HARTING erhält Railsponsible CSR-Award der europäischen Bahnindustrie

Die HARTING Technologiegruppe ist in Berlin mit dem Railsponsible CSR-Award ausgezeichnet worden. „Das Unternehmen lebt Nachhaltigkeit seit über 20 Jahren und gehört zu den Pionieren im Umweltmanagement. Wir können auf die Produkte und Leistungen von HARTING vertrauen, nicht zuletzt aufgrund eines extern auditierten CSR-Management-systems“, unterstrich Uwe Günther, CPO Deutsche Bahn AG und Chairman Railsponsible, die Leistungen der Technologiegruppe im Rahmen einer Feierstunde. Der Deutsche Bahn-Vorstandsvorsitzender Dr. Richard Lutz hob in seiner Rede die Bedeutung einer nachhaltigen Lieferkette für die Deutsche Bahn hervor und beglückwünschte HARTING zu der Leistung.

In seiner Dankesrede erinnerte HARTING Vorstandsvorsitzender Philip Harting an seinen Großvater Wilhelm Harting, der als Eisenbahningenieur sicherlich sehr stolz auf diese Auszeichnung gewesen wäre. Der Vorstandsvorsitzende unterstrich, dass der Railsponsible CSR-Award Verpflichtung und Ansporn zugleich sei. „HARTING ist Ihr Partner für Qualität und Nachhaltigkeit“, sagte Philip Harting.

Die Wahl erfolgte durch eine interdisziplinär besetzte Jury der europäischen Nachhaltigkeitsinitiative der europäischen Schienenfahrzeugindustrie, Railsponsible. Die Initiative hat sich zum Ziel gesetzt, soziale und ökologische Mindeststandards sowie faire Wettbewerbspraktiken in allen Stufen der Lieferkette zu implementieren. Die Railsponsible-Mitglieder nutzen ein gemeinsames Instrument zur Bewertung der Nachhaltigkeitsleistung ihrer Lieferanten.


Der Markt „Transportation“ ist einer der wichtigsten Märkte für die HARTING Technologiegruppe. Auf dem 5. Railway Forum Berlin präsentiert sich die Technologiegruppe mit Lösungen für die Digitalisierung im Bahnbereich, z.B. eine kabellose Temperaturüberwachung, die auf RFID-Technologie basiert.

HARTING liefert die Verbindungstechnik für die Übertragung von Daten, Leistung und Signalen. Um dem enormen Zeit- und Kostendruck bei Betreibern und Herstellern zu begegnen, sind moderne Schienenfahrzeuge modular aufgebaut. HARTING folgt dem Trend mit Steckverbindern, die den modularen Aufbau ermöglichen. Ob für Bremsen, Zugsicherungs-, Überwachungs- und Fahrgastinformationssysteme oder den robusten Anschluss von Antrieben – HARTING hat für jede Applikation die passende Verbindungslösung.

Über die HARTING Stiftung & Co. KG

Die HARTING Technologiegruppe ist ein weltweit führender Anbieter von industrieller Verbindungstechnik für die drei Lebensadern Data, Signal und Power mit 13 Produktionsstätten und Niederlassungen in 43 Ländern. Darüber hinaus stellt das Unternehmen auch Kassenzonen für den Einzelhandel, elektromagnetische Aktuatoren für den automotiven und industriellen Serieneinsatz, Ladetechnik und -kabel für Elektrofahrzeuge sowie Hard- und Software für Kunden und Anwendungen u. a. in der Automatisierungstechnik, Robotik und im Bereich Transportation her. Rund 4.300 Mitarbeitende erwirtschafteten 2015/16 einen Umsatz von 586 Mio. Euro.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

HARTING Stiftung & Co. KG
Marienwerderstr. 3
32339 Espelkamp
Telefon: +49 (5772) 47-0
Telefax: +49 (5772) 47-400
http://www.HARTING.com

Ansprechpartner:
Michael Klose
Referent Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (5772) 47-1744
Fax: +49 (5772) 47-400
E-Mail: michael.klose@harting.com
Detlef Sieverdingbeck
Zentralbereichsleiter Publizistik und Kommunikation
Telefon: +49 (5772) 47-244
Fax: +49 (5772) 47-400
E-Mail: Detlef.Sieverdingbeck@HARTING.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.