Brinker Ehrenmitglied im OFFIS

Prof. Dr. Werner Brinker, bis 2015 Vorstandsvorsitzender der EWE AG, nahm heute im Rahmen des jährlich stattfindenden OFFIS-Tages vor rund 100 Gästen aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft die Urkunde entgegen. OFFIS Vorstandsvorsitzender Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Nebel bedankte sich für sein langjähriges, großes Engagement beim Aufbau und nachhaltigem Ausbau des OFFIS.

Brinker engagierte sich in besonderem Maße für die Universität und das OFFIS. Im Wissenschaftlichen Beirat des OFFIS war er von 2000 bis 2010 aktiv und gab zahlreiche wichtige Impulse besonderes zur Verknüpfung wissenschaftlicher Fragen mit einem Anwendungsbezug in der Wirtschaft. Der Auf- und Ausbau der Energieinformatik im OFFIS ist maßgeblich auf erste Projekte in Kooperation mit der EWE Aktiengesellschaft zurückzuführen. Seit Gründung der Berufsakademie, heute IBS (Informatik und Business School) Oldenburg ist er Mitglied deren Trägervereins. Auch war er von 2011 bis 2012 Vorstandsvorsitzender der Gesellschaft der Freunde und Förderer des OFFIS.

„Wir danken ihm für die aufgeschlossene und verlässliche Begleitung auf diesem Weg, für die stets konstruktive Kritik zur Profilbildung und für die vielfältigen Impulse, die den heutigen Charakter von OFFIS entscheidend mitprägen.“ so Nebel bei der Urkundenübergabe.


Am Nachmittag drehte sich im OFFIS alles um "Technische Assistenz für die Arbeit von Morgen". Dass moderne Informationstechnologien die Arbeit von Morgen wesentlich verändern werden, war dabei unbestritten. Aufgezeigt wurden in den vielfältigen Vorträgen aus den Gebieten der Pflegewissenschaft, Informatik, Medizintechnik und Ethik jedoch die unterschiedlichen Fragestellungen und Herangehensweisen. Von der Patientenüberwachung in der Intensivpflege bis zum Vergleich der Umsetzung und Akzeptanz von Servicerobotik in Europa und Japan wurden die Herausforderungen beleuchtet und mit den Teilnehmern diskutiert.

Ihr direkter Ansprechpartner für Rückfragen:

Britta Müller – Leitung Marketing und Kommunikation
OFFIS – Institut für Informatik, Escherweg 2 – 26121 Oldenburg – Germany
Tel: 0441-9722182
Email: marketing@offis.de

Liste aller Ehrenmitglieder im OFFIS | Stand Juni 2017:

  • Prof. Dr. Werner Brinker, ehem. Sprecher des wissenschaftlichen Beirats, Vorstandsvorsitzender der EWE AG a.D.
  • Prof. Dr. Dr. h.c. Volker Claus, OFFIS Gründer und erster Vorstandsvorsitzender
  • Prof. Dr. Michael Daxner, Präsident a. D. der Universität Oldenburg
  • Horst Milde, Präsident des niedersächsischen Landtages a. D.
  • Helga Schuchardt, Niedersächsische Ministerin für Wissenschaft und Kultur a. D.
  • Prof. Dr. Roland Vollmar, ehemaliger Sprecher des wissenschaftlichen Beirats
  • Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Wolfgang Wahlster, Sprecher des wissenschaftlichen Beirats
Über OFFIS – Institut für Informatik

OFFIS ist ein 1991 gegründetes, international tätiges Forschungs- und Entwicklungsinstitut für ausgewählte Informatik-Technologien und praxisrelevante IKT-Forschungsbereiche. In durchschnittlich 70 laufenden Forschungs- und Entwicklungsprojekten leistet OFFIS mit seinen rund 250 Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen Forschung und prototypische Entwicklungsarbeit auf höchstem internationalem Niveau in den Bereichen Energie, Gesundheit und Verkehr. Dabei kooperiert OFFIS mit weltweit über 600 Partnern aus Wirtschaft und Wissenschaft.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

OFFIS – Institut für Informatik
Escherweg 2
26121 Oldenburg
Telefon: +49 (441) 9722107
Telefax: +49 (441) 9722102
http://www.offis.de

Ansprechpartner:
Britta Müller
Leiterin Marketing und Kommunikation
Telefon: +49 (441) 9722-182
Fax: +49 (441) 9722102
E-Mail: Britta.Mueller@offis.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.