EMCCD-Sensor bringt hohe Bildqualität bei ungünstigen Lichtverhältnissen

ON Semiconductor bringt mit dem KAE-08151 einen EMCCD-Sensor, der sowohl bei extrem schwachem Licht wie auch direkter Sonneneinstrahlung eine sehr gute Bildqualität liefert. Der 8MP-Sensor ist erhältlich über FRAMOS und besticht mit einem sehr hohen Dynamikumfang und extrem geringem Bildrauschen, wovon insbesondere Anwendungen in ITS, Überwachung, Mikroskopie und Medizintechnik profitieren.

Der quadratische 4/3“-Sensor kombiniert mit Interline Transfer und Electron Multiplying zwei erfolgreiche Bildgebungstechniken und erreicht damit bis zu 86db Dynamik sowie ein minimales Rauschverhalten von unter 1 e- im sogenannten Intra-Scene-Mode. Je nach Art des Lichteinfalls werden dabei die Pixelinformationen entweder über den normalen CCD-Ausgang oder über den Elektronen-Multiplikator geleitet. Diese Auswahl gewährleistet scharfe und kontrastreiche Bilder unter verschiedensten Lichtverhältnissen, ob bei direkter Sonneneinstrahlung oder lichtarmen Nachtaufnahmen.

Sibel Yorulmaz- Cokugur vom Sensorspezialisten FRAMOS stellt die Einzigartigkeit des Sensors heraus: „ON Semiconductor ist der einzige Sensorhersteller, der die IT-EMCCD-Technologie anbietet und die Sensorempfindlichkeit damit von 0,0002lux im Sub-Lux-Bereich bis zum direkten Sonnenlicht bei 10.000lux ausweitet und in beiden Fällen eine sehr gute Bildqualität erreicht. Insbesondere eignet sich der KAE-08151 für den Einsatz unter wechselnden Lichtverhältnissen im Überwachungs- und Verkehrsbereich sowie für wissenschaftliche und medizinische Applikationen.“


Überwachung, Medizin und Wissenschaft profitieren

Gerade die Tag-Nacht-Fähigkeit macht ON Semiconductors KAE-08151 zu einer optimalen Wahl für den 24/7-Einsatz in Fahrerassistenzsystemen, der Außenüberwachung und Luftfahrt sowie in Verkehrsanlagen oder Mautbrücken. Medizin und Wissenschaft profitieren von gestochen scharfen Bildern auch bei minimalem Lichteinfall. Gerade Mikroskopie, Fluoroskopie sowie die Ophthalmologie und Dermatologie profitieren von einer höheren Diagnosesicherheit durch Kontraststärke und niedrigem Rauschverhalten.

Die Industrie- und Produktexperten bei FRAMOS nutzen ihr fundiertes Wissen über Sensoren und Systeme, um Kunden bei der Integration der neuen Sensoren in ihre Anwendungen und Projekte mit zusätzlichen Dienstleistungen, z. B. Entwicklungsunterstützung und kundenspezifischen Anpassungen sowie Logistikservices, zu unterstützen.

Über die FRAMOS GmbH

Maschinen das Sehen zu lehren" ist unser Antrieb. Für FRAMOS ist Bildverarbeitung nicht nur technische Disziplin, sondern Faszination, Zukunft und Mission zugleich. Seit seiner Gründung 1981 hat sich FRAMOS als führender Anbieter von Technologie für die industrielle, wissenschaftliche und medizinische Bildverarbeitung etabliert. An unserem Hauptsitz in München und 4 weiteren Niederlassungen weltweit unterstützen wir Kunden, OEM’s, Systemintegratoren und Forschungseinrichtungen Bildverarbeitungstechnologien nutzbringend anzuwenden. Unser Team mit insgesamt 85 Mitarbeitern bietet ein umfangreiches Portfolio an Bildverarbeitungskomponenten, technischer Beratung und Support. Dank unserer langjährigen Erfahrung vom Sensor zum System können wir Engineering sowohl für maßgeschneiderte Kameraentwicklungen als auch schlüsselfertige Lösungen anbieten. Der Innovations- und Entwicklungsgeist der ersten Stunde steckt bis heute in unserem Unternehmen.

www.framos.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

FRAMOS GmbH
Mehlbeerenstr. 2
82024 Taufkirchen
Telefon: +49 (89) 710667-0
Telefax: +49 (89) 710667-66
http://www.framos.com

Ansprechpartner:
Antonia Ebenburger
Marketing
Telefon: +49 (89) 710667-131
E-Mail: a.ebenburger@framos.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.