Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit durch Dropshipping

Bereits 120 Möbelhersteller nutzen die Vorteile durch Dropshipping über IWOfurn. Machen auch Sie diesen Schritt und steigern Sie Ihre Wettbewerbsfähigkeit durch die Direktbelieferung.

Dropshipping – also der Weg der Ware nicht an das Auslieferungslager des Möbelhändlers, sondern direkt vom Hersteller an den Endkunden – macht einige Erweiterungen in der Prozessfolge erforderlich. Wie erfährt der Lieferant automatisch, dass es sich um eine Bestellung mit Direktlieferung an den Endkunden handelt? Wer druckt und versendet die Endkundenrechnung? Wie können Frachtkosten und Handlingpauschalen vom Lieferanten mit auf der Endkundenrechnung ausgewiesen und bei der automatisierten Eingangsrechnungsverarbeitung des Handels richtig berücksichtigt werden? Fragen, die anfangs trivial klingen, aber dennoch im täglichen Lieferprozess geregelt sein müssen, um eine optimale Prozessfolge zu erzielen.

Gelöst wurden die komplexen Anforderungen von IWOfurn durch eine Splittung der Informationen in zwei verschiedene Workflows. Danach erhält sowohl der Händler alle Informationen für seine automatisierten Verarbeitungsprozesse (Auftragsbestätigung, Lieferavis und Rechnung) als auch der Lieferant alle Informationen für den beauftragten Direktbelieferungsprozess zum Endkunden. Auch alle Warenbegleitpapiere (Lieferschein, Endkundenrechnung, Retourenschein, Adressaufkleber, etc.) werden dabei von IWOfurn vollautomatisiert für den Druck aufbereitet und mit der EDI-Bestellung zusammen an den Hersteller übertragen. Der Nachrichtenfluss für diese Begleitpapiere wird individuell festgelegt.


Für die Erweiterung der automatisierten Auftragsabwicklung – Dropshipping in die EDI-Prozesskette – benötigt der Anwender zusätzlich zum IWOfurn Basispaket das Leistungspaket LP 1.31 des IWOfurn Lösungsportfolios. Für die Abwicklung der speziellen Auftragsart Dropshipping mit allen oben genannten Integrationsformen fallen pro Monat lediglich 100.- € Grundgebühr und 5.- € je aktivem Dropshipping-Partner an – unabhängig von der Anzahl der ausgetauschten Belege.

Unternehmen mit automatisierter Auftragsabwicklung im EDI-Verfahren konnten ihre Prozesskosten und die Durchlaufzeiten erheblich reduzieren. Mit mehr als 20 Mio. ausgetauschter EDI-Nachrichten und 10.000 Unternehmensverbindungen unterstützt IWOfurn alle Branchenteilnehmer entlang der gesamten Prozesskette – voll integriert oder über Web-Portallösungen.

Erfahren Sie mehr über unsere Leistungen auf der imm cologne vom 15. – 21.01.2018 am Boulevard Stand 011.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

1eEurope Deutschland GmbH
Max-Eyth-Str. 38
71088 Holzgerlingen
Telefon: +49 (7031) 4617-30
Telefax: +49 (7031) 4617-50
http://www.1eeurope.de

Ansprechpartner:
Hannes Becker
Marketing
Telefon: +49 (7031) 4617-30
E-Mail: hannes.becker@1eeurope.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.