Hochbeete setzen Pflanzen in Szene

Einen besonderen Akzent in Gärten oder öffentlichen Grünanlagen setzen die Einfassungen für Hochbeete aus Aluminium oder Edelstahl der Richard Brink GmbH & Co. KG. Durch die erhöhte Lage der Beete rücken die Pflanzen stärker ins Blickfeld. Außerdem strukturieren die rechteckigen Einfassungen Innenhöfe und bieten ebenso die Möglichkeit, einen Garten mehrstufig anzulegen, um neue räumliche Perspektiven zu schaffen.

Ein Hochbeet eröffnet vielfältige Möglichkeiten bei der Auswahl der Pflanzen, da auch Hänge- oder Rankpflanzen eingesetzt werden können. Dank der Erhöhung sind das Gärtnern und die Pflege der Beete rückenschonend möglich. Für den schnellen und unkomplizierten Aufbau der Hochbeete der Firma Richard Brink sorgt die Aufteilung in einzelne Segmente, die sich mittels Steckverbindungen problemlos aneinanderreihen lassen. Dadurch sind sie individuell und flexibel verlängerbar.

Die Winkelform der Hochbeete gewährleistet eine hohe Stabilität. Um diese noch weiter zu steigern, sind die einzelnen Teilstücke mit Knotenblechen versehen, die für eine zusätzliche Aussteifung des Systems sorgen. So halten die Hochbeete dem Druck der eingefüllten Pflanzerde stand, ohne auszuwölben oder zu verbiegen. Den Pflanzen kommt diese offene Rahmenkonstruktion ohne Boden zugute, da ihren Wurzeln nach unten keine Grenzen gesetzt werden. Somit können sie auch das Erdreich unterhalb der Hochbeete durchwurzeln.


Über die Richard Brink GmbH & Co. KG

Die Produktpalette des 1976 gegründeten Familienunternehmens reicht von Entwässerungs- und Dränagesystemen, Kiesfangleisten, Beeteinfassungen sowie Rasenkanten über Kantprofile und Mauerabdeckungen bis zu Pflanzkästen, Solarunterkonstruktionen, Schornsteinabdeckungen und Wetterfahnen. Weitere Informationen unter www.richard-brink.de.

Das Schwesterunternehmen Brink Systembau GmbH hat sich auf den Messe- und Ausstellungsbetrieb spezialisiert. Es produziert und vertreibt flexible Modulbausysteme, die beispielsweise als Messewände eingesetzt werden können. Sie eignen sich auch für andere Bereiche, z. B. für Maschineneinhausungen, Lärmschutz, Trennwände oder Vitrinen. Darüber hinaus gehören großflächige LED-Plakate zum Produktportfolio. Sie ziehen als Eyecatcher die Aufmerksamkeit schon von Weitem auf sich.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Richard Brink GmbH & Co. KG
Görlitzer Straße 1
33758 Schloß Holte-Stukenbrock
Telefon: +49 (5207) 9504-0
Telefax: +49 (5207) 9504-20
http://www.richard-brink.de

Ansprechpartner:
Isabell Reinecke
Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (231) 53262-52
Fax: +49 (231) 53262-53
E-Mail: pr@presigno.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.