Jenoptik-Aufsichtsrat verlängert CFO-Vorstandsvertrag für Hans-Dieter Schumacher um weitere fünf Jahre

Der Aufsichtsrat der JENOPTIK AG hat in seiner turnusmäßigen Sitzung am 14. September einstimmig beschlossen, den Vertrag von Finanzvorstand Hans-Dieter Schumacher vorzeitig um fünf Jahre bis zum 31. März 2023 zu verlängern. Hans-Dieter Schumacher gehört dem Vorstand seit 2015 an.

„Das ist ein wichtiges Signal – nicht nur für die Kontinuität und Stabilität in der Unternehmensführung, sondern vor allem auch für die Wachstumsstrategie des Konzerns. Unter der Führung von Dr. Stefan Traeger, der im Mai 2017 den Vorstandsvorsitz für drei Jahre übernahm, wird das bestehende Vorstandsteam die Jenoptik in den kommenden Jahren zu einem international führenden Technologie-Konzern weiterentwickeln", sagte Matthias Wierlacher, Aufsichtsratsvorsitzender der JENOPTIK AG.

Innerhalb des Vorstands verantwortet Hans-Dieter Schumacher neben den Bereichen Rechnungswesen, Controlling, Treasury, Steuern und IT ab Oktober 2017 auch die Ressorts Revision, Immobilien und strategischer Einkauf.


Dr. Stefan Traeger, Vorsitzender des Vorstands der JENOPTIK AG, sagte: „Ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit mit meinem Vorstandskollegen. Gemeinsam werden wir die Jenoptik künftig im Sinne unserer Mitarbeiter, Kunden und Aktionäre voranbringen.“

Dr. Stefan Traeger verantwortet als Vorstandsvorsitzender wie bisher die Ressorts Strategie & Innovationsmanagement, Kommunikation & Marketing, Personal und Recht. Neu in seinem Zuständigkeitsbereich sind die Bereiche Investor Relations, Mergers & Acquisitions sowie Compliance & Risk.

Damit hat der Aufsichtsrat neben der Vertragsverlängerung von Hans-Dieter Schumacher auch den vom Vorstand vorgeschlagenen Anpassungen der Ressortverteilung zugestimmt.

Über JENOPTIK-KONZERN

Als integrierter Photonik-Konzern ist Jenoptik in den drei Segmenten Optics & Life Science, Mobility und Defense & Civil Systems aktiv. Zu den Kunden weltweit gehören vor allem Unternehmen der Halbleiterausrüstungsindustrie, der Automobil- und Automobilzulieferindustrie, der Medizintechnik, der Sicherheits- und Wehrtechnik sowie der Luftfahrtindustrie. Jenoptik hat rund 3.600 Mitarbeiter und erzielte im Geschäftsjahr 2016 einen Umsatz von rund 685 Mio Euro.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

JENOPTIK-KONZERN
Carl-Zeiß-Straße 1
07743 Jena
Telefon: +49 (3641) 65-0
Telefax: +49 (3641) 424514
http://www.jenoptik.com

Ansprechpartner:
Thomas Fritsche
Leiter Investor Relations
Telefon: +49 (3641) 65-2291
E-Mail: thomas.fritsche@jenoptik.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.