ENERGIE EFFIZIENZ NETZWERK SAARLAND will insgesamt 1.230.180 kwh Energie einsparen

Das im November 2016 von VSU und IHK Saarland gegründete ENERGIE EFFIZIENZ NETZWERK SAARLAND startet in die nächste Phase: Die acht teilnehmenden Unternehmen haben sich darauf verständigt, Effizienzmaßnahmen mit einer Energieeinsparung von 1.230.180 kWh bis 2019 umzusetzen.

„Die Einsparung von 1,2 GWh wäre ein toller Erfolg. Durch diese Maßnahmen kann eine Verringerung von rund 355 Tonnen CO2-Emissionen pro Jahr erreicht werden, was in etwa der Jahresabgabe von
65 Einfamilienhäusern entspricht“, so Dr. Heino Klingen, Hauptgeschäftsführer der IHK Saarland.

„Wenn es den Unternehmen gelingt, das Netzwerkziel zu erreichen, hätten sie nicht nur einen großen Beitrag zum Klimaschutz geleistet, sondern auch ihre Energiekosten zusammen um ca. 200.000 Euro pro Jahr reduziert“, ergänzt Antje Otto, Geschäftsführerin der Vereinigung der saarländischen Unternehmensverbände e.V. (VSU).


„Die Definition eines gemeinsamen Netzwerkziels war der nächste Schritt, nachdem die Unternehmen
im vergangenen Jahr ihre energetische Ausgangslage analysiert und wirtschaftlich sinnvolle Energieeinsparmaßnahmen definiert haben. Nun folgt der spannende Teil der Netzwerkarbeit, denn es geht in die Umsetzung der geplanten Maßnahmen“, so Silvia Goergen, Moderatorin des ENERGIE EFFIZIENZ NETZWERK SAARLAND.

Hintergrund:
Im Dezember 2014 haben die Bundesregierung sowie Verbände und Organisationen der Wirtschaft eine Vereinbarung zur Initiierung und Durchführung von rund 500 neuen Energieeffizienz-Netzwerken bis zum Jahr 2020 geschlossen. Damit soll ein wichtiger Beitrag zur Erreichung der klima- und energiepolitischen Ziele Deutschlands geleistet werden. Die Bundesregierung geht auf Basis bisheriger Erfahrungen mit Energieeffizienznetzwerken in Deutschland davon aus, dass dies zu Einsparungen von bis zu 5 Mio. Tonnen THG-Emissionen bis zum Jahr 2020 führen kann.

Netzwerkteilnehmer sind:
·        A. Müller GmbH, Nonnweiler-Primstal
·        A+H Laserschneidtechnik GmbH, St. Ingbert
·        Instillo GmbH, Überherrn
·        Martinshof GmbH Naturkosthandel und Biolandmetzgerei, St. Wendel-Osterbrücken
·        Pallmann Mahlwerke GmbH & Co. KG, Gersheim
·        Pallmann Maschinenfabrik GmbH & Co. KG, Zweibrücken
·        Schneider Werk St. Wendel GmbH & Co. KG, St. Wendel
·        O/D Ottweiler Druckerei und Verlag GmbH, Ottweiler

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Industrie- und Handelskammer des Saarlandes
Franz-Josef-Röder-Straße 9
66119 Saarbrücken
Telefon: +49 (681) 9520-0
Telefax: +49 (681) 9520-888
http://www.saarland.ihk.de

Ansprechpartner:
Nicole Schneider-Brennecke
IHK Industrie- und Handelskammer des Saarlandes
Telefon: +49 (681) 9520-330
Fax: +49 (681) 9520-388
E-Mail: nicole.schneider-brennecke@saarland.ihk.de
Dr. Uwe Rentmeister
IHK Saarland
Telefon: +49 (681) 9520-430
E-Mail: uwe.rentmeister@saarland.ihk.de
Antje Otto
Vereinigung der Saarländischen Unternehmensverbände e. V. – VSU
Telefon: +49 (681) 95434-42
E-Mail: otto@vds-stahl.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.