Krönende Abschlussfeier nach amerikanischer Art: Das International Graduate Center der Hochschule Bremen feiert seine MBA- und Master-Absolventen in der Glocke

Die Reise zum MBA und Master Abschluss begann vor gut einem Jahr. Nun wird das stets vor Augen gehaltene Ziel des erfolgreichen postgradualen Studiums für rund 150 Studierende aus aller Welt zur Wirklichkeit. Denn auch in diesem Jahr kommen die frischgebackenen Absolventinnen und Absolventen des International Graduate Centers (IGC) der Hochschule Bremen aus den verschiedensten Regionen. Mit vollgepackten Koffern und vor allem jeder Menge Motivation, Zielstrebigkeit und Abenteuerlust reisten sie aus fernen Ländern wie Indien, Kanada, Kolumbien und Spanien nach Bremen. Das intensive Studienjahr brachte sowohl persönliche als auch fachliche Herausforderungen mit sich, die die Studierenden mit Bravour meisterten. Für das berufliche Leben bestens ausgerüstet, fiebern sie nun freudig ihrer Abschlussfeier entgegen.  

Am 22. September lädt das International Graduate Center der Hochschule Bremen zur feierlichen Verabschiedung seiner Studierenden in die Bremer Glocke ein. Im imposanten Ambiente des traditionsreichen Konzerthauses überreichen die jeweiligen StudiengangsleiterInnen persönlich die lang ersehnten Urkunden. Eingeleitet wird dieser ganz besondere Tag mit einem Grußwort von Staatsrat Gerd-Rüdiger Kück. Auch für Dozentinnen Dozenten und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Graduiertenschule sowie Familienangehörige und Freunde bietet der festliche Rahmen eine gern wahrgenommene Gelegenheit, die Absolventen gebührend zu beglückwünschen.

Im Anschluss an die Zeremonie findet das traditionelle Hütewerfen statt. Dieser Brauch ist im englischsprachigen Raum bereits seit Jahrzehnten weit verbreitet und bildet auch bei der alljährlichen Graduationfeier des international geprägten IGC den Veranstaltungshöhepunkt. In cap & gown gekleidet schreiten die Absolventinnen und Absolventen zu den Treppenstufen des Bremer Doms, um dort mit strahlenden Gesichtern die wohlverdienten akademischen Hüte in den Himmel zu werfen. Dieser Akt symbolisiert zugleich ein krönendes Ende ihrer Reise als auch einen positiven Start ihrer künftigen internationalen Karrieren.


Pressevertreterinnen und -vertreter sind ganz herzlich zur feierlichen Verabschiedung am Freitag, dem 22. September 2017, um 14:30 Uhr in der Glocke in Bremen eingeladen. Das traditionelle Hütewerfen in cap & gown findet gegen 17:15 Uhr auf den Stufen des Bremer Doms statt.

Seit 2004 bietet das IGC als interdisziplinäre Graduiertenschule der Hochschule Bremen akademische Weiterbildung auf Masterniveau an. Mit dem Fokus auf Management und Leadership-Qualitäten richtet sich das IGC vor allem an Young Professionals, die zukünftig Führungspositionen anstreben.

Mit insgesamt sechs Vollzeit-Studiengängen und drei berufsbegleitenden Programmen weist das International Graduate Center der HSB eines der umfangreichsten postgradualen Weiterbildungsangebote des Landes auf. Die vielfältige Studentenschaft von mittlerweile mehr als 300 Studierenden aus über 40 Nationen regt einen stetigen interkulturellen Erfahrungsaustausch an. Der Aspekt der Internationalität wird am IGC generell großgeschrieben: Die stets kleinen Klassengrößen lassen eine einzigartige Lernatmosphäre entstehen, die von interkulturellen Begegnungen profitiert.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Hochschule Bremen
Neustadtswall 30
28199 Bremen
Telefon: +49 (421) 5905-0
Telefax: +49 (421) 5905-2292
http://www.hs-bremen.de

Ansprechpartner:
Katrin Engler
Presseservice
Telefon: +49 (421) 5905-4785
E-Mail: Katrin.Engler@hs-bremen.de
Ulrich Berlin
Pressesprecher
Telefon: +49 (421) 5905-2245
Fax: +49 (421) 5905-2275
E-Mail: ulrich.berlin@hs-bremen.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.