Mobililität der Zukunft – was wird uns in den kommenden Jahren bewegen?

Wasserstoff scheint das ewige Talent unter den Energieträgern der Zukunft zu sein. Dabei verfügt Wasserstoff im Vergleich zu anderen Treibstoffen über zahlreiche Vorteile: einen sehr hohen Energiegehalt, eine schadstofffreie Verbrennung und unbegrenzte Verfügbarkeit. Bemühungen, das Gas im Individualverkehr einzusetzen, gibt es daher schon lange. Bislang jedoch sind Fahrzeuge mit Brennstoffzellenantrieb ein Nischenprodukt.

Auf dem Markt wie auch in der öffentlichen Diskussion dominiert das batterieelektrische Automobil. Experten aber wissen: Das Rennen zwischen diesen beiden Antriebssystemen ist noch nicht entschieden.

Der Zwischenstand in diesem Wettbewerb ist Gegenstand der zweiten Runde der Veranstaltungsreihe „Mobilität der Zukunft“. Zusammen mit ausgewiesenen Experten nehmen wir dabei insbesondere den Wasserstoff in den Fokus und beleuchten sein Potenzial als Treibstoff von morgen. Am Nachmittag besteht die Möglichkeit zu Probefahrten mit wasserstoffbetriebenen Fahrzeugen.


Gemeinsam mit dem Kooperationspartner automotive.saarland lädt die IHK Saarland ein zu ihrer Veranstaltung "Mobilität der Zukunft – was wird uns in den kommenden Jahren bewegen? " am Dienstag, den 30. Mai von 12.30 Uhr bis 16 Uhr in der IHK Saarland, Franz-Josef-Röder-Str.9, Saarbrücken

Anmeldung ist erforderlich: hendrikje.luetjan@saarland.ihk.de oder unter 0681 9520-401.

PROGRAMM

12:30 Uhr         Eintreffen der Teilnehmer, Registrierung und Gelegenheit zum Lunch

13:00 Uhr         Herzlich willkommen!
Dr. Carsten Meier, Geschäftsführer Standortpolitik IHK Saarland

13.10 Uhr         Einführung: Wasserstoff – Energieträger der Zukunft?!
Dr. rer. nat. Rainer Stein-Bastuck

13.25 Uhr         Vom Hybrid zum ersten Brennstoffzellenauto in Serie (FCV) –
Funktion und Zukunft des Brennstoffzellenantriebs
Dirk Breuer, Technologie-Chef für neue Antriebstechniken,Toyota Deutschland GmbH, Köln

13.45 Uhr      Herausforderung FCV für die logistischen Rahmenbedingungen
Ferry M. M. Franz, Direktor Konzernrepräsentanz Toyota Motor Europe, Berlin

14.05 Uhr         Politische Rahmenbedingungen und Fördermöglichkeiten
Ramon Henk, Programm-Manager der Nationalen Organisation Wasserstoff und Brennstoffzellentechnologie, NOW GmbH, Berlin

14.25 Uhr         Weltweite Strategie und Ziele von Toyota auf dem Gebiet FCV
Thomas Schalberger, Direktor Public Relations, Toyota Deutschland GmbH

14.50 Uhr        Herzlichen Dank!
Armin Gehl, Geschäftsführer Autoregion e. V.

15.00 Uhr         Get-together und Probefahrten mit wasserstoffbetriebenen Fahrzeugen

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Industrie- und Handelskammer des Saarlandes
Franz-Josef-Röder-Straße 9
66119 Saarbrücken
Telefon: +49 (681) 9520-0
Telefax: +49 (681) 9520-888
http://www.saarland.ihk.de

Ansprechpartner:
Nicole Schneider-Brennecke
IHK Industrie- und Handelskammer des Saarlandes
Telefon: +49 (681) 9520-330
Fax: +49 (681) 9520-388
E-Mail: nicole.schneider-brennecke@saarland.ihk.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.