VDMA bietet Unternehmen Plattform zu LNG / Gas / Power-to-X / E-fuels auf Weltleitmesse

Bereits zum vierten Mal wird der VDMA auf der Messe GASTECH für High-Tech Anbieter eine Plattform für neuste LNG- / Gas- / Wasserstoff- und Power-to-X Lösungen organisieren.

Im VDMA LNG & Gas Technology Excellence Forum werden Lösungen für die gesamte Gasinfrastruktur (upstream, midstream, downstream) sowie für die Kopplung von Gas und erneuerbaren Energien thematisiert. Ebenso werden Speicherlösungen für den Strom-, Wärme- und Mobilitätsmarkt präsentiert. Dazu zählen auch LNG und alternative Kraftstoffe, beispielsweise für die Schifffahrt und den Schwerlastverkehr.

Zur GASTECH 2018 werden wieder über 700 Aussteller aus über 90 Ländern erwartet. Auf der Veranstaltung, die vom 17. bis 20 September 2018 in Barcelona stattfindet, wird der VDMA neben einem Deutschland auch einen Europa Pavillon anbieten, da der VDMA als Europas größter Maschinenbauverband inzwischen auch europäischer Mitglieder zählt. Neben deutschen Öl & Gas Technologiehersteller sind dies insbesondere Unternehmen aus Schweiz, Österreich und den Benelux-Ländern.


Bereits knapp ein Jahr vor der Messe haben über 35 deutsche Unternehmen ihre Teilnahme an der GASTECH 2018 zugesagt. Darunter namhafte Hersteller wie Linde Engineering, TGE Gas Engineering, TGE Marine Gas Engineering, UNIPER, RWE, MAN Turbo & Diesel, Dresser Rand / Siemens, Neuman & Esser, Henkel AG, SVT, Rembe, Arta, Leser, Atlas Copco, Kaeser Kompressoren, AUMA Riester, Herose, Protego, Mehrer und Samson.

Der German & European Pavillon ist eine Initiative des VDMA in Zusammenarbeit mit dem VDMA-Fachverband Verfahrenstechnische Maschinen und Apparate, dem VDMA Forum Prozesstechnik sowie weiterer VDMA Fachverbände. Die Initiative findet in Kooperation mit der GzF Expo-Management mbH, die für die Organisation zuständig ist, statt. Bei Interesse wenden Sie sich an Herrn Robert Hruby (+49(0)69-6603-1284, [email=robert.hruby@vdma.org)]robert.hruby@vdma.org)[/email]. 

Informationen zu den deutschen Gemeinschaftsständen im Bereich Prozesstechnik finden Sie unter:

vtma.vdma.org/Messen  
http://gzf-expo.de 

Haben Sie noch Fragen? Ragnar Strauch, VDMA Verfahrens-technische Maschinen und Apparate, Telefon 069 6603 1393, E.Mail ragnar.strauch@vdma.org, beantwortet sie gerne.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

VDMA, Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V.
Lyoner Str. 18
60528 Frankfurt
Telefon: +49 (69) 6603-0
Telefax: +49 (69) 6603-1511
http://www.vdma.org/

Ansprechpartner:
Holger Paul
Leiter Kommunikation und Pressesprecher
Telefon: +49 (69) 6603-1922
Fax: +49 (69) 6603-2922
E-Mail: holger.paul@vdma.org
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.