Diversity-Tag zur Situation nicht-heteronormativ lebender Menschen

Am Donnerstag, dem 16. November 2017, laden Frau Prof. Dr. Regina Brunnett, Professorin am Fachbereich Sozial- und Gesundheitswesen, und die Koordinierungsstelle für Chancengleichheit und Vielfalt von 14:00-16:00 Uhr in den Räumen MA 01 & MA 02, Ecke Maxstraße/Amtsstraße zum nächsten Diversity-Tag der Hochschule Ludwigshafen am Rhein ein.

Der Themennachmittag unter dem Titel „LSBT, ähh… und I und dann auch noch Q? – Ein queerer Blick auf sexuelle und Geschlechterdiversität“ beschäftigt sich mit der Situation nicht-heteronormativ lebender Menschen. Als Impulsredner konnte Dr. Robin Bauer gewonnen werden. Dr. Robin Bauer hat Philosophie, Erziehungswissenschaft und Chemie studiert und in Soziologie im Bereich der Queer-Theorie promoviert. Derzeit ist er Vertretungsprofessor für Soziale Arbeit an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart, wo er das Thema Diversität in die Lehre einbringt.

Die Veranstaltung ist kostenfrei und steht allen Interessierten offen. Um Anmeldung bis zum 12. November per Mail an diversity@hs-lu.de wird gebeten.


Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem Programm im Anhang. Für Rückfragen steht Ihnen meine Kollegin Petra Schorat-Waly, Diversity-Managerin der Hochschule Ludwigshafen, gerne zur Verfügung (Tel. 0621/5201-358; Mail: diversity@hs-lu.de).

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie die Veranstaltung im Vorfeld ankündigen würden und wir Sie am 16. November 2017 in den Räumlichkeiten Ecke Maxstraße/Amtsstraße in der Ludwigshafener Innenstadt begrüßen dürften.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Hochschule Ludwigshafen am Rhein
Ernst-Boehe-Str.4
67059 Ludwigshafen
Telefon: +49 (621) 5203-0
Telefax: +49 (621) 5203111
http://www.hs-lu.de/

Ansprechpartner:
Elena Wassmann
Hochschulkommunikation
Telefon: +49 (621) 5203-253
Fax: +49 (621) 5203-347
E-Mail: elena.wassmann@hs-lu.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.