Die DBI-Gruppe unterstützt die Vorbereitung der LÜKEX 2018

LÜKEX ist die länderübergreifende Krisenmanagementübung (Exercise), welche jährlich mit unterschiedlichen Szenarien Krisensituationen in Deutschland mit Behörden und Unternehmen durchgespielt. Am 9. November 2017 informierte die DBI-Gruppe durch Gert Müller-Syring, Fachgebietsleiter Gasnetze/Gasanlagen, die Teilnehmer des 1. Thementags der LÜKEX 2018 über die Aufgaben, die Infrastrukturelemente sowie die heutige und zukünftige Rolle der Gaswirtschaft im deutschen Energiesystem. Die Thementage sind eine Informations- und Netzwerkmaßnahme in Vorbereitung auf die Krisenmanagement-übungen. Im Falle von Krisen soll schnelles und zielgerichtetes Handeln den Schutz der Bevölkerung unterstützen. Die LÜKEX wird vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe koordiniert. Im kommenden Jahr wird der Fokus der Übung auf die Gasversorgung gelegt.
Über die DBI – Gruppe

Die DBI Gas- und Umwelttechnik GmbH ist in den vergangenen Jahren zu einem in Europa einzigartigen Engineering- und Forschungsunternehmen avanciert. Mit ihrer Struktur kann sie die gesamte Wertschöpfungskette von der Gasförderung über den Gastransport bis zur Gasverwendung bedienen.

Zu den Schwerpunkten gehören Engineering- und Consultingleistungen, aber auch die anwendungsnahe Industrieforschung. Die DBI Gas- und Umwelttechnik GmbH richtet ihre Arbeiten auf die effiziente und umweltfreundliche Gesinnung fossiler gasförmiger sowie auf die Integration erneuerbarer Energieträger in die bestehende Infrastruktur der Gaswirtschaft.


Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

DBI – Gruppe
Karl-Heine-Str. 109-111
04229 Leipzig
Telefon: +49 (3731) 4195-300
Telefax: +49 (3731) 4195-319
http://www.dbi-gruppe.de

Ansprechpartner:
Emily Schemmel
Projektleitung
Telefon: +49 (3731) 4195-339
Fax: +49 (3731) 4195-319
E-Mail: emily.schemmel@dbi-gruppe.de
Gert Müller-Syring
Fachgebietsleiter
Telefon: +49 341 24571-0
Fax: +49 341 24571-37
E-Mail: gert.mueller-syring@dbi-gruppe.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.