WITTENSTEIN intens GmbH: „Nach einer Knochenverlängerung mit FITBONE® kann ich wieder gehen“

Für den 31-jährigen Captain Ben Harrow, Truppenkommandant in der 7. Special Forces Group der amerikanischen Streitkräfte, markierte eine schwere Verwundung, die er bei einem Kampfeinsatz am 15. März 2012 in Afghanistan erlitt, einen großen Wendepunkt in seinem Leben. Der begeisterte Sportler, der mittlerweile Vater von zwei kleinen Kindern ist, kam dabei zwar nicht ums Leben, verlor aber seine beiden Beine weit oberhalb der Knie – eine schwere Beeinträchtigung seiner Lebensqualität. „Der Verlängerungsmarknagel FITBONE® von WITTENSTEIN intens hat meinen Oberschenkelknochen so weit nachwachsen lassen, dass ich mit Unterschenkelprothesen wieder gehen kann“, berichtet er begeistert.

Nach der Entlassung aus dem Krankenhaus und dem Beginn der Reha beschloss Ben sofort, dass er den Rest seines Lebens nicht im Rollstuhl verbringen würde. Damit die beiden Unterschenkelprothesen später auf der gleichen Kniehöhe befestigt werden konnten, musste der kürzere rechte Oberschenkelknochen verlängert werden. Ben kam zu einem Arzt am Johns Hopkins Hospital in Baltimore, der auf Knochenverlängerungen mit externen Fixateuren spezialisiert ist. Dieser schickte Bens Röntgenbilder an Dr. Mark Dahl, der dem FITBONE®-Center of Excellence (COE) Netzwerk angehört. Die Mitglieder des COE-Netzwerks sind speziell ausgebildete Ärzte, die mit höchster Kompetenz, Zuverlässigkeit und Sicherheit die Implantation von FITBONE®-Verlängerungsmarknägeln vornehmen – und dieses Verfahren in mehreren Tausend Fällen weltweit erfolgreich angewandt haben. Ben ist überzeugt: „FITBONE® ist der einzige Nagel, der für einen so kurzen Oberschenkelknochen wie in meinem Fall angepasst werden konnte.“

Nach der Implantation des Verlängerungsmarknagels konnte Ben den Verlängerungsprozess selbst aktivieren: Viermal täglich aktivierte er mithilfe einer handlichen, leichten Steuerelektronik den Nagel, um den Knochen in kleinen Schritten und mit der empfohlenen Geschwindigkeit zu verlängern. Nach elf Monaten war der Oberschenkelstumpf um mehr als 15 cm gewachsen.


Ben Harrow würde die Behandlung mit FITBONE® sofort jedem Patienten empfehlen, der eine Knochenverlängerung benötigt: „Ohne dieses Verfahren wäre es niemals möglich gewesen, meinen Oberschenkelknochen mit einer so sicheren, schmerzlosen Behandlung wieder auf die richtige Länge zu bringen, so dass ich wieder aufstehen und gehen kann“, betont er.

Sehen Sie hier die bewegende Geschichte von Captain Ben Harrow http://intens.wittenstein.de/de-de/unternehmen/fitbone-fuer-patienten/

Weitere Informationen über WITTENSTEIN intens und FITBONE® finden Sie auf wittenstein-intens.com.

YouTube-Videos zum FITBONE®:

Knochenverlängerung – Experten beschreiben die Vorteile der FITBONE®-Methode: http://intens.wittenstein.de/de-de/unternehmen/fitbone-fuer-aerzte/

Über WITTENSTEIN SE

Mit weltweit rund 2.000 Mitarbeitern und einem Umsatz von 302 Mio. € im Geschäftsjahr 2015/16 steht die WITTENSTEIN SE national und international für Innovation, Präzision und Exzellenz in der Welt der mechatronischen Antriebstechnik. Die Unternehmensgruppe umfasst acht innovative Geschäftsfelder mit jeweils eigenen Tochtergesellschaften: Servogetriebe, Servoantriebssysteme, Medizintechnik, Miniatur-Servoeinheiten, innovative Verzahnungstechnologie, rotative und lineare Aktuatorsysteme, Nanotechnologie sowie Elektronik- und Softwarekomponenten für die Antriebstechnik. Darüber hinaus ist die WITTENSTEIN SE (www.wittenstein.de) mit rund 60 Tochtergesellschaften und Vertretungen in etwa 40 Ländern in allen wichtigen Technologie- und Absatzmärkten der Welt vertreten.

WITTENSTEIN intens GmbH
Intelligente Implantate, basierend auf miniaturisierter Antriebstechnik, sind der Tätigkeitsschwerpunkt der WITTENSTEIN intens GmbH. Ein Beispiel: der FITBONE® ist weltweit der einzige mechatronische, kontrollierbare und vollimplantierbare Marknagel zur Knochenverlängerung. Er wird zum Ausgleich von Beinlängendifferenzen eingesetzt, zusätzlich können Achskorrekturen vorgenommen werden. Dieses mechatronische System ermöglicht ein kostengünstiges Behandlungskonzept mit hohem Patientenkomfort und kurzer stationärer Behandlungs- und Therapiedauer.
Die WITTENSTEIN intens GmbH ist einer von insgesamt acht Unternehmensbereichen der WITTENSTEIN SE.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

WITTENSTEIN SE
Walter-Wittenstein-Straße 1
97999 Igersheim
Telefon: +49 (7931) 493-0
Telefax: +49 (7931) 493-200
http://www.wittenstein.de

Ansprechpartner:
Sabine Maier
Leiterin Presse und Öffentlichkeitsarbeit/Pressesprecherin
Telefon: +49 (7931) 493-10399
Fax: +49 (7931) 493-710399
E-Mail: sabine.maier@wittenstein.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.