„Go live“ für digitale Plattform zur schnellen Auswahl MRT tauglicher Herzimplantate

BIOTRONIK, ein führender Hersteller kardio- und endovaskulärer Medizintechnik, unterstützt mit dem ProMRI® Configurator Ärzte bei der Suche und Bestimmung des geeigneten Herzmonitors, Schrittmacher- oder ICD-Systems für Patienten, die sich einer Magnetresonanztomografie (MRT) unterziehen müssen.

BIOTRONIK verfügt über das umfangreichste Portfolio an aktiven Herzimplantaten und Elektroden mit einer Zulassung für MRT-Untersuchungen. Dadurch erhalten Ärzte eine hohe Flexibilität bei der Zusammenstellung eines MRT-tauglichen Systems in Bezug auf die bestmögliche Therapielösung für den Patienten.

„Wir wollen dazu beitragen, dass auch Patienten mit einem aktiven Herzimplantat Zugang zu MRT-Untersuchungen bekommen“, erklärt Manuel Ortega, Senior Vice President bei BIOTRONIK. „Aus diesem Denken heraus haben wir den ProMRI Configurator entwickelt, der Ärzten die Auswahl des jeweils besten Systems für ihre Patienten erleichtert.“ Der ProMRI Configurator ist in die bestehende Online-Plattform „ProMRI Check“, www.promricheck.com, integriert. Diese erlaubt es, medizinischem Fachpersonal und Patienten, zu überprüfen, ob das Implantat mit den jeweiligen Elektroden MRT-tauglich ist oder nicht und wenn ja, unter welchen Bedingungen. Der ProMRI Configurator ergänzt nun die Plattform um die proaktive Auswahl eines MRT-tauglichen Systems.


Über die intuitiv gestaltete Benutzeroberfläche können Ärzte die gewünschten MRT-Konditionen eingeben. Daraufhin zeigt das System an, welche Herzimplantate und Elektroden in dem jeweiligen Land für MRT-Untersuchungen zugelassen und verfügbar sind. So stellen die behandelnden Ärzte sicher, dass ihre Patienten ein passendes Implantat-Elektroden-Kombination erhalten, mit dem sie infolge einer Neuimplantation oder bei einem Austausch auch Zugang zu MRT-Untersuchungen haben.

Über ProMRI

Die ProMRI-Technologie von BIOTRONIK ermöglicht es Patienten, die einen Herzschrittmacher, einen implantierbaren Defibrillator, Herzmonitor oder einen CRT-D-Defibrillator zur kardialen Resynchronisationstherapie bzw. einen CRT-P-Schrittmacher tragen, sich einer MRT-Untersuchung zu unterziehen. Implantate mit MRI AutoDetect sind zudem in der Lage, innerhalb eines programmierbaren Zeitfensters auf MRT-Umgebungen zu reagieren und den MRT-Modus vom Beginn bis zum Abschluss der MRT-Untersuchung automatisch zu aktivieren. Dadurch reduziert sich die Zeitspanne, in der dem Patienten nicht der volle Funktionsumfang des Implantats zur Verfügung steht, auf das absolute Minimum. BIOTRONIK hat das umfangreichste Portfolio an Herzimplantaten mit einer Zulassung für MRT-Untersuchungen auf dem Markt. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.biotronik.com/promri.

Über BIOTRONIK

Als einer der weltweit führenden Hersteller kardio- und endovaskulärer Medizintechnik mit Hauptsitz in Berlin ist BIOTRONIK in über 100 Ländern präsent. Millionen implantierte BIOTRONIK-Produkte – Implantate zur Herzrhythmustherapie und Produkte zur koronaren und peripheren vaskulären Intervention – tragen dazu bei, die Lebensqualität von Patienten zu verbessern und Leben zu retten.

Seit der Entwicklung des ersten deutschen Herzschrittmachers im Jahr 1963 hat BIOTRONIK zahlreiche Innovationen auf den Markt gebracht: Magmaris, den ersten resorbierbaren Magnesium Scaffold mit klinisch belegter Wirksamkeit; die telemedizinische Fernnachsorge mit BIOTRONIK Home Monitoring®; Pulsar, den weltweit ersten 4 F kompatiblen Stent für die Behandlung von langen Läsionen; den ersten Medikament-freisetzenden Hybrid-Stent Orsiro; sowie die weltweit ersten implantierbaren Defibrillatoren und Implantate zur Herzinsuffizienztherapie mit ProMRI® Technologie.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

BIOTRONIK
Woermannkehre 1
12359 Berlin
Telefon: +49 (30) 68905-0
Telefax: +49 (30) 6852804
http://www.biotronik.com

Ansprechpartner:
Manuela Schildwächter
Communications & PR Manager
Telefon: +49 (30) 689051414
E-Mail: presse@biotronik.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.