24-Meter-IMC®-Doppelgelenkbus auf der Busworld Kortrijk 2017

Vom 20. bis 25. Oktober 2017 trifft sich die internationale Busbranche auf der Busworld Kortrijk in Belgien. Der erste 24-Meter-EXQUI.CITY T als IMC®-Elektrobus ist auf dem Stand 601/Halle 2 des belgischen Herstellers Van Hool zu besichtigen.

Der ausgestellte Bus ist mit innovativer IMC-Technologie von Kiepe Electric ausgestattet, was bedeutet, dass er während der Fahrt unter der Oberleitung aufgeladen und auf oberleitungsfreien Sektionen wie ein Batteriebus betrieben wird. Kiepe Electric ist einer der führenden Anbieter für elektrische Systeme für Busse und berät Städte bei der Planung von Elektrobusflotten. In immer mehr Städten weltweit ist die Einführung von Elektrobussen auf der Agenda ganz weit nach oben gerückt: Einen vielversprechenden Ansatz stellt das leistungsstarke IMC-Elektrobus-Konzept als kostengünstige Alternative zur Straßenbahn dar, da im direkten Vergleich weniger Anschaffungs- und Infrastrukturkosten anfallen.

Der 24-Meter-Doppelgelenker transportiert bis zu 180 Passagiere und kommt sowohl was die Fahrgastkapazität als auch die optische Erscheinung angeht nahe an eine Straßenbahn heran. Anders als diese lässt sich der Elektrobus jedoch nicht aufhalten, denn durch die eingebaute Traktionsbatterie kann er beispielsweise Baustellen und andere Hindernisse umfahren. In Städten mit bereits existierender U-Bahn bzw. Straßenbahninfrastruktur können IMCBusse das E-Mobilitäts-Netz leicht komplementieren, indem die Unterwerke der Bahn einfach mit genutzt werden. Der Düsseldorfer Systemspezialist berät interessierte Fachbesucher rund um die Einführung von Elektrobussen auf dem eigenen Stand R29/Rambla Noord.


Über die Knorr-Bremse AG

Knorr-Bremse ist führender Hersteller von Bremssystemen und Anbieter weiterer Subsysteme für Schienen- und Nutzfahrzeuge mit rund 5,5 Mrd. Euro Umsatz im Jahr 2016. Circa 25.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter entwickeln, fertigen und betreuen Brems-, Einstiegs-, Steuerungs- und Energieversorgungssysteme, Klimaanlagen, Assistenzsysteme und Leittechnik sowie Lösungen rund um den Antriebsstrang. Als technologischer Schrittmacher leistet das Unternehmen schon seit 1905 mit seinen Produkten einen maßgeblichen Beitrag zur Sicherheit auf Schiene und Straße. Mehr als eine Milliarde Menschen weltweit vertrauen Tag für Tag den Systemen von Knorr-Bremse.

Das Knorr-Bremse Tochterunternehmen Kiepe Electric mit Sitz in Düsseldorf ist ein weltweit tätiger Anbieter elektrischer Systeme für die führenden Schienenfahrzeug- und Bushersteller. Das Unternehmen bietet effiziente Lösungen und ökologisch nachhaltige Konzepte für einen emissionsreduzierten öffentlichen Verkehr mit umweltfreundlichen Elektroausrüstungen für Straßenbahnen, U-Bahnen und Regionalbahnen sowie Batterie-, Trolley- und In Motion Charging (IMC)-Busse.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Knorr-Bremse AG
Moosacher Straße 80
80809 München
Telefon: +49 (89) 3547-0
Telefax: +49 (89) 3547-2767
http://www.knorr-bremse.de

Ansprechpartner:
Eva Doppler
Corporate Communications
Telefon: +49 (89) 35471498
Fax: +49 (89) 444454-193
E-Mail: eva.doppler@knorr-bremse.com
Dr. Detlef Hug
Vice President Corporate Communications
Telefon: +49 (89) 3547-1402
Fax: +49 (89) 444454192
E-Mail: detlef.hug@knorr-bremse.com
Melanie Wiedenhöfer
Kommunikation
Telefon: +49 (211) 7497-352
E-Mail: melanie.wiedenhoefer@knorr-bremse.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.