Bielefeld setzt auf VOIS

Seit Anfang Oktober arbeitet die Bürgerberatung der 339.000-Einwohner-Stadt Bielefeld mit dem Einwohnerfachverfahren VOIS|MESO. Gemeinsam mit der regio iT als IT-Dienstleister hat das Softwareunternehmen HSH den Zuschlag für die Ablösung des Altverfahrens im Einwohnerwesen in der nordrhein-westfälischen Metropole erhalten. Innerhalb von insgesamt sechs Monaten wurde das neue Verfahren unter Federführung der regio iT planmäßig eingeführt. Insgesamt 861.000 aktive und historische Meldedatensätze wurden vom alten System auf das neue übertragen. Nach umfangreichen Testläufen und der Schulung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist das neue Einwohnerfachverfahren VOIS|MESO seit 4. Oktober im Echteinsatz.

Projektleiter Martin Kathöfer von der regio iT zieht nach der Einführung von VOIS|MESO eine positive Bilanz: "Alle Beteiligten haben bei diesem Projekt an einem Strang gezogen. Die Zusammenarbeit sowohl mit der Stadt Bielefeld als auch mit dem Softwarehersteller HSH hat reibungslos geklappt und war äußerst professionell. Hinzu kommt, dass in den ersten beiden Wochen nach der Einführung Supporter der HSH den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Bielefelder Bürgerberatung für Fragen und Hinweise direkt vor Ort zur Seite standen".

Die regio iT gewährleistet in ihrem Rechenzentrum den sicheren Betrieb und die notwendige Verfügbarkeit der neuen Software. 


Stephan Hauber, Geschäftsführer der HSH, fasst zusammen: "So wie die Stadt Bielefeld stehen die bundesdeutschen Kommunalverwaltungen heute mehr denn je vor den großen Herausforderungen der Verwaltungsdigitalisierung. Mit VOIS, unserer Lösung zur Integration von kommunalen Fachverfahren und Online-Diensten auf einer modernen Softwareplattform, sind Städte, Gemeinden und Landkreise dafür bestens gewappnet." 

Über die HSH Soft- und Hardware Vertriebs GmbH

Das mittelständische Softwareunternehmen HSH Soft- und Hardware Vertriebs GmbH hat sich auf Softwarelösungen für Kommunen spezialisiert. Hauptgeschäftsfeld ist das Einwohnermeldewesen. Mit der Meldebehördensoftware MESO arbeiten rund zwei Drittel aller bundesdeutschen Meldebehörden – von Bremen über Köln bis Nürnberg.
E-Government-Lösungen als klassische Webanwendungen und als Apps für mobile Endgeräte runden das Unternehmensportfolio ab.
Mit VOIS hat das Unternehmen eine neue Softwareplattform zur Integration von kommunalen Fachverfahren entwickelt. VOIS ist mittlerweile in über 500 bundesdeutschen Kommunen mit über 15 Mio. Einwohnern im Einsatz – seit 2016 auch in der Bundeshauptstadt Berlin.
Das Unternehmen wurde 1991 gegründet. Firmensitz ist das brandenburgische Ahrensfelde – vor den Toren Berlins. Derzeit sind rund 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Unternehmen beschäftigt.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

HSH Soft- und Hardware Vertriebs GmbH
Rudolf-Diesel-Str. 2
16356 Ahrensfelde
Telefon: +49 (30) 94004-0
Telefax: +49 (30) 94004-400
http://www.hsh-berlin.com

Ansprechpartner:
Sven Lahn
Presseansprechpartner
Telefon: +49 (30) 94004-130
E-Mail: sven.lahn@hsh-berlin.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.