Customer eXperience Day: 7 Erfahrungsberichte und richtungsweisende PLM-Themen an 2 Tagen

Digitalisierung im Fokus
Digitalisierung, Industrie 4.0 oder Industrial Internet sind in aller Munde und stehen bei den meisten Unternehmen weit oben auf der Agenda. Die Auswirkungen auf Prozesse und IT-Lösungen sind umfassend. Auch der Produktentstehungsprozess und PLM-Konzepte kommen nicht umhin, diesen Anforderungen gerecht zu werden und die Voraussetzungen für eine umfassende Digitalisierung zu schaffen. Im Rahmen des Kundentages der ILC GmbH präsentieren am 20. September 2017 in Wiesbaden sieben Referenten führender Unternehmen ihre Customer eXperiences im Zeichen dieser Entwicklungen. Das Software- und Beratungshauses mit Hauptsitz im saarländischen Bexbach und weiteren Standorten innerhalb Deutschlands und Österreichs rückt die digitale Transformation des Produktentstehungsprozesses in den Fokus der Teilnehmer.

Digitalisierungsstrategien und Lösungen namhafter Unternehmen
Wir freuen uns sehr, dass wir beim ILC Customer Experience Day 2017 erneut ein hochkarätiges Vortragsprogramm für Sie anbieten können: Topreferenten der Firmen Festo, Webasto, BorgWarner, MMM Münchener Medizin Mechanik, ebm-papst, thyssenkrupp Bilstein sowie Dentsply Sirona geben spannende Einblicke in ihre Digitalisierungsstrategien und Lösungen.

Fokusthemen PLM und Variantenmanagement
Am 21. September, dem zweiten Konferenztag PLM@work beleuchtet Geschäftsführer Dr. Oliver Quirmbach gemeinsam mit dem renommierten Variantenmanagement-Experten Dr. Mathias Zagel unter dem Fokusthema „Variantenmanagement 4.0 – Komplexität beherrschen“ die Anforderung der 4.0-Bestrebungen, mehr individualisierte Produkte anbieten zu können. Dr. Zagel wird dabei die Var-Logic-Methode erläutern, die die zunehmende Komplexität bei konfigurierbaren Varianten beherrschbar macht.


Wichtige Voraussetzungen für eine Digitalisierungsstrategie
Am Nachmittag geht es in parallel laufenden Slots darum, inwieweit der Wandel vom Produktentwickler zum Systemingenieur sowie Datenqualität, Compliance und PPS-Integration wichtige Voraussetzungen für eine Digitalisierungsstrategie sind.

Live-Demos
Mehr als 100 PLM-Experten nutzen die gewinnbringende Gelegenheit zum persönlichen Austausch. Darüber hinaus stehen den Teilnehmern zahlreiche Demopoints mit branchenspezifischen Referenz-Lösungen als Anlaufstelle für Live-Demos, Erfahrungsaustausch und Networking zur Verfügung. Mit dem Partner PROSTEP AG zeigt ILC die Integration zwischen 4PEP und anderen PLM-Systemen wie 3D-Experience und Teamcenter. Mit Configit, den Experten für die Lösung komplexer Produktkonfi-gurationsprobleme, demonstriert der Gastgeber den Austausch von Variantenmodellen zwischen Configit Model, 4PEP und der SAP Variantenkonfiguration.

Veranstaltungswebseite und Anmeldelink: www.ilc-solutions.de/cxd

Über die ILC GmbH

ILC steht seit mehr als einem Jahrzehnt für PLM Lösungen, die die Produktentstehungsprozesse ihrer Kunden in eine neue Dimension heben. Das ist der Fokus, dem die ILC ihre ganze Kraft, Leidenschaft und Begeisterung widmet. Als Beratungs- und Softwarehaus bietet ILC ihren Kunden eine ganzheitliche Unterstützung, von der Definition einer PLM-Strategie, bis zur Umsetzung in zukunftsweisende IT-Lösungen. Mit 4PEP hat ILC ihre PLM-Expertise in eine Plattform gegossen, die das Ziel einer durchgängigen IT-Unterstützung für integrierte Produktentstehungsprozesse Wirklichkeit werden lässt.

http://www.ilc-solutions.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ILC GmbH
Saarpfalz-Park 7
66450 Bexbach
Telefon: +49 (6826) 189-0
Telefax: +49 (6826) 189-189
http://www.ilc-solutions.de

Ansprechpartner:
Jennifer Schmitz
Marketing Manager
Telefon: +49 (261) 9215830-36
Fax: +49 (261) 9215830-19
E-Mail: marketing@ilcgroup.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.