Seminar „Fügen von Kupferwerkstoffen“

Zum wiederholten Mal bietet das Deutsche Kupferinstitut an der Lehr- und Schweißtechnischen Versuchsanstalt am 12. und 13. September diesen Jahres in Duisburg eine Fortbildung zum Thema Fügen von Kupferwerkstoffen" an.

Das zweitägige Seminar beschäftigt sich auf die besonderen Herausforderungen von Kupferwerkstoffen und erläutert mit Fokus auf diese Werkstofffamilie die Möglichkeiten und Grenzen des Schweißens, Lötens und Schraubens. Auf Grundlage der metallspezifischen Materialeigenschaften wird den Teilnehmern ein Verständnis für die Vorgänge vermittelt, die im Material bei den einzelnen Fügeverfahren ablaufen und die für den Erfolg oder Misserfolg von wesentlicher Bedeutung sind.
Ziel des Seminars ist, das für die jeweilige Aufgabenstellung technisch und wirtschaftlich optimale Verfahren bestimmen zu können.

Das Seminar richtet sich an Schweißer, Löter, Produktingenieure, Werkstoffwissenschaftler, Qualitätsingenieure,Fertigungstechniker, Schweißbetriebe, Hersteller von Schweiß,- und Lötsätzen sowie Kupferverarbeiter.


Die Teilnahmegebühr beträgt 1.310,- € zzgl. gesetzlicher MwSt. und schließt die Unterlagen, Getränke, Mittagessen, Snacks und Abendessen ein. Die Teilnehmer
erhalten eine Teilnahmebescheinigung. Bei Anmeldung bis zum 01.08.2017 wird ein Teilnehmerrabatt von 50.00 € gewährt.

Weitere Information sind auf der Webseite www.kupferinstitut.de unter der Rubrik Fortbildung zu finden.

Über den Deutsches Kupferinstitut Berufsverband e.V.

Eingebettet in das internationale Netzwerk der Copper Alliance verbindet das Deutsche Kupferinstitut Forschung und Anwendung mit dem Ziel, eine offene Wissensplattform zu schaffen. Das Kupferinstitut unterstützt als Innovationsmotor zahlreiche Marktentwicklungsprojekte, bietet Lösungen für spezifische Einsatzbereiche und fundierte Informationen für Fach- und Publikumskreise – kompetent, neutral und partnerschaftlich.

Das Deutsche Kupferinstitut
• unterstützt seine Mitgliedsunternehmen, Kupfer und Kupferanwendungen im Markt zu positionieren und neue Technologien zu entwickeln,
• berät Verwender von Kupferwerkstoffen in allen fachlichen Fragen von der Materialauswahl bis hin zur Gesetzgebung,
• erbringt Ingenieurdienstleistungen rund um alle Themen bei der Verwendung von Kupferwerkstoffen, von Schadensfällen bis zur Produktentwicklung und -optimierung
• initiiert in seiner Funktion als Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Industrie Forschungsarbeiten, Seminare und Workshops zu Themen rund um Kupfer,
• informiert im Rahmen seiner Kommunikationsaktivitäten zielgruppengerecht über aktuelle Entwicklungen und Neuigkeiten aus der Welt des Kupfers.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Deutsches Kupferinstitut Berufsverband e.V.
Heinrichstraße 24
40239 Düsseldorf
Telefon: +49 (211) 2394690
Telefax: +49 (211) 47963-10
http://www.copperalliance.de

Ansprechpartner:
Birgit Schmitz
Leitung
Telefon: +49 (211) 47963-28
Fax: +49 (211) 4796310
E-Mail: Birgit.Schmitz@copperalliance.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.