Pushing boundaries … 3. Runde der 3D Pioneers Challenge gestartet

.

Rapid.Tech + FabCon 3.D
5. -7. Juni 2018
Messe Erfurt

Auf zur dritten Runde: Nach dem Erfolg in den vergangenen zwei Jahren richtet die Messe Erfurt in Kooperation mit dem Büro für Gestaltung und Consulting d.sign21 auch 2018 den internationalen Designwettbewerb für 3D-Druck 3D Pioneers Challenge aus. Weitere Kooperationspartner sind Verbände und renommierte Firmen der internationalen 3D-Druck- und Designwelt.


3D-Druck unterstützt eine Vielzahl neuer Technologien und Visionen. Dabei werden meist verschiedenste Fertigungsverfahren kombiniert und schaffen so Innovation. Simone und Christoph Völcker von d.sign21 erläutert die Visionen des Wettbewerbes: „Wir stehen am Anfang eines digitalen Zeitalters der Geschwindigkeit, der Verschmelzung von Mensch und Umwelt, von Industrie 4.0 und Smart Factories bis hin zu künstlicher Intelligenz. Die Möglichkeiten scheinen grenzenlos zu sein – schon heute ist Robotik im Alltag ebenso vorstellbar wie Mode, die auf ihre Umwelt reagiert. Additive Technologien bieten die Chance diese Schritte in die Zukunft zu gehen und helfen den Visionen Gestalt zu geben.“

Einzigartig in ihrer Struktur richtet sich die 3D Pioneers Challenge 2018 wieder in mehreren Disziplinen an Gestalter, die mit 3D-Druck Neuland beschreiten, die gesamte Wertschöpfungskette additiver Technologien in Betracht ziehen und die wichtigen Strömungen spüren. Einreichungen sind in folgenden Disziplinen möglich: Design, Digital, Architektur, Material, FashionTech, MedTech und Mobilität. Die 3D Pioneers Challenge ist dank der Unterstützung durch das Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft mit einem Preisgeld in Höhe von insgesamt 15.000 Euro dotiert, das Kategorie übergreifend vergeben wird. Zudem erwarten die Teilnehmer weitere Sachpreise wie beispielsweise ein 3D-Drucker „MakerBot Replicator Mini+“ für die beste studentische Arbeit sowie Online-Abonnements der Fachzeitschrift designreport.

Die 3D Pioneers Challenge adressiert weltweit Spezialisten, die über den Tellerrand hinausschauen – pushing boundaries!

Eine internationale, hochkarätig besetzte Jury entscheidet über die Qualität der Einreichungen. Die Arbeiten der Finalisten werden in einer speziellen Ausstellung im Rahmen der Rapid.Tech + FabCon 3.D vom 5. – 7. Juni 2018 in Erfurt vorgestellt. Die Preisverleihung findet ebenfalls im Rahmen des Gala-Abends zur Rapid.Tech + FabCon 3.D statt.

Weitere Informationen zur Teilnahme finden Sie ab sofort auf www.3dpc.io .
Die Einreichungsfrist für die Anmeldung endet am 15. März 2018.

Die Jury der "3D Pioneers Challenge 2018"
Diana Drewes, Haute Innovation; Sven Eberwein, Tesla Design Team; Barbara Friedrich, Design Consulting &Publishing; Eyal Gever, Artist; Sebastian Herkner, Studio Sebastian Herkner; Julia Körner, JK Design GmbH; Achim Menges, ICD Stuttgart; Silvia Olp, aed e.V.; Dirk Simon, BASF 3D Print Solutions – B3DPS; Joachim Stumpp, raumPROBE; Andreas Velten, Institut für Anaplastologie; Christoph Völcker, VOXELWORLD; Wolf Udo Wagner, Studio Wagner:Design, Deutscher Designer Club DDC; Anouk Wipprecht, FashionTech Designerin

Kooperationspartner der "3D Pioneers Challenge 2018"
Freistaat Thüringen – Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft; 3D Hubs;
3Druck.com; 3D Printing Business Directory; aed e.V., aed Society for Advancement of Architecture, Engineering, Design; ALL3DP; Avedition; BASF New Business GmbH; Botspot; Canto; DDC Deutscher Designer Club; Designreport;
Designspotter; Fabb-it; FIT AG; haute innovation; MakerBot; raumPROBE; Stratasys; Verband 3DDruck e.V.

Über d.sign21
Das Büro für Gestaltung und Consulting ist erfahrener Konzepter und Organisator von Design Challenges. Mit der Expertise in Gestaltung, additiven Technologien und weltweitem Netzwerk unterstützt das Büro die 3D Pioneers Challenge.
www.d-sign21.de

Über Rapid.Tech + FabCon 3.D
Die Rapid.Tech + FabCon 3.D stellt eine der wichtigsten europäischen Informationsveranstaltungen im Bereich der generativen Fertigungsverfahren dar. Betrachtet werden Stand und Fortschritt des Rapid Prototyping bis hin zur Umsetzung von Endprodukten mit Hilfe des Additive Manufacturing sowie der Einstieg der Technologie in die Serienproduktion. Mit mehr als 100 anwendernahen Vorträgen im Fachkongress und der 3D Printing Conference sowie über 200 Ausstellern im Rahmen der Fachmesse ist die Rapid.Tech + FabCon3.D ein hochkarätiger Branchentreff, der in dieser Form einmalig ist. Zum 15-jährigen Veranstaltungs-Jubiläum vom 5. -7. Juni 2018 werden in Erfurt mehr als 5.000 internationale Fachbesucher und Kongressteilnehmer erwartet.
www.rapidtech-fabcon.de 

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Messe Erfurt GmbH
Gothaer Straße 34
99094 Erfurt
Telefon: +49 (361) 400-0
Telefax: +49 (361) 400-1111
http://www.messe-erfurt.de

Ansprechpartner:
Simone Völcker
Völcker & Völcker GbR
Telefon: +49 (711) 4772748-0
E-Mail: info@3dpc.io
Judith Kießling
Referentin Marketing & Kommunikation
Telefon: +49 (361) 400-1530
Fax: +49 (361) 400-1111
E-Mail: kiessling@messe-erfurt.de
Isabell Schöpe
Rapid.Tech + FabCon 3.D
Telefon: +49 (361) 400-1350
E-Mail: schoepe@messe-erfurt.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.