Cloud-basierte Plattform: Patienteninteraktion während klinischer Studien verbessern

Tata Consultancy Services (TCS) hat die Plattform Connected Clinical Trials (CCT) vorgestellt. Mit der Software-as-a-Service (SaaS)-Plattform können Pharmaunternehmen das Engagement von Patienten in klinischen Studien erhöhen, sowie die Effizienz im klinischen Versorgungsprozesses verbessern.

Die Plattform Connected Clinical Trials von TCS bietet eine skalierbare Cloud-Lösung, die auf die Patientenbedürfnisse in den verschiedenen Phasen der klinischen Erprobung eingeht, einschließlich Anmeldung, Behandlung und Nachbereitung.

CCT wurde in Zusammenarbeit mit Janssen Research & Development entwickelt, einem der weltweit führenden Unternehmen bei der Forschung und Entwicklung innovativer Arzneimittel. Das Unternehmen nutzt die Software als Teil der integrated Smart Trial and Engagement Platform (iSTEP), mit der das Datenmanagement automatisiert werden soll.


CCT umfasst vier Module:

  • CCT Tracking überwacht die Medikamentenvergabe und stellt sicher, dass das Medikament an den richtigen Patienten zur richtigen Zeit vergeben wird.
  • CCT Communication bietet in Echtzeit patientenspezifische Benachrichtigungen, Dosierungshinweise, Video-Anleitungen mittels Smartphone und ermöglicht die kontinuierliche Datenerfassung bei unerwünschten Ereignissen, unterstützt Patienten individuell bei der Medikamentendosierung und Durchführung der Studie.
  • CCT Label verwendet patientenspezifisch einfach zu lesende elektronische Medikamentenbeschriftung in der bevorzugten Sprache des Patienten.
  • CCT Adherence verifiziert durch Sensoren auf der Verpackung die individuelle Medikamenteneinnahme (intelligente Verpackungen), um Mutmaßungen über die Einnahme auszuschließen und sicherzustellen, dass das richtige Medikament zur richtigen Zeit eingenommen wird.

Die CCT-Plattform wurde in der TCS-Forschungseinrichtung für User Experience mit globalen Patientengruppen und weiteren relevanten Beratungsgremien getestet. Dies wurde in Zusammenarbeit mit dem Center for Information and Study on Clinical Research Participation (CISCRP) durchgeführt, einer unabhängigen Non-Profit-Organisation für die Aufklärung und Information der Öffentlichkeit und der Patienten über klinische Forschung.

„Connected Clinical Trials wird es Life-Science-Unternehmen ermöglichen, mittels digitaler Technologien die Kommunikation mit den Teilnehmern und die Einhaltung der medizinischen Dosierung während dieser Studien signifikant zu verbessern", sagt Debashis Ghosh, President Life Sciences, Healthcare, Government and Energy Business Group, TCS. „Aufgrund der starken Branchen- und Technologieexpertise ist TCS gut positioniert, um fortschrittliche Plattformlösungen anzubieten, die auf die spezifischen Bedürfnisse der Branche zugeschnitten sind. Wir freuen uns, Janssen als unseren ersten Kunden für CCT zu begrüßen.“

CCT ist Teil des Portfolios Advanced Drug Development (ADD) für die Arzneimittelentwicklung, das klinische Dienstleistungen aus der Cloud anbietet, einschließlich dem Management von klinischen und Metadaten, der Arzneimittelüberwachung (Pharmakovigilanz) sowie der Datenanalyse. Die kognitive Lösung „Decision Fabric“ ermöglicht dabei, komplexe Prozesse zu automatisieren. Durch das „User Experience Design“ ist zudem die Benutzererfahrung intuitiv. ADD entspricht den Datenschutzrichtlinien und den international anerkannten, nach ethischen und wissenschaftlichen Gesichtspunkten aufgestellten Regeln für die Durchführung von klinischen Studien (Good Clinical Practice, GCP).

TCS Life Sciences
TCS Life Sciences bietet weltweit führenden Life-Sciences-Unternehmen ein vollständiges Portfolio in den Bereichen IT, Consulting, KPO, Infrastruktur- und Engineering-Services, sowie digitale Lösungen auf Basis von Mobility, Big Data, Analytics und Cloud. Die umfassende Branchenerfahrung, das Fachwissen und die globale Präsenz von TCS ermöglichen eine nahtlose Partnerschaft mit Kunden aus dem Bereich Life Sciences, um die Effizienz klinischer Studien zu steigern, die Medikamentenentdeckung zu beschleunigen, die Produktivität in der Produktion sowie die Effektivität in Vertrieb und Marketing zu steigern. Darüber hinaus verfügt TCS über ein eigenes Life Sciences Innovation Lab, das seinen Kunden die Werkzeuge und innovativen Lösungen zur Verfügung stellt, welche diese zur Lösung komplexer geschäftlicher Herausforderungen benötigen.

Über die Tata Consultancy Services Deutschland GmbH

Tata Consultancy Services ist ein weltweiter Anbieter von IT-Services, Beratungsleistungen und Geschäftslösungen, die global agierenden Unternehmen schnellen, nachhaltigen Nutzen eröffnen – und das mit einem guten Gefühl von Sicherheit. Das einzigartige Global Network Delivery ModelTM von TCS beinhaltet ein beratungsorientiertes, integriertes Portfolio mit IT-, BPO-, IT-Infrastruktur-, Engineering- und Assurance-Services. Es gilt als Benchmark für exzellente Softwareentwicklung. TCS gehört zur Tata Group, dem größten industriellen Mischkonzern Indiens, und verfügt über 389.000 hochqualifizierte IT-Berater in 46 Ländern. Das Unternehmen erzielte im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Gesamtertrag in Höhe von 17,6 Milliarden US-Dollar (Stichtag: 31. März 2017). Es ist in Indien an der BSE Limited und der National Stock Exchange of India Limited notiert. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.tcs.com.

TCS auf Twitter: https://twitter.com/tcs_de
TCS auf Flipboard: https://flipboard.com/@tcs_de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Tata Consultancy Services Deutschland GmbH
MesseTurm, Friedrich-Ebert-Anlage 49
60308 Frankfurt
Telefon: +49 (1522) 2521330
Telefax: +49 (69) 78702-222
http://www.tcs.com

Ansprechpartner:
Christoph Weissthaner
Communications Manager
Telefon: +49 (1522) 2521330
E-Mail: c.weissthaner@tcs.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.