IDS Top News: Innovative Praxislösungen von der VITA Zahnfabrik

High-End-Ästhetik – VITA ENAMIC Multicolor und Super Translucent

Seit 2013 hat sich VITA ENAMIC® in der Zahnarztpraxis etabliert. Das bewährte Material wird auf der IDS mit Fokus auf hochästhetische Lösungen auf sich aufmerksam machen. Der einzigartige Bauplan mit allen Vorteilen verändert sich dabei nicht: Ein porös vorgesinterter Feinstruktur-Feldspatkeramikblock (86 Gew%) wird mit einem Polymer infiltriert (14 Gew%). Neu ist jetzt ein integrierter naturgetreuer Farbverlauf in sechs feinnuancierten Schichten vom Hals bis zur Schneide. Das Ergebnis: VITA ENAMIC® multiColor! Auch ohne Individualisierung sorgt das duale Netzwerk für ästhetische Einzelzahnversorgungen im Front- und Seitenzahnbereich. Das besonders hochtransluzente VITA ENAMIC ST (Super Translucent) bietet sich ideal für Veneers, Inlays und andere schmelzbegrenzende Versorgungen an. Der robuste Werkstoff lässt sich wie gehabt schleifen und ohne Brand schnell verarbeiten. Auch die klinischen Vorteile bleiben: Dünne Materialschichtstärken ermöglichen minimalinvasive oder sogar noninvasive Versorgungen. Die dentinähnliche Flexibilität absorbiert Kaukräfte, keramisches Risswachstum wird für nachhaltige Restaurationserfolge an der Grenzfläche zum Polymernetzwerk gestoppt.

VITA SMART.FIRE: Kleiner Ofen, große Wirkung


Ein platzsparender Zahnarztofen für den Praxisalltag sorgt bald für noch effizientere keramische Chairside-Versorgungen. Der miniaturisierte, vakuumfähige Brennofen wurde für die Chairside-Anwendung optimiert und an die speziellen Bedürfnisse des Zahnarztes angepasst. Kristallisation und Glasur werden dank eines intuitiven Bedienkonzeptes und einer integrierten Assistenzfunktion ohne spezielle Vorkenntnisse durchführbar. Das „Touch & Fire“-Prinzip erlaubt Materialwahl und Programmstart in nur einem Schritt. Nach der Anprobe und dem Einschleifen können CAD/CAM-gefertigte Feldspat- und Glaskeramiken jetzt in Eigenregie finalisiert werden. Das bedeutet Unabhängigkeit und kurze Wege. Eine mühsame Politur am Stuhl entfällt, die Oberflächenqualität wird optimiert. Der Workflow für monolithische, keramische Versorgungen bleibt so von der Präparation samt intraoralem Scan bis zur finalen Eingliederung in einer Hand. Das verkürzt die Wartezeit für Patienten und ermöglicht noch ökonomischere Behandlungsabläufe.

Materialspezifische Befestigung: übersichtlich, lückenlos, systematisch

Für verschiedene indirekte Restaurationsmaterialien sind unterschiedliche Befestigungsstrategien notwendig. Die Folge in der Praxis: Die Flusssäure ist von Anbieter A, das Befestigungskomposit von Anbieter B, das Silan von Anbieter C. Schubladen quellen über, der Kühlschrank wird zur unübersichtlichen Abstellkammer. Bringen Sie mit dem Befestigungssystem VITA ADIVA® LUTING SOLUTIONS wieder Ordnung in Ihre Praxis und sorgen Sie für einen verlässlichen Haftverbund. Das Eingliederungssystem bietet eine auf alle VITA-Materialien spezifisch abgestimmte und lückenlose provisorische, selbstadhäsive und volladhäsive Befestigung auf einen Blick. Der Clou für die Praxis: Durch die systematische Unterteilung des Trays in „Behandler“ und „Assistenz“ behalten Sie auch in Stresssituationen immer einen sicheren Überblick. Dank des kompakten Formats kann das VITA ADIVA® Set raumsparend im Kühlschrank gelagert werden und findet in jeder klinischen Situation den richtigen Platz. VITA ADIVA® ist selbstverständlich auch für Restaurationsmaterialien anderer Hersteller geeignet.

Sie wollen mehr wissen? Besuchen Sie uns auf der IDS 2017 auf unserem Messestand D-010 in Halle 10.1. Wir freuen uns auf Sie!

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Vita Zahnfabrik H. Rauter GmbH & Co. KG
Spitalgasse 3
79713 Bad Säckingen
Telefon: +49 (7761) 562-0
Telefax: +49 (7761) 562-299
http://www.vita-zahnfabrik.com

Ansprechpartner:
Rebecca Linge
Koordinatorin für Pressearbeit
Telefon: +49 (7761) 562-210
Fax: +49 (7761) 562-233
E-Mail: r.linge@vita-zahnfabrik.com
Arndt Lommerzheim
Telefon: +49 (7761) 562-242
Fax: +49 (7761) 562-233
E-Mail: a.lommerzheim@vita-zahnfabrik.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.