Ein Muster sagt mehr als 1000 Bilder

Leonhard Kurz, Hersteller dekorativer und funktionaler Beschichtungen, stellt auf der Interpack vom vierten bis zehnten Mai in Düsseldorf Kurz Instant Prototyping vor, einen neuen Prototyp-Service für Kunden. Als Spezialist für die Veredelung mit Prägefolie unterstützt Kurz Instant Prototyping Kunden mit individuell veredelten Verpackungs- oder Etikettenmustern – bei Bedarf innerhalb eines Tages.

Kurz möchte seinen Kunden mit dem neuen Service Hilfestellung bei den steigenden Anforderungen an das Verpackungsdesign bieten. Kurzlebige Trends, sinkende Auflagen und die Zunahme von Klein- und Sonderserien führen zu immer kürzer werdenden Designzyklen und einer steigenden Verpackungsvielfalt. Markenhersteller müssen auf Markttendenzen noch flexibler reagieren, die Verpackungsentwicklung beschleunigen und kreative Verpackungsvariationen bereitstellen. Kurz Instant Prototyping liefert hierzu Inspirationen aus der Welt der Prägefolien und trägt durch die umgehende Prototyp-Erstellung zur schnellen Designfindung bei. Kunden können beispielsweise bei einem Besuch im Fürther Stammhaus morgens Gestaltungsvorgaben machen, mittags erste Muster begutachten und Änderungswünsche nennen und schon am Nachmittag fertige Prototypen in verschiedenen Veredelungsvarianten mit nach Hause nehmen.

„Es ist unser Anspruch, unsere Kunden vom ersten Designentwurf bis zur Serienverpackung beratend zu begleiten“, erläutert Stephane Royère, Mitglied des Produktmanagements für die grafische Industrie bei Kurz. „Unsere Veredelungstechniken sind prädestiniert, um Markeneigenschaften zu transportieren und den Wert einer Marke sichtbar zu machen. Kurz Instant Prototyping kann dies durch seinen unmittelbaren Zugriff auf die gesamte Bandbreite des reichhaltigen Kurz-Folienprogramms perfekt veranschaulichen und eine wertvolle Grundlage für Designentscheidungen liefern.“


Besucher der Interpack können sich am Kurz-Stand D25 in Halle 14 ausführlich über den Service des Kurz Instant Prototyping informieren.

Über die LEONHARD KURZ Stiftung & Co. KG

Die KURZ-Gruppe ist ein weltweit führendes Unternehmen der Heißpräge- und Beschich-tungstechnologie. KURZ entwickelt und produziert auf Trägerfolien applizierte Dekorati-ons- und Funktionsschichten für verschiedenste Einsatzgebiete: metallisierte, pigmentier-te und holografische Prägefolien für Verpackungen oder Printprodukte, Oberflächenfi-nishes für Elektronikgeräte oder Automobilteile, Schutz- und Dekorlacke für Möbel oder Haushaltsgeräte, Echtheits-Kennzeichen für Markenartikel, Metallic-Applikationen für Tex-tilien und differenzierte Beschichtungen für viele weitere Anwendungen. Mit 4.900 Mitar-beitern in zwölf Werken in Europa, Asien und den USA, 24 internationalen Niederlassun-gen und einem weltweiten Netz an Vertretungen und Verkaufsbüros fertigt und vertreibt die KURZ-Gruppe eine umfassende Produktpalette zur Oberflächenveredelung, Dekorati-on, Kennzeichnung und Fälschungssicherheit, abgerundet durch ein umfangreiches Pro-gramm an Prägemaschinen und Prägewerkzeugen. Darüber hinaus investiert KURZ konti-nuierlich in neue Technologien und entwickelt innovative Lösungen für die Integration von Funktionen in Oberflächen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

LEONHARD KURZ Stiftung & Co. KG
Schwabacher Str. 482
90763 Fürth
Telefon: +49 (911) 7141-0
Telefax: +49 (911) 7141-357
http://www.kurz.de

Ansprechpartner:
Lucie Mengel
Presse
Telefon: +49-911-7141-9638
Fax: +49 (911) 7141-9640
E-Mail: lucie.mengel@kurz.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.