Otto lädt ein: das Familienkonzert mit der Dresdner Philharmonie

Beliebt bei Klein und Groß ist auch in dieser Spielzeit Otto mit seinen vielen Fragen zur Musik wieder fester Bestandteil des Familienprogramms der Dresdner Philharmonie. Weiterhin im Deutschen Hygiene-Museum, aber jetzt verkörpert von einem Schauspieler, spricht er mit den Musikern und dem Publikum und bietet für kleine und große Hörer eine kurzweilige Einführung in jeweils ein oder zwei Werke der Konzertliteratur.

An diesem Nachmittag geht es um „The Unanswered Question“ des Amerikaners Charles Ives, in dem immer wieder dieselbe Frage gestellt wird (durch eine Trompete), die immer seltsamere Antworten gegeben werden (durch Flöten). Am Ende bleibt die Frage unbeantwortet … und Otto versucht herauszufinden, wovon eigentlich die Rede war.
Auch Robert Schumanns Zweite Sinfonie ist ein beunruhigendes Stück – Otto wird zeigen, was es mit ihm auf sich hat und was das Schöne an Schumanns Musik für Orchester ist.

Guntbert Warns (geb. 1959) ist als Schauspieler seit vielen Jahren in Fernseh- und Filmproduktionen zu erleben und spielt regelmäßig auf großen Bühnen wie z.B. der Komischen Oper Berlin, dem Berliner Ensemble und den Hamburger Kammerspielen. Für die Dresdner Philharmonie schlüpft er erstmals in die Rolle des „Ohrwurms“.


Dr. Michael Kube konzipiert bereits erfolgreich die Familienkonzerte „phil zu entdecken“ mit Malte Arkona und konnte in dieser Saison auch für die Konzeption der „Otto“-Konzerte gewonnen werden.

Ab 5 Jahren, Dauer: 60 Min. ohne Pause

Tickets für 10 Euro (Erwachsene) und 5 Euo (Kinder) im Ticketservice im Kulturpalast (ticket@dresdnerphilharmonie.de / www.dresdnerphilharmonie.de / 0351 – 4 866 866) und an der Tageskasse.

Programm

Sonnabend, 25. November 2017, 15.30 Uhr und 17.00 Uhr
Deutsches Hygiene-Museum

Ottos unbeantwortete Frage

Charles Ives (1874-1954)
„The Unanswered Question“ (1908)
Robert Schumann (1810-1856)
Sinfonie Nr. 2 C-Dur op. 61 (1846)
(Auszüge)

Antonello Manacorda | Dirigent
Guntbert Warns | Schauspieler
Dr. Michael Kube | Konzeption
Dresdner Philharmonie

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Dresdner Philharmonie
Schloßstraße 2
01067 Dresden
Telefon: +49 (351) 4866-282
Telefax: +49 (351) 4866-283
http://www.dresdnerphilharmonie.de

Ansprechpartner:
Dr. Claudia Woldt
Leitung Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (351) 4866-202
E-Mail: woldt@dresdnerphilharmonie.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.