Mehr als 1.800 Bürger beteiligen sich am Windpark Ahorn-Buch

.

– Die vier Windkraftanlagen gehen an Stadtwerke und lokale Bürgergesellschaft
– Kommune profitiert als Grundstückseigentümerin von Pachteinnahmen
– Musterbeispiel für lokale Bürgerbeteiligung

ABO Wind hat den Windpark Ahorn-Buch an die Hellenstein SolarWind GmbH und eine lokale Bürgerenergiegesellschaft verkauft. Die Hellenstein SolarWind GmbH ist eine Erneuerbare-Energie-Tochter der Stadtwerke Heidenheim AG – Unternehmensgruppe. Sie übernimmt 75,1 Prozent des Windparks. Die Bürgerenergiegesellschaft, bestehend aus der Genossenschaft Energie + Umwelt und der Bürgerwindpark Hohenlohe GmbH, übernimmt 24,9 Prozent des Windparks. Damit werden mehr als 1.800 Bürgerinnen und Bürger aus der Region künftig Mitbetreiber des Windparks sein.


Die Gemeinde Ahorn profitiert als Flächeneigentümerin von den Pachteinnahmen. "Es ist wunderbar, dass wir regionale Käufer gefunden haben. Das macht unser Projekt zu einem Musterbeispiel für lokale Bürgerbeteiligung", unterstreicht Projektleiterin Elisabeth Düthorn.

"Wir freuen uns, gemeinsam mit den Partnern des Windparks zahlreichen Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit zur finanziellen Beteiligung an einem Windpark in der Region ermöglichen zu können. Ein besonderer Dank geht an unsere Kollegen der Genossenschaft Energie + Umwelt sowie an die Gemeinde Ahorn, welche die Bürgerbeteiligung überhaupt ermöglichte", sagt Markus Pubantz, Geschäftsführer der Bürgerwindpark Hohenlohe GmbH.

Der Windpark ist bereits Ende Mai ans Netz gegangen – vier Monate früher als ursprünglich geplant. Jetzt liefern die vier Anlagen des Typs GE-2.75-120 mit einer Leistung von jeweils 2,75 Megawatt rechnerisch genug sauberen Strom für rund 7.850 Haushalte. "Sowohl die Bauarbeiten als auch die Zusammenarbeit mit den künftigen Betreibern lief absolut reibungslos", betont Johannes Hertlein, der als kaufmännischer Projektleiter bei ABO Wind den Verkauf finalisiert hat.

Über die Bürgerwindpark Hohenlohe GmbH:

Der Bürgerwindpark Hohenlohe wurde 1999 durch den Niedernhaller Unternehmer Friedrich Hertweck mit dem Bau einer der ersten Windenergieanlagen in der Region Heilbronn-Franken in Langenburg-Nesselbach gegründet. Mit mittlerweile vierzehn Bürgerwindenergieanlagen und 861 beteiligten Bürgern tragen wir heute die Idee der Bürgerenergie in zweiter Generation weiter. Die Besonderheit: Die Anwohner der umliegenden Ortschaften investieren direkt in ihre Bürgerwindenergieanlage(n) und profitieren 20 Jahre lang von attraktiven und ökologischen Renditen. Dies steigert nicht nur die Akzeptanz der Windenergie, sondern erhöht vor allem die regionale Wertschöpfung.

Über die ABO Wind AG

ABO Wind ist ein erfolgreicher Windkraft-Projektentwickler aus Wiesbaden. Seit 1996 hat das Unternehmen rund 600 Windenergieanlagen mit 1.300 Megawatt Leistung ans Netz gebracht.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ABO Wind AG
Unter den Eichen 7
65195 Wiesbaden
Telefon: +49 (611) 267650
Telefax: +49 (611) 2676599
http://www.abo-wind.de

Ansprechpartner:
Dr. Daniel Duben
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (611) 26765-577
Fax: +49 (611) 26765-599
E-Mail: daniel.duben@abo-wind.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.