Wechsel in der Geschäftsführung der Bremer Rheinmetall Electronics GmbH

Ulrich Sasse verlässt nach 37 Jahren erfolgreicher Unternehmenszugehörigkeit die Rheinmetall Electronics GmbH, Bremen, und wechselt in den Ruhestand. Unter seiner Führung wurde der Geschäftsbereich Simulation und Training des Unternehmens zu einem der weltweit führenden Gesamtanbieter für militärische und zivile Simulations- und Trainingslösungen entwickelt. Dank einer erfolgreichen Internationalisierung hat das Unternehmen heute Kunden in über 40 Ländern weltweit und ist in vielen wichtigen Vertriebsregionen auf allen Kontinenten mit Tochtergesellschaften und Vertretungen präsent.

Gordon Hargreave folgt Ulrich Sasse mit Wirkung zum 1. August 2017 als Mitglied der Geschäftsführung der Rheinmetall Electronics GmbH. Gleichzeitig wird er Sprecher des Gremiums, dem weiterhin Helmut Möring und Thorsten Quade (CFO) angehören. Gordon Hargreave leitet zugleich die Division Electronic Solutions und ist Mitglied des Bereichsvorstands von Rheinmetall Defence, der Verteidigungssparte der Düsseldorfer Rheinmetall AG.

Rheinmetall Electronics hat rund 1200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Bremen. Als Partner der Streitkräfte und der Sicherheitsbehörden bietet das Unternehmen ein umfangreiches Portfolio an Produkten und Dienstleistungen. Die Angebotspalette reicht von militärischen und zivilen Simulations- und Trainingslösungen bis hin zu sogenannten Missionssystemen im Bereich der Aufklärung, Feuerleitung, Führung und Kommunikation.


Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Rheinmetall AG
Rheinmetall Platz 1
40476 Düsseldorf
Telefon: +49 (211) 473-01
Telefax: +49 (211) 473-4158
http://www.rheinmetall.com

Ansprechpartner:
Oliver Hoffmann
Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (211) 4734748
E-Mail: oliver.hoffmann@rheinmetall.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.