Fogra-Symposium Verpackungsdruck mit Themenschwerpunkt „Faltschachteln im Digitaldruck“

Das Forschungsinstitut für Medientechnologien lädt am 26. Oktober 2017 in ihr neues Institutsgebäude in Aschheim bei München zum 5. Verpackungsdruck-Symposium, das sich in diesem Jahr im Digitaldruck hergestellte Faltschachteln zum Themenschwerpunkt nimmt.

Damit greift das Symposium den aktuellen Trend zum wachsenden Anteil des Digitaldrucks am Verpackungsdruck auf. Der Fokus liegt auf den neuen Möglichkeiten der individualisierten Faltschachtelproduktion.

Neben Überlegungen darüber, wie eine optimale Verpackung aussehen sollte, stehen die Praxis-Erfahrungen bei der Umsetzung und Problemvermeidung im Mittelpunkt. Flankiert von Erläuterungen zu neuesten Gesetzesinitiativen werden intensiv Materialien und Prozesse diskutiert, die etwa eine Erweiterung des konventionellen Verpackungsdrucks auf Digitaldruck oder gar die komplette Umstellung erleichtern können.


Dieses Symposium ist die erste größere Veranstaltung, die im neu errichteten Fogra-Institut stattfindet. In den Symposiumspausen und im Rahmen eines bayrischen Abends wird man also – neben der Vertiefung der Netzwerke unter den Teilnehmern – auch die neuen Räumlichkeiten samt hochmoderner Ausstattung in Augenschein nehmen können.

Die Fogra bietet mit diesem Symposium die Gelegenheit, die neuesten Trends und Ansprüche im Faltschachtel-Verpackungsdruck vermittelt zu bekommen und Kollegen und Experten aus allen Bereichen der Wertschöpfungskette zu treffen.

Über den Fogra Forschungsinstitut für Medientechnologien e.V.
Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Fogra Forschungsinstitut für Medientechnologien e.V.
Einsteinring 1a
85609 Aschheim b. München
Telefon: +49 (89) 43182-0
Telefax: +49 (89) 43182-100
http://www.fogra.org

Ansprechpartner:
Rainer Pietzsch
Stellvertretende Geschäftsleitung
Telefon: +49 (89) 43182-411
Fax: +49 (89) 43182-100
E-Mail: pietzsch@fogra.org
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.