Das schwache Herz

Gemeinsam mit der AOK beteiligt sich das Städtische Klinikum Karlsruhe mit einem Arzt-Patienten-Forum an den bundesweiten Herzwochen der Deutschen Herzstiftung.

Jährlich im November informiert die Deutsche Herzstiftung e.V. mit bundesweiten Aktionen über Herzerkrankungen und ihre Folgen. Gemeinsam mit der AOK- Mittlerer Oberrhein beteiligt sich auch das Städtische Klinikum Karlsruhe am 28. November mit einer Informationsveranstaltung an der deutschlandweiten Informationskampagne.

Die Initiative steht dieses Jahr unter dem Motto: Das schwache Herz. Das Klinikum Karlsruhe setzt hierbei den Schwerpunkte auf das Thema: Herzinsuffizienz. Bei der Veranstaltung zeigen Kardiologen und Psychologen der Medizinischen Klinik IV auf, welche Ursachen einer chronischen Herzschwäche zugrunde liegen und welche Möglichkeiten der medikamentösen Behandlung bestehen. Darüber hinaus werden Optionen zur Behandlung der Herzinsuffizienz mittels Schrittmachern und Defibrillatoren präsentiert und psychologische Bewältigungsstrategien zum Umgang mit der Herzinsuffizienz vermittelt.


Die Veranstaltung findet am 28. November um 18 Uhr im Veranstaltungszentrum von Haus R im Städtischen Klinikum Karlsruhe in der Moltkestraße 90 statt. Die Veranstaltung ist kostenfrei eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Wegen der Baumaßnahmen empfehlen wir den Eingang über die Franz-Lust-Straße.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Städtisches Klinikum Karlsruhe GmbH
Moltkestr. 90
76133 Karlsruhe
Telefon: +49 (721) 9740
Telefax: +49 (721) 9741009
http://www.klinikum-karlsruhe.com

Ansprechpartner:
Saskia Heilmann
Geschäftsbereichsleitung
Telefon: +49 (721) 974-1100
Fax: +49 (721) 974-1009
E-Mail: saskia.heilmann@klinikum-karlsruhe.de
Volker Schmalz
Marketing und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (721) 974-1366
Fax: +49 (721) 974-921366
E-Mail: volker.schmalz@klinikum-karlsruhe.de
Petra Geiger
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (721) 974-1076
Fax: +49 (721) 974-921076
E-Mail: petra.geiger@klinikum-karlsruhe.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.