Neues aus dem Eis

Die Polarforschung der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) stand im antarktischen Sommer 2015/2016 unter anderem im Zeichen einer umfangreichen Generalsanierung der BGR-Antarktisstation "Gondwana". Im Mai 2016 berichteten wir bereits ausführlich über die unterschiedlichen Maßnahmen und die Installation von 18 m² GRAMMER Solar Luftkollektoren (Infomail 5/2016).

Knapp ein Jahr nach Installation der Luftkollektoren und dem eisigen antarktischen Winter gibt es nun erste Betriebserfahrungen. Im November 2016 reiste eine Gruppe aus Forschern und Monteuren des Grammer Solar Partners Elektro-Mechanik Meisl zur Antarktisstation.

Beim Eintreten in die Station machte sich bei den Forschern großes Staunen breit. Bei einer Außentemperatur von frostigen -27°C hatte es in der Station beeindruckende +10°C. Und das ausschließlich durch Einsatz der energieeffizienten SolarLuft-Kollektoren und ohne jegliche Zusatzheizung. 


Die TWINSOLAR Technik, seit zwei Jahrzehnten bereits erfolgreich auf zahlreichen Alpenvereinshütten im Hochgebirge im Einsatz, hat nun auch unter antarktischen Extrembedingungen seine Leistungsfähigkeit unter Beweis gestellt. Besucher der umliegenden Forschungsstationen fanden sich in den nächsten Tagen ein, um sich über die innovativen SolarLuft-Systeme zu informieren. 

Lesen Sie mehr zur Projekt und der Antarktis-Expedition "Gondwana".

Über die Grammer Solar GmbH

GRAMMER Solar bürgt seit 40 Jahren für innovative Solartechnik in den Bereichen Solare Lüftung und Photovoltaik.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Grammer Solar GmbH
Oskar-von-Miller Straße 8
92224 Amberg
Telefon: +49 (9621) 30857-0
Telefax: +49 (9621) 30857-10
http://www.grammer-solar.de

Ansprechpartner:
Barbara Diener-Hönle
Presse-und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (9621) 30857-0
Fax: +49 (9621) 30857-10
E-Mail: info@grammer-solar.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.