Sonne, Strand und Santa Claus: Wo Reisende zu Weihnachten günstig Urlaub machen

  • Beliebteste Regionen zur Weihnachtszeit: Hurghada & Safaga, Fuerteventura und Side & Alanya
  • Pauschalreisen zu Weihnachten im Schnitt vier Prozent teurer als im vergangenen Jahr
  • FOCUS-MONEY: CHECK24 ist bestes Online-Reisebüro

Die Weihnachtsfeiertage unter Palmen verbringen und der kalten Jahreszeit entkommen – für viele Urlauber*innen verlockend. Wer über Weihnachten verreisen will, sollte zeitnah buchen, um von günstigen Angeboten zu profitieren. Das zeigt eine Betrachtung von CHECK24.

Ägypten, Spanien und die Türkei sind in den diesjährigen Weihnachtsferien die beliebtesten Pauschalreiseziele.1 Besonders beliebt sind die Regionen Hurghada & Safaga, Fuerteventura und Side & Alanya.

„Hoch im Kurs sind Regionen, die zu den Weihnachtsfeiertagen milde oder gar sommerliche Temperaturen bieten“, sagt Martin Zier, Geschäftsführer Pauschalreise bei CHECK24. „Wer einen Urlaub über die Weihnachtszeit plant, sollte möglichst bald buchen, um von einem großen Angebot zu profitieren.“

Pauschalreisen zu Weihnachten im Schnitt vier Prozent teurer als im vergangenen Jahr

In den Weihnachtsferien gibt es bei den beliebtesten Pauschalreisezielen einen durchschnittlichen Preisanstieg von nur vier Prozent.

In den Regionen Hurghada & Safaga in Ägypten ist der Preisanstieg vergleichsweise gering (plus zwei Prozent).

Auch eine Reise nach Fuerteventura ist für Urlauber*innen kaum teurer als im vergangenen Jahr (plus vier Prozent). Trotz einer Preiserhöhung von zwölf Prozent ist eine Bescherung unter Palmen für Verbraucher*innen am preiswertesten in den türkischen Regionen Side & Alanya.

Urlauber*innen, die nach Dubai oder Mexiko reisen, müssen dieses Jahr nicht mit Preisanstiegen im Vergleich zum Vorjahr rechnen. Auch in der Dominikanischen Republik sind die Preise gegenüber dem Vorjahreszeitraum kaum gestiegen (plus ein Prozent).

„Neben den Pauschalreiseklassikern Ägypten oder Türkei sind in diesem Jahr auch Reisen in entferntere Regionen wie Mexiko oder die Arabischen Emirate sehr beliebt“, sagt Martin Zier. „Für die beliebtesten Reiseregionen müssen Urlauber*innen im Vergleich zu den Weihnachtsferien 2022 nur vier Prozent mehr zahlen. Ein Vergleich der Angebote lohnt sich für Urlauber*innen immer, um das günstigste Angebot zu finden.“

In diesem Jahr geben Urlauber*innen durchschnittlich 176 Euro pro Person und Tag für eine Pauschalreise in den Weihnachtsferien aus – vergangenes Jahr waren es noch 169 Euro. Die teuerste Region sind die Malediven. Hier zahlen Reisende im Schnitt 389 Euro.

FOCUS-MONEY: CHECK24 ist bestes Online-Reisebüro

CHECK24 ist das beste Online-Reisebüro. Zu diesem Ergebnis kommen ServiceValue und DEUTSCHLAND TEST im Auftrag von FOCUS-MONEY.2 Damit setzt sich das Münchner Vergleichsportal gegen die Wettbewerber HolidayCheck und Expedia durch.

Untersucht wurden die Kategorien Produktauswahl, Internet-Auftritt, Buchungsprozess, Preis-Leistungs-Verhältnis und Kundenservice. CHECK24 konnte besonders bei der Produktauswahl, dem Internet-Auftritt und dem Kundenservice überzeugen und erhielt insgesamt das Prädikat „sehr gut“.

Service für Kund*innen: kostenlose Beratung und einfache Reiseverwaltung im Kundenkonto

Bei sämtlichen Fragen rund um die Reisebuchung beraten CHECK24-Reiseexpert*innen persönlich per Telefon, Chat oder E-Mail. Zudem werden CHECK24-Kund*innen in vielen Serviceanliegen rund um die Uhr durch unseren digitalen Reiseassistenten unterstützt. Im Online-Kundenkonto haben Urlauber*innen zu jeder Zeit und an jedem Ort alle Reiseunterlagen auf einen Klick verfügbar.

1Datengrundlage: alle Pauschalreisebuchungen über CHECK24 für Anreisen in den Weihnachtsferien (21.12.2022 bis 8.1.2023 und 21.12.2023 bis 14.1.2024)

2Quelle: Studie 2023: Die besten Reiseportale; FOCUS Heft 39/23

Über die CHECK24 GmbH

CHECK24 ist Deutschlands größtes Vergleichsportal. Der kostenlose Online-Vergleich zahlreicher Anbieter schafft konsequente Transparenz und Kund*innen sparen durch einen Wechsel oft einige Hundert Euro. Sie wählen aus über 300 Kfz-Versicherungstarifen, über 1.000 Strom- und über 850 Gasanbietern, mehr als 300 Banken und Kreditvermittlern, über 350 Telekommunikationsanbietern für Internet und Mobilfunk, über 10.000 angeschlossenen Shops für Elektronik, Haushalt und Autoreifen, mehr als 300 Autovermietern, über 1.000.000 Unterkünften, mehr als 700 Fluggesellschaften, über 75 Pauschalreiseveranstaltern und Dienstleistern aus ca. 70 Kategorien das für sie passende Angebot. Die Nutzung der CHECK24-Vergleichsrechner sowie die persönliche Kundenberatung an sieben Tagen die Woche ist für Verbraucher*innen kostenlos. Von den Anbietern erhält CHECK24 eine Vergütung. Zur CHECK24 Gruppe gehört auch die C24 Bank. CHECK24 hat seinen Hauptsitz in München und ist an vielen weiteren Standorten in Deutschland vertreten.

CHECK24 unterstützt EU-Qualitätskriterien für Vergleichsportale

Verbraucherschutz steht für CHECK24 an oberster Stelle. Daher beteiligt sich CHECK24 aktiv an der Durchsetzung einheitlicher europäischer Qualitätskriterien für Vergleichsportale. Der Prinzipienkatalog der EU-Kommission „Key Principles for Comparison Tools“ enthält neun Empfehlungen zu Objektivität und Transparenz, die CHECK24 in allen Punkten erfüllt – unter anderem zu Rankings, Marktabdeckung, Datenaktualität, Kundenbewertungen, Nutzerfreundlichkeit und Kundenservice.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

CHECK24 GmbH
Erika-Mann-Str. 62 – 66
80636 München
Telefon: +49 (89) 200047-1010
Telefax: +49 (89) 200047-1011
http://www.check24.de

Ansprechpartner:
Johanna Ramoser
Junior Public Relations Managerin
Telefon: 089 2000 47 1169
E-Mail: johanna.ramoser@check24.de
Für die oben stehende Story ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel