Kretschmann: Beim 1. Gang hat es immer „gerätscht“

Wenn Winfried Kretschmann, der heutige Ministerpräsident von Baden-Württemberg, als junger Mann mit seinem ersten VW Käfer unterwegs war, dann war das für Außenstehende unüberhörbar. Besonders das Einlegen des ersten Gangs machte in dem Käfer einen gehörigen Krach, wie sich Kretschmann im Gespräch mit der Zeitschrift auto motor und sport erinnert. „Der erste Gang war nicht synchronisiert. Man musste also Zwischengas beim Schalten geben“, so der Grünen-Politiker. „Das konnte ich nie so richtig. Es rätschte meistens.“

Heute dagegen fährt Kretschmann in seinem Dienstwagen, einer S-Klasse mit Hybridantrieb, ausgesprochen leise und mit Automatikgetriebe durchs Land. Dabei wäre er eigentlich lieber mit dem Fahrrad unterwegs. „Als ich noch Lehrer war, bin ich jeden Tag mit dem Fahrrad gefahren. Es ist schon ein tolles Fortbewegungsmittel, nicht umsonst erlebt es mit den E-Bikes gerade einen großen Aufschwung.“ Allerdings seien als Ministerpräsident die Strecken einfach zu weit für die Fahrt mit dem Rad, zudem sei sein Auto zugleich sein Büro.

Und welche Musik hört Kretschmann im Auto, zwischen seinen Terminen? Am liebsten klassische Musik, sein Lieblingsradiosender ist SWR2. Hat er aktuell ein Lieblingslied? „Mein Lieblingslied, das wechselt. Zurzeit der «Walkürenritt» von Wagner, den ich allerdings nicht mitsinge.“ 


Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Motor Presse Stuttgart
Leuschnerstr. 1
70174 Stuttgart
Telefon: +49 (228) 696545
Telefax: +49 (711) 182-1779
http://www.motorpresse.de

Ansprechpartner:
Axel Mörer-Funk
Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG
Telefon: +49 (711) 182-1289
E-Mail: vorab_ams@motorpresse.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.