TDWI München 2017 – der Branchen-Treff für Analytics und Business Intelligence

Vom 26.-28. Juni 2017 trafen sich mehr als 1.300 Teilnehmer und Gäste sowie über 80 Aussteller und diskutierten über die neuesten Trends und Entwicklungen im Bereich Analytics und Business Intelligence auf der größten und unabhängigen BI -Konferenz in München.

Seit 2004 ist die TDWI Konferenz fester Bestandteil im Kalender von BI-Experten. In den letzten 13 Jahren ist sowohl die Aufmerksamkeit für die Themen Business Intelligence, Analytics und Big Data gestiegen, als auch die Veranstaltung stetig gewachsen. Neben der seit Jahren sehr erfolgreichen Zusammenarbeit mit dem BARC Institut von Dr. Carsten Bange ist die aktive Community des TDWI ein Garant für den Erfolg.

In verschiedenen Tracks mit über 90 Sessions konnten sich die Teilnehmer aus 14 Ländern (von Dänemark bis USA) über alle Facetten des Business Intelligence informieren.
Programmschwerpunkte waren Analytics, Big Data, Machine Learning, AI, Cognitive Computing, DWH Modernisierung und Industrie 4.0/IoT. Nationale und internationale Experten sowie zahlreiche Sprecher aus Anwenderunternehmen boten den Teilnehmern praxisnahe Wissensvermittlung auf einem hohen Niveau.


Das erfolgreiche Konzept der TDWI Konferenz ist die Verbindung von „In- Depth Tutorials“, Fach- und Anwendersessions sowie Trendüberblicken und Branchen-Tracks. Bitkom präsentierte in einem eigenen Track Big Data- und AI-Anwendungen im Umfeld IoT.

Das German Regional Team des Industrial Internet Consortium (IIC) beleuchtete am Dienstag die Potenziale von IoT und Industrie 4.0 für Business Intelligence und Analytics an verschiedenen Anwenderbeispielen. Mit Handel, Finanzen und Automobilindustrie wurden wieder 3 Branchen in den Mittelpunkt gerückt und erfolgreiche BI-Strategien unter den besonderen Aspekten der jeweiligen Branche vorgestellt.

Prof. Dr. Jens Albrecht und Stephan Kessler widmeten sich am Mittwoch dem Thema Spark. Die beiden Trackchairs stellten eine große Bandbreite dieser Schlüsseltechnologien von der Einführung über Formel 1 bis hin zu Deep Learning mit Apache Spark zusammen.

Prof. Dr. Carsten Felden, Vorstandsvorsitzender TDWI e.V., über die Veranstaltung: „Der Themenwandel von Business Intelligence über Big Data und Industrie 4.0 hin zur Digitalisierung im Allgemeinen verdeutlicht die stete Aktualität analytischer Ansätze in Unternehmen und deren Auswirkungen auf den Wandel der Geschäftsmodelle. Diese Entwicklung reflektiert jährlich die große TDWI Konferenz in München in Kooperation mit BARC mit spannenden Vorträgen internationaler Referenten. Neu ist in diesem Jahr, dass wir die einzelnen Tage in von Moderatoren begleitete thematische Tracks eingliedern. Darüber hinaus laden wir zur Intensivierung des Austauschs am Montag zu World Cafés ein.“

Die parallel stattfindende Ausstellung bot eine exzellente Möglichkeit zum Networking zwischen Anwendern, Consultants und Lösungsanbietern. Ferner gaben hier über 80 Aussteller eine Übersicht über neueste Trends und Entwicklungen (die gesamte Austeller-Übersicht finden Sie hier).

Der TDWI hat die diesjährige Konferenz zum Anlass genommen, ein umfangreiches Re-Design durchzuführen. Der TDWI e.V. mit seinen vielfältigen Aktivitäten und Angeboten präsentiert sich in einem neuen frischen Design, das die Aktualität der Branche und die zentrale Rolle des TDWI im Analytics- und BI-Markt widerspiegelt.

Der TDWI versteht sich als Networking Plattform, als Wissensdrehscheibe sowie Beispiel- und Impulsgeber, in der sich Menschen über die für sie relevanten Themen austauschen können, Wissenstransfer stattfindet sowie auch Wissen weiterentwickelt wird.

Die TDWI Konferenz ist der Branchentreffpunkt im Themenumfeld Big Data, BI und Analytics. Alle Informationen zur Konferenz: http://www.TDWI-Konferenz.de

11. TDWI Award ausgelobt:
Der TDWI e.V. und die Infomotion GmbH zeichneten auch in diesem Jahr wieder herausragende Bachelor- und Masterarbeiten mit dem TDWI Award aus.

Bei der Vergabe des 11. TDWI Award für Bachelor- und Masterarbeiten auf dem Gebiet Business Intelligence und Analytics gab es zum 1. Mal zwei Erstplatzierte: Benjamin Barann von der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster sowie Helena Sternkopf von der Berlin School of Economics and Law.

Benjamin Barann erhielt den mit 2.000 Euro dotierten Hauptpreis für seine Abschlussarbeit zum Thema „Quantifying the Potential of Taxi-Ridesharing Services: A Data-Driven Analysis in Metropolitan Areas“. Betreut wurde Benjamin Barann bei seiner Arbeit von Herr Prof. Dr. Daniel Beverungen.

Helena Sternkopf wurde mit dem 1. Preis für die von Prof. Dr. Roland Müller betreute Arbeit mit dem Thema “Doing Good with Data – Development of a Maturity Model for Data Literacy in Non-Governmental Organizations “ ausgezeichnet. Sie erhielt ebenfalls ein Preisgeld in Höhe von 2.000 Euro.

Den mit 1.000 Euro Preisgeld ausgezeichneten dritten Rang erzielte Benjamin Gürtl von der Fachhochschule Joanneum, Graz. In der von DI (FH) Christopher Schwarz betreuten Arbeit befasst sich Benjamin Gürtl mit dem Thema „Road Traffic Optimization and Decision Support by Means of Prescriptive Analytics as a Service“.

Folgen Sie TDWI auch bei Twitter:

www.twitter.com/TDWI_eu @TDWI_EU
#TDWImuc

Die XING-Gruppe
Kennen Sie schon die XING-Gruppe „Business Intelligence Community“?
Hier tummeln sich schon über 7.000 Mitglieder – und es werden täglich mehr. Informieren Sie sich doch auch regelmäßig hier über Neuigkeiten aus der Branche.
https://www.xing.com/…

Über die SIGS DATACOM GmbH

Der TDWI hat sich in den vergangenen Jahren zur zentralen Community für Analytics und Business Intelligence entwickelt. Heute ist der Verein Taktgeber der deutschsprachigen BI-Szene.
www.tdwi.eu
TDWI wurde 1995 in den USA gegründet und hat ca. 7.000 Mitglieder in USA, ca. 1.500 Mitglieder in Europa, darunter über 1.200 Mitglieder in Deutschland, Österreich und Schweiz.
TDWI e.V. ist das Institut für berufliche Fort- und Weiterbildung für Analytics und BI in der D-A-CH-Region und zeichnet sich durch unabhängige, technologieübergreifende Angebote aus:
Zeitschrift "BI-SPEKTRUM", "Business Intelligence Journal", Research Reports, Konferenzen, Seminare, Webinare Ebenso ist TDWI Anbieter des Zertifizierungsprogramms CBIP (Certified Business Intelligence Professional) nach weltweit gültigen Maßstäben.
Website TDWI Deutschland: www.tdwi.eu
Website TDWI USA: www.tdwi.org
Veranstalter SIGS DATACOM GmbH, Troisdorf, ist offizieller Partner des TDWI USA und internationaler Anbieter von IT-Weiterbildungsseminaren und Fachkongressen, Herausgeber der Fachzeitschriften OBJEKTspektrum, JavaSPEKTRUM und BI-SPEKTRUM.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SIGS DATACOM GmbH
Lindlaustraße 2c
53842 Troisdorf
Telefon: +49 (2241) 2341-100
Telefax: +49 (2241) 2341-199
http://www.sigs-datacom.de

Ansprechpartner:
Beate Friedrichs
Leitung Marketing, Presse- & Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (2241) 2341-500
E-Mail: beate.friedrichs@sigs-datacom.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.