EVENT: Supply Chain World – Praxisforum für kognitive Logistik

Vom kleinsten Sensor über komplexe Fördertechnik bis hin zu Zukunftstechnologien wie Drohnen und Robotik-Lösungen: Die intelligente Kommunikation zwischen den unterschiedlichsten Systemen in der Logistik ist das Thema auf dem E+P-Praxisforum in Halle 7, Stand 7A71. Wie sie gelingt, präsentiert der Logistikexperte anhand seines ganzheitlichen Supply Chain Execution System LFS: Über den integrierten LFS-IoT-Connector werden sämtliche Technologien miteinander vernetzt, alle anfallenden Daten digitalisiert und beispielsweise Optimierungspotenziale im Materialfluss frühzeitig erkannt. Neben diesem kognitiven Aspekt steht das Thema Automatisierung im Fokus des Messeauftritts.

Wie sieht die digitale Zukunft der Logistik-Supply-Chain aus? Welche Entwicklungen sind im Bereich kognitive Lösungen zu erwarten? Und welchen Stellenwert wird das Thema Automatisierung in diesen Szenarien haben? Diese Fragen beantwortet E+P in seinem 170m²-Praxisforum auf der LogiMAT. Im Fokus stehen kognitive Softwaresysteme und deren Vernetzung mit neuesten Technologien, darunter beispielsweise Drohnen und Robotik-Lösungen. Der LFS-IoT-Connector dient dabei als zentrale Kommunikationsschnittstelle und verbindet alle im Lager eingesetzten Technologien miteinander. Als Bestandteil des ganzheitlichen Supply Chain Execution System LFS sammelt dieser sämtliche Daten, wertet sie aus, übermittelt sie an die einzelnen Technologien und sorgt für ein intelligentes Zusammenspiel aller beteiligten Systeme. Anstehende Wartungen oder Verbesserungspotenziale im Materialfluss lassen sich so ganz einfach erkennen. E+P geht damit einen wichtigen Schritt in Richtung kognitive Logistik und zeigt, wie die nächste Stufe der digitalen Supply Chain aussieht. Eine wichtige Rolle spielt dabei auch die IT-Infrastruktur, die die großen Datenmengen im Sinne von Big Data stemmen muss. In diesem Zusammenhang werden Cloudlösungen immer wichtiger. E+P berät auf seinem Praxisforum über die vielfältigen Möglichkeiten des IT-Outsourcings.

Die E+P-Supply-Chain-World bietet auf der LogiMAT exklusive Einblicke in die Vernetzung modernster Lagertechnologien. Von den Funktionalitäten des Supply Chain Execution System LFS können sich Fachbesucher auf dem Praxisforum selbst überzeugen.


Ehrhardt + Partner auf der LogiMAT in Halle 7, Stand 7A71.

Ehrhardt + Partner-Gruppe

Die Ehrhardt + Partner-Gruppe (EPG) ist einer der weltweit führenden Logistikexperten und bietet mit der LFS Software Suite eine branchenunabhängige Gesamtlösung. Als Supply Chain Execution System ist LFS gegenwärtig auf fünf Kontinenten erfolgreich im Einsatz und ermöglicht eine bereichsübergreifende Steuerung aller Logistikprozesse. Die international tätige Unternehmensgruppe wurde 1987 gegründet und beschäftigt heute an 14 Standorten mehr als 450 Mitarbeiter. Weltweit nutzen mehr als 40 000 Anwender das System für ihr Supply Chain Management. Der Leistungsumfang der LFS Software Suite beinhaltet alles, was für eine ganzheitliche Logistiksteuerung notwendig ist: das Lagerführungssystem LFS.wms zur Steuerung der Intralogistik, der Materialflussrechner LFS.mfc, die Transportation-Management-Lösungen LFS.tms für eine effiziente Tourenplanung und -abwicklung. Datenfunklösungen, Lagerplanung und -consulting, Private-Cloud- und Hosting-Services sowie Warehouse-Seminare in der LFS.academy ergänzen das Gesamtlösungsangebot der Unternehmensgruppe. In Kombination mit einer fundierten lagertechnischen Beratung, umfangreichem Expertenwissen in der Warehouse-Logistik und einem zuverlässigen Support bietet E+P alles aus einer Hand. Aktuell finden sich mehr als 1.000 Kunden aller Branchen auf der Referenzliste.

Über die LogiMAT

Die nächste LogiMAT findet vom 14. bis 16. März 2017 auf dem Messegelände Stuttgart direkt am Flughafen statt. An der Veranstaltung 2016 nahmen 1.280 internationale Aussteller aus 32 Ländern teil, um in acht Hallen ihre aktuellen Lösungsangebote und Produktentwicklungen für eine intelligente, zukunftsfähige Intralogistik zu präsentieren. Die Messe zählte im Jahr 2016 an den drei Tagen insgesamt 43.466 Fachbesucher aus 60 Ländern. Sie gibt einen vollständigen Marktüberblick und gilt mittlerweile als weltweit größte Fachmesse für Intralogistik mit jährlichem Turnus. Innerhalb der LogiMAT zeigen Aussteller Lösungen zu E-Commerce und Omnichannel für Unternehmen aus Industrie, Handel und Dienstleistung im Rahmen der TradeWorld. Der Ausstellungsbereich sowie das dazugehörige Forenprogramm der TradeWorld stellen ein strategisches Kompetenzfeld der LogiMAT dar. Die LogiMAT bietet neben der Ausstellung täglich wechselnde Vortragsreihen inmitten der Hallen zu den unterschiedlichsten Themen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

EUROEXPO Messe- und Kongress-GmbH
Joseph-Dollinger-Bogen 7
80912 München
Telefon: +49 (89) 32391-249
Telefax: +49 (89) 32391-246
http://www.euroexpo.de

Ansprechpartner:
Xenia Kleinert
Leitung Marketing
Telefon: +49 (89) 32391-249
Fax: +49 (89) 32391-246
E-Mail: xenia.kleinert@euroexpo.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.