Stadtwerke-Netzwerk vergrößert Gesellschafterkreis

smartOPTIMO, eines der führenden Stadtwerke-Netzwerke Deutschlands für das intelligente Messwesen, wächst weiter. Die angeschlossenen Werke stehen aktuell für rund 3 Mio. Stromzählpunkte. Im Zuge der Einführung intelligenter Messsysteme hat sich eine Reihe weiterer kommunaler Unternehmen an der smartOPTIMO GmbH & Co. KG als Gesellschafter beteiligt. „Die partnerschaftliche Kooperation im Netzwerk erweist sich als sehr attraktives Modell für den Einstieg in die komplexe Welt des intelligenten Messwesens“, freut sich Geschäftsführer Dr. Fritz Wengeler über die positive Entwicklung.

Zu den neuen Gesellschaftern von smartOPTIMO zählen beispielsweise die Stadtwerke Bielefeld GmbH, Stadtwerke Solingen GmbH, Stadtwerke Gütersloh GmbH, Stadtwerke Menden GmbH, Stadtwerke Gießen AG, Bocholter Energie und Wasserversorgung GmbH, Städtische Werke Netz + Service GmbH Kassel und Mark-E Aktiengesellschaft in Hagen. Die beiden Gründungsgesellschafter Stadtwerke Osnabrück AG und Stadtwerke Münster GmbH sowie die anderen „Altgesellschafter“ und die neuen Anteilseigner bilden heute schon eine schlagkräftige Allianz kommunaler Energieversorger, die sich gemeinsam den Herausforderungen des intelligenten Messwesens stellen. Bei mehreren weiteren Unternehmen läuft aktuell der Aufnahmeprozess in den Gesellschafterkreis. „Es ist ausdrücklich erwünscht, dass sich weitere Stadtwerke an smartOPTIMO beteiligen“, betont Wengeler.

„Leistungsstarker Partner auf Augenhöhe“

Friedhelm Rieke, Geschäftsführer der Stadtwerke Bielefeld GmbH, ist von der Richtigkeit der partnerschaftlichen Herangehensweise überzeugt. „Die Einführung intelligenter Messsysteme erfordert Zusammenarbeit und Kräftebündelung. Wir haben uns für smartOPTIMO entschieden, weil es für uns ein praxisorientierter und leistungsstarker Partner auf Augenhöhe ist, mit dem die Zusammenarbeit im Netzwerk hervorragend klappt.“ Was smartOPTIMO im Kern ausmacht, beschreibt Dr. Fritz Wengeler so: „Wir betrachten das Messwesen immer ganzheitlich aus Sicht eines Stadtwerkes – Strategie, Prozesse, IT, Menschen, Einkauf – und stellen für die verschiedenen Aufgaben ziel- und anforderungsgerechte Lösungen bereit.“

Über die smartOPTIMO GmbH & Co. KG

smartOPTIMO ist seit 2009 als Dienstleistungsunternehmen für Lösungen und Geschäftsmodelle im Zähl- und Messwesen aktiv. An den beiden Standorten in Osnabrück (Zentrale) und Münster beschäftigt smartOPTIMO insgesamt über 135 Mitarbeiter. Zum Leistungsspektrum zählen Strategie- und Umsetzungsberatung, individuelle Dienstleistungen, operatives Zählergeschäft und Smart Meter Gateway Administration für die Realisierung der Energiewende. Die Philosophie von smartOPTIMO folgt dem Ansatz, alle technischen, vertrieblichen und wirtschaftlichen Herausforderungen rund um das zukünftige Messwesen Schritt für Schritt gemeinsam und mit Weitblick anzugehen. Alle Partner begegnen sich auf Augenhöhe und haben innerhalb des Netzwerks die Möglichkeit, Einfluss zu nehmen und mitzugestalten.


Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

smartOPTIMO GmbH & Co. KG
Luisenstraße 20
49074 Osnabrück
Telefon: +49 (541) 600680-0
Telefax: +49 (541) 600680-12
http://www.smartoptimo.de

Ansprechpartner:
Gerhard Großjohann
Pressearbeit
Telefon: +49 (5204) 8872-01
E-Mail: grossjohann@etamedia.de
Ingo Lübke
Beratung und Projektmanagement kommunale Partner
Telefon: +49 (251) 6943588
E-Mail: ingo.luebke@smartoptimo.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.