Deutscher Presseindex

„It’s Teatime“ stimmt auf Premiere „Kain und Abel“ ein

„It’s Teatime“ stimmt auf Premiere „Kain und Abel“ ein

Vor den Opernpremieren im Aalto-Musiktheater läuft Fräulein Vorlaut (Marie-Helen Joël) stets zur Hochform auf: „It’s Teatime“ heißt es, wenn sie auf ihrem Sofa in der Cafeteria des Aalto-Theaters Platz nimmt und jede Menge Wissenswertes, aber auch amüsante Anekdoten über das Stück und den Komponisten zu berichten weiß. In der nächsten Teestunde am kommenden Freitag, 24.Read more about „It’s Teatime“ stimmt auf Premiere „Kain und Abel“ ein[…]

„Jazz in Essen“ mit Musik für Beine und Hirn

„Jazz in Essen“ mit Musik für Beine und Hirn

Nach dem gefeierten Konzert im „Sfumato“-Quintett mit Joachim Kühn im Mai 2017 kommt Émile Parisien wieder ins Grillo-Theater. In der Reihe „Jazz in Essen“ präsentiert der französische Saxofonist am Sonntag, dem 1. März 2020 ab 20 Uhr gemeinsam mit seiner „working band“ das neue Album „Double Screening“, das beim Preis der deutschen Schallplattenkritik im vergangenenRead more about „Jazz in Essen“ mit Musik für Beine und Hirn[…]

Theater und Philharmonie Essen trauert um Prof. Dr. Wolfgang Heit

Theater und Philharmonie Essen trauert um Prof. Dr. Wolfgang Heit

Mit großer Betroffenheit hat die Theater und Philharmonie Essen (TUP) den Tod von Prof. Dr. Wolfgang Heit aufgenommen. Der Vorsitzende der Brost-Stiftung war am vergangenen Donnerstag verstorben. Dankbar blickt die TUP zurück auf die vergangenen sieben Jahre, in denen man ihn nicht nur als verlässlichen Partner, sondern auch als wunderbaren Menschen und nicht zuletzt alsRead more about Theater und Philharmonie Essen trauert um Prof. Dr. Wolfgang Heit[…]

Evgeni Koroliov spielt Bachs „Wohltemperiertes Klavier“ Teil I

Evgeni Koroliov spielt Bachs „Wohltemperiertes Klavier“ Teil I

Der Dirigent Hans von Bülow bezeichnete das „Wohltemperierte Klavier“ von Johann Sebastian Bach einst als „Altes Testament der Klaviermusik“. Bis heute ist der Zyklus für Pianisten eine besondere Herausforderung, in der sich der ganze Mikrokosmos musikalischer Ausdrucksformen entwickeln kann. In der Philharmonie Essen interpretiert nun Evgeni Koroliov, einer der bedeutendsten Bach-Pianisten überhaupt, den ersten TeilRead more about Evgeni Koroliov spielt Bachs „Wohltemperiertes Klavier“ Teil I[…]

Einführungsmatinee zur Premiere „Kain und Abel“

Einführungsmatinee zur Premiere „Kain und Abel“

Welche Ideen hat Regisseur Dietrich W. Hilsdorf für die anstehende Aalto-Premiere von Alessandro Scarlattis Oratorium „Kain und Abel“ (25. Januar) entwickelt? Diese Frage wird er selbst beantworten können: Am Sonntag, 19. Januar 2020, um 11 Uhr gehört er zu den Gästen, die Chefdramaturg Christian Schröder zur Einführungsmatinee auf der Bühne des Aalto-Theaters begrüßen kann. NebenRead more about Einführungsmatinee zur Premiere „Kain und Abel“[…]

Anne-Sophie Mutter eröffnet Spielzeit 2020/2021 der Philharmonie Essen

Anne-Sophie Mutter eröffnet Spielzeit 2020/2021 der Philharmonie Essen

Eine der bedeutendsten Künstlerinnen der Gegenwart wird die Konzertsaison 2020/2021 der Philharmonie Essen eröffnen: Die Violinistin Anne-Sophie Mutter gestaltet gemeinsam mit dem Pittsburgh Symphony Orchestra unter der Leitung von Manfred Honeck das Auftaktkonzert am Montag, 7. September 2020, um 20 Uhr. Mit Ludwig van Beethovens Violinkonzert D-Dur kommt im Beethoven-Jahr ein Werk zur Aufführung, dasRead more about Anne-Sophie Mutter eröffnet Spielzeit 2020/2021 der Philharmonie Essen[…]

Keine Tickets mehr für Philharmonischen Ball erhältlich

Keine Tickets mehr für Philharmonischen Ball erhältlich

2 000 Gäste kommen zum festlichen Ereignis am 1. Februar in die Philharmonie Essen Ballgäste können noch Plätze für ein exklusives Menü im Philharmonie Club buchen Der Philharmonische Ball bringt am 1. Februar festlichen Glanz ins Ruhrgebiet: 2.000 Gäste und 200 Mitwirkende werden dabei sein, wenn die Philharmonie Essen erstmals seit neun Jahren zu diesemRead more about Keine Tickets mehr für Philharmonischen Ball erhältlich[…]

Yesterdate – Ein Rendezvous mit den 60ern

Yesterdate – Ein Rendezvous mit den 60ern

Mit der neuen Musical-Revue „Yesterdate – Ein Rendezvous mit den 60ern“ präsentiert das Aalto-Musiktheater eine Zeitreise in die bewegte musikalische Vergangenheit des Ruhrgebiets. Den Hintergrund dieses Bühnenstücks aus der Feder von Heribert Feckler und Marie-Helen Joël bilden zwei bedeutende musikalische Ereignisse in der Essener Grugahalle vor mehr als 50 Jahren: Am 25. Juni 1966 gabenRead more about Yesterdate – Ein Rendezvous mit den 60ern[…]

Aalto-Theater lädt zu öffentlicher „Kain und Abel“-Probe ein

Aalto-Theater lädt zu öffentlicher „Kain und Abel“-Probe ein

Als nächste Premiere präsentiert das Aalto-Musiktheater am 25. Januar Alessandro Scarlattis Oratorium „Kain und Abel“. Einen szenischen Vorgeschmack auf die mit Spannung erwartete Inszenierung von Dietrich W. Hilsdorf kann man schon jetzt erhalten: Am Donnerstag, 16. Januar 2020, um 18 Uhr besteht die Möglichkeit, an einer öffentlichen Bühnenprobe mit Orchester teilzunehmen. Wie arbeitet das RegieteamRead more about Aalto-Theater lädt zu öffentlicher „Kain und Abel“-Probe ein[…]

Dietrich W. Hilsdorf inszeniert Scarlattis Oratorium „Kain und Abel“

Dietrich W. Hilsdorf inszeniert Scarlattis Oratorium „Kain und Abel“

Dietrich W. Hilsdorf hat das Aalto-Musiktheater mit seinen innovativen, klugen und auch provokanten Inszenierungen über viele Jahre geprägt. Nach fast sieben Jahren kehrt der Regisseur nun für eine außergewöhnliche Bühnenproduktion nach Essen zurück: Mit Alessandro Scarlattis Oratorium „Kain und Abel oder der erste Mord“ („Cain, overo il primo omicidio“) zeigt das Aalto-Theater erstmals ein WerkRead more about Dietrich W. Hilsdorf inszeniert Scarlattis Oratorium „Kain und Abel“[…]