Digitalisierung ist der Schlüssel

Mit einer Rekordbeteiligung von 2.162 Ausstellern und über 60.000 Besuchern schloss die transport logistic am 12. Mai 2017 in München. Das Thema Nummer eins war in diesem Jahr ganz klar die digitale Revolution in der Logistik.

So sah es auch Alexander Dobrindt, Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur. In seiner Eröffnungsrede zur Fachmesse unterstrich er: „Die Digitalisierung ist nicht der Sargnagel der Logistik, sondern die Logistik ist der Schlüsselfaktor, um die Digitalisierung zum Erfolg zu führen."

dbh ZEIGTE POTENZIAL DER DIGITALISIERUNG


Für die dbh Logistics IT AG (dbh) war die Teilnahme an der transport logistic ein großer Erfolg. Unter dem Leitbild „Wir digitalisieren die Logistikketten dieser Welt" zeigte das Bremer IT-Unternehmen interessierten Standbesuchern unterschiedlichste Möglichkeiten auf, die eigene Supply Chain mittels Software effizienter zu gestalten.

Neben den bewährten Lösungen für Transportmanagement, zur internationalen Zollabwicklung, Warenursprung und Präferenzkalkulation sowie Versandabwicklung, fanden insbesondere die Themen Cloud Services, revisionssichere Archivierung und elektronisches Rechnungsmanagement großen Anklang.

GESTEIGERTES VERTRAUEN IN NEUE TECHNOLOGIEN

„Das Fokusthema der transport logistic zeigt, dass der Stellenwert der Digitalisierung in der Logistik gestiegen ist", so Marco Molitor, Vorstand der dbh Logistics IT AG. „Das liegt zum einen an neuen gesetzlichen Vorschriften, wie der revisionssicheren Archivierung, zum anderen aber auch an dem gesteigerten Vertrauen in moderne Technologien."

Alles in Allem zieht er eine positive Bilanz: „Es war eine erfolgreiche Messe für uns. Wir haben die Anzahl unserer Kontakte im Vergleich zu den Vorjahren gesteigert und qualitativ hochwertige Ansprechpartner kennengelernt. Vom Großkonzern bis zu kleinen Unternehmen konnten wir den Interessenten die passende Softwarelösung präsentieren." Aufgrund des daraus aufgebauten Potentials und dem sehr positiven Feedback der Standbesucher, verspricht sich dbh auch einen wirtschaftlichen Erfolg aus der Messeteilnahme.

Über die dbh Logistics IT AG

Gestalten Sie Ihre globalen Logistikprozesse noch effizienter
Als noch keiner an Digitalisierung in der Logistik gedacht hat, haben wir schon daran gearbeitet. Wir sind eines der führenden Unternehmen für Software und Beratung in den Bereichen Zoll und Außenhandel, Compliance, Transportmanagement, Hafenwirtschaft, SAP und Cloud Services.

Mit unseren Lösungen schalten wir die Barrieren im weltweiten Fluss von Logistikketten zuverlässig und vorausschauend aus. Die Effizienz aller Warenströme steht dabei im Fokus, damit diese so schnell, sicher und günstig wie möglich ihren Weg zum Ziel finden.

In Bremen zu Hause – und weltweit im Einsatz
In unserer Software stecken die Kompetenzen und Erfahrungen von über 40 Jahren. Unser Stammsitz ist Bremen. Darüber hinaus, sind wir deutschlandweit für Sie vertreten. Mit unseren 180 Mitarbeitern entwickeln wir Produkte, die Ihr Unternehmen global noch wettbewerbsfähiger machen. Unsere Leistungen reichen von Beratung, Entwicklung und Implementierung bis hin zu Support und Hosting in eigenen ISO/IEC 27001 zertifizierten Rechenzentren.

Jede Lösung wird gemeinsam mit Ihnen ausgearbeitet, sodass sie perfekt zu Ihren Logistikprozessen passt. Gerne beraten wir Sie persönlich.

Weitere Informationen: www.dbh.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

dbh Logistics IT AG
Martinistraße 47 – 49
28195 Bremen
Telefon: +49 (421) 30902-0
Telefax: +49 (421) 30902-57
http://www.dbh.de

Ansprechpartner:
Ina-Sophie Kramer
Telefon: +49 (421) 30902-71
E-Mail: marketing@dbh.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.