Zulieferindustrie: Geschäftslage mit sommerlichem Hoch!

Die Lagebewertung der deutschen Zulieferer hat sich auf ein neues 5-Jahreshoch aufgeschwungen. Auch die Optimisten haben im Juli Zuwachs bekommen und stufen die Perspektiven auf Sicht von sechs Monaten besser ein als vor einem Monat. Damit bewegen sich die Zulieferer im Einklang mit dem Geschäftsklima des Verarbeitenden Gewerbes insgesamt. Insbesondere die verbesserten Perspektiven aus dem Maschinenbau, der VDMA hatte ja seine Produktionsprognose auf plus 3 % angehoben, dürften zur Stimmungsverbesserung beigetragen haben. Die Signale einer breiteren Investitionstätigkeit in der EU werden deutlicher. Zu berücksichtigen ist allerdings, dass die jüngsten Fragestellungen bzgl. der deutschen Fahrzeugbau OEMs noch nicht Einfluss auf das Geschäftsklima nehmen konnten.

Der Geschäftsklimaindex Zulieferindustrie wird von der Arbeitsgemeinschaft Zulieferindustrie ArGeZ in Zusammenarbeit mit dem Ifo-Institut, München, ermittelt. Er beruht auf der Befragung von rund 600 Unternehmen und deckt die in der Arbeitsgemeinschaft Zulieferindustrie zusammengeschlossenen Branchen Gießerei-Industrie, Kunststoffverarbeitung, Stahl- und Metallverarbeitung, NE-Metall-Industrie, Kautschukindustrie sowie Technische Textilien ab.

Der Chart, mit korrigierten saisonbereinigten Daten, steht zum Download unter www.argez.de zur Verfügung.


Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

BDG – Bundesverband der Deutschen Gießerei-Industrie
Hansaallee 203
40549 Düsseldorf
Telefon: +49 (211) 6871-0
Telefax: +49 (211) 6871-333
http://www.bdguss.de/

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.