DATEV eG beauftragt tisoware

tisoware erhielt von der DATEV eG den Auftrag zur Einführung einer elektronischen Zutrittskontrolle, welche dieses Jahr erfolgreich in den Echtbetrieb gegangen ist. Für die Absicherung des Geländes und der Gebäude ist tisoware.SECURITY in Verbindung mit Terminals des Hardwarepartners PCS Systemtechnik GmbH aus München im Einsatz. Ausschlaggebend für die Entscheidung für tisoware waren u.a. die Unterstützung der vorhandenen PCS-Hardware, der modulare Softwareaufbau sowie die hohe Funktionalität und Flexibilität der Anwendungssoftware und die Investitionssicherheit für zukünftige Erweiterungen.  

Die DATEV eG ist das Softwarehaus und der IT-Dienstleister für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwälte sowie deren zumeist mittelständische Mandanten. Das Unternehmen zählt zu den größten IT-Dienstleistern und Softwarehäusern in Deutschland. So belegte das Unternehmen im Jahr 2016 Platz 3 im Ranking der Anbieter von Business-Software in Deutschland (Quelle: IDC, 2017). Das Leistungsspektrum umfasst vor allem die Bereiche Rechnungswesen, Personalwirtschaft, betriebswirtschaftliche Beratung, Steuern, Kanzleiorganisation, Enterprise Resource Planning (ERP), IT-Dienstleistungen sowie Weiterbildung und Consulting. Mit ihren Lösungen verbessert die 1966 gegründete Genossenschaft mit Sitz in Nürnberg gemeinsam mit ihren Mitgliedern die betriebswirtschaftlichen Prozesse von 2,5 Millionen Unternehmen, Kommunen, Vereinen und Institutionen.

Zwischen DATEV und tisoware besteht eine langjährige und vertrauensvolle Zusammenarbeit.  So ist tisoware seit 30 Jahren Kunde der DATEV und darüber hinaus besteht seit 4 Jahren eine erfolgreiche Kooperation beider Unternehmen: tisoware ist ein von DATEV empfohlener Software-Partner für die Themen Zeiterfassung in Verbindung mit der Lohn- und Gehaltsabrechnung von DATEV. Die Zusammenarbeit erfolgt auf Basis einer praxiserprobten Schnittstelle zwischen der Zeiterfassungssoftware von tisoware und den DATEV-Lohnprogrammen. Die Programmverbindung stellt eine reibungslose Übergabe der elektronisch erfassten Bewegungsdaten der Mitarbeiter in die DATEV- Abrechnungssoftware sicher und ermöglicht dem Unternehmer so ein integriertes Arbeiten. Über einen optimierten digitalen Belegfluss werden fehleranfällige und zeitaufwändige Doppelerfassungen vermieden. Das gilt unabhängig davon, ob die Lohnabrechnung direkt im Unternehmen oder als Dienstleistung durch den Steuerberater erstellt wird.  


Unter dem Motto „Mehr als HR, Security und MES!“ zählt tisoware zu den führenden Lösungsanbietern in Deutschland. Unternehmen aller Größen und Branchen bietet tisoware innovative und modulare Lösungen für Personaleinsatzplanung, Personalzeit- und Betriebsdatenerfassung, Zutrittssicherung mit Videoüberwachung sowie mobile HR- und Security-Lösungen. Aktuell beschäftigt tisoware 155 Mitarbeiter an neun Standorten und über 2.500 Kunden im In- und Ausland vertrauen auf die Kompetenz aus über 30 Jahren Erfahrung. Zu den Kunden zählen beispielsweise Erbe, Fahnen-Herold, IHK Reutlingen, Südwestmetall, Schmidbaur, Schwörer Haus, Willmy und Ziehl-Abegg.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

tisoware Gesellschaft für Zeitwirtschaft mbH
Ludwig-Erhard-Straße 52
72760 Reutlingen
Telefon: +49 (7121) 9665-0
Telefax: +49 (7121) 9665-10
http://www.tisoware.com

Ansprechpartner:
Barbara Krämer
Assistenz Vertriebsleitung
Telefon: +49 (7121) 9665-12
Fax: +49 (7121) 9665-10
E-Mail: bk@tisoware.com
Rainer Füess
Leiter Partnervertrieb und Marketing
Telefon: +49 (7121) 9665-15
Fax: +49 (7121) 9665-10
E-Mail: rf@tisoware.com
Sabine Dörr
Geschäftsführerin
Telefon: +49 (7121) 9665-0
Fax: +49 (7121) 9665-10
E-Mail: sd@tisoware.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.