns als Kooperation groß, dort vielversprechende Kontakte zu knüpfen“, sagt Possekel.

Über die LogCoop GmbH

Die LogCoop GmbH ist eine Logistikkooperation für mittelständische Unternehmen der Transport- und Logistikbranche. Gegründet im Mai 2013, bietet die LogCoop über 120 Mitgliedern neben Einkaufsvorteilen Know-how und branchenspezifische Lösungen rund um die Logistik. Innerhalb verschiedener Netzwerke ermöglicht die Kooperation die Bündelung einzelner Ressourcen und die Nutzung von Synergieen. Die LogCoop fördert aktiv den branchenübergreifenden Wissensaustausch und die Information über zukunftsweisende Innovationen und trägt dadurch zu einer engen Verzahnung der Mitglieder untereinander bei. 2016 wurde das LogCoop Lagernetzwerk als erstes Netzwerk dieser Art, gegründet, in dem inzwischen über 70 Mitglieder aus Deutschland, Belgien, Österreich,der Schweiz und Ungarn zusammenarbeiten und ihre Lagerkapazitäten zu insgesamt 2,8Mio m² Lagerfläche bündeln. Als Multiplikator und Interessenvertreter kooperiert die LogCoop mit einigen Partnern und Initiativen, die der Logistikbranche dienen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

LogCoop GmbH
Großenbaumer Weg 10
40472 Düsseldorf
Telefon: +49 (211) 976334-0
Telefax: +49 (211) 976334-10
http://www.logcoop.de

Ansprechpartner:
Vanessa Dumke
PR-Beraterin
Telefon: +49 (251) 625561245
E-Mail: dumke@sputnik-agentur.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.