Blick in die Zukunft: Picking per Roboter bei Dematic im Fokus

Innovative Entwicklungsideen aus dem Bereich Robotertechnik stehen im Zentrum des LogiMAT-Auftritts der Dematic GmbH. Vom 14. bis 16. März präsentiert der Logistikautomatisierer in Stuttgart neue Ideen für die Kommissionierung im E-Commerce und in der Industrie. Am Messestand auf der internationalen Fachmesse für Distribution, Material- und Informationsfluss finden Interessierte außerdem Informationen rund um die Optimierung des Materialflusses, zum Beispiel mit der Logistikplattform Dematic iQ. Ihre Produkte zeigt die Dematic auf 120 Quadratmetern in Halle 1 (Stand H31).

„Mit unseren neuen Lösungen gehen wir einen Schritt in die Zukunft der Intralogistik und nehmen die Messebesucher dorthin mit“, sagt Barbara Wladarz, Geschäftsführerin von Dematic Deutschland. Für kleine Packstücke bis sechs Kilogramm stellt Dematic sein A.R.M. (Automatic Robotic Manipulator) Piece Picking System vor. Die Lösung ist in einem Multishuttle einsetzbar, verfügt über einen Roboterarm mit sechs Freiheitsgraden und eine 3D-Kamera. Innerhalb des Multishuttles ermöglicht die Neuentwicklung zahlreiche Einsatzmöglichkeiten, zum Beispiel die vollautomatisierte und fehlerlose Zusammenstellung von Sets.

Erstmals präsentiert Dematic außerdem einen Prototypen für ein fahrerloses Transportsystem (FTS) mit Roboter-Aufbau, das speziell für den Einsatz in der Kommissionierung konstruiert wurde: das FlexTruck A.R.M. Case Picking System. Das FTS bewegt sich dank intelligenter Navigation selbstständig im Raum. Sein Roboterarm verfügt über sechs Achsen und kann sich so frei in alle Richtungen bewegen, auch wenn das FTS still steht (Zero Turn Radius). Am Messestand zeigt Dematic, wie der A.R.M. Behälter bis zu einem Gewicht von 30 Kilogramm von einer Palette aufnimmt und auf andere Paletten oder ein Förderband transportiert. „Das Picking von Kartons ist ein Thema, das unsere Kunden aus Industrie und Handel stark beschäftigt. Wir sind stolz auf die Arbeit unserer Forschungsabteilung und freuen uns sehr, den LogiMAT-Besuchern gleich zwei Entwicklungen aus dem Bereich Robotik präsentieren zu können“, sagt Wladarz.


Große Kunden hat Dematic unter anderem in der Foodbranche. Ein Beispiel für eine vielseitig einsetzbare Lösung in diesem Bereich ist die vollautomatische Palettierlösung AMCAP (Automated Mixed Case Palletising), die ebenfalls auf der Messe zu sehen ist. Die mehrfachtiefe Anlage kann mit seinem Multishuttle-System auf kleiner Grundfläche eine platzoptimierte Lagerung und Kommissionierung verschiedenster Verpackungseinheiten sicherstellen.

Außerdem berät Dematic am Messestand zur Optimierung des Materialflusses durch Software-Lösungen wie die Dematic iQ-Plattform. Das Software-as-a-Service-Tool ermöglicht die Planung, Organisation und Koordination von Instandhaltungs- und Wartungstätigkeiten bei minimalem Aufwand. Durch seinen modularen Aufbau lässt sich das System jeweils auf die Anforderungen des Nutzers zuschneiden. Die offene Softwarestruktur ermöglicht außerdem eine verbesserte Prozesskommunikation zwischen allen Beteiligten.

Über www.dematic.com/logimat können Interessierte einen Termin mit einem Dematic-Mitarbeiter vereinbaren und sich dafür ein LogiMAT-Ticket sichern.

Über die Dematic GmbH

Die Dematic Unternehmensgruppe ist ein führender Anbieter integrierter Automatisierungstechnik, Software und Dienstleistungen zur Optimierung der Supply Chain. Als System-Integrator liefert Dematic die gesamte Leistungspalette von einzelnen Produkten und Systemen bis hin zu schlüsselfertigen Komplettlösungen als Generalunternehmer. Dematic beschäftigt weltweit mehr als 5.000 Logistik-Profis und betreibt Entwicklungszentren sowie Fertigungsstätten auf der ganzen Welt. Das Unternehmen hat bereits mehr als 4.500 integrierte Systeme für seinen Kundenstamm realisiert, der sich zusammensetzt aus kleinen, mittleren und großen Unternehmen zahlreicher unterschiedlicher Branchen. Dazu gehören unter anderem der Groß- und Einzelhandel einschließlich Versandhandel, die Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie, die Chemie- und Pharmaindustrie sowie die verarbeitende Industrie.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Dematic GmbH
Martinsee Str. 1
63150 Heusenstamm
Telefon: +49 (172) 6598-590
http://www.dematic.com

Ansprechpartner:
Jessica Heinz
Director Marketing & Communications CE
Telefon: +49 (69) 583025-125
Fax: +49 (69) 8903-1840
E-Mail: jessica.heinz@dematic.com
Manuel Nakunst
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (251) 625561-14
E-Mail: nakunst@sputnik-agentur.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.