Smart hoch zwei – TRILUX und Johnson Controls starten weitreichende Kooperation im Bereich IoT und Gebäudeautomation

Beleuchtung, Heizung und Klima, Zugangskontrolle, Sicherheit und Brandschutz – in einem smarten Bürogebäude fließen alle Gewerke in einer leistungsfähigen Gebäudeleittechnik zusammen, die sämtliche Prozesse überwacht und koordiniert. Als deutscher Marktführer für technisches Licht besitzt TRILUX umfangreiches Smart-Building-Knowhow im Bereich intelligenter Beleuchtung und Sonnenschutz. Im Rahmen einer Kooperation mit Johnson Controls, dem weltweit führenden Anbieter intelligenter, gesunder und nachhaltiger Gebäude, verbinden die beiden Unternehmen ihre Kompetenzen und können ihren Kunden in Deutschland so ganzheitliche Gebäudeautomationslösungen aus einer Hand anbieten.

Wenn es um Gebäudeautomation geht, gilt die Devise: Am besten gleich ganze Sache machen. Denn eine nachträgliche Implementierung der verschiedenen Gewerke in die Gebäudeleittechnik ist mit einem deutlich höheren Aufwand verbunden, und zwar sowohl hardwaretechnisch, als auch bei der Anpassung von Schnittstellen. Deshalb haben TRILUX als Experte für smarte Beleuchtung und Johnson Controls als Spezialist für smarte Gebäudeautomationslösungen Anfang August eine weitreichende Kooperation vereinbart. „Wir sind uns immer wieder bei Smart-Office-Projekten begegnet und haben bemerkt, dass sich unsere Leistungsportfolien und Kernkompetenzen perfekt ergänzen“, so Mario Lieder, Geschäftsbereichsleiter HVAC & BMS bei Johnson Controls. „Es freut uns sehr, dass wir unsere gemeinsamen Stärken in dieser neuen Kooperation bündeln können.“

Zu den Kernleistungen von TRILUX zählen unter anderem smarte Beleuchtungsnetzwerke, die sich über die Cloud überwachen und steuern lassen und die als flexible Infrastruktur für IoT-Bausteine genutzt werden können. Johnson Controls bringt sein umfangreiches IT-Knowhow sowie das weltweit größte Portfolio von Smart-Building Lösungen, OpenBlue Technologien und Services ein, neben Gebäudemanagement beispielsweise auch in den Bereichen HVAC, Brandmelde- und Löschlösungen sowie Sicherheitssysteme für Gebäude. Zur übergreifenden Integration aller technischen Gebäudesysteme bietet Johnson Controls die eigene OpenBlue-Plattform mit offenen Schnittstellen zu Drittsystemen an. „Unsere Kunden profitieren von einem deutlich ausgeweiteten Leistungsspektrum, durch das wir den Schritt hin zu einem ganzheitlichen Smart Building weiter vereinfachen“, bringt es Joachim Geiger, CSO & CMO TRILUX Group auf den Punkt. Die nun vereinbarte Kooperation bietet unter anderem bei der Planung und Umsetzung gebäudetechnischer Lösungen wertvolle Synergiepotenziale. Ein wichtiger Vorteil für die Kunden: Bei den gemeinsam angebotenen Gebäudeautomationslösungen sind die Smart-Building-Bausteine technologisch perfekt aufeinander abgestimmt. So wird eine deutliche Optimierung der Nachhaltigkeit von Gebäuden möglich. Nicht nur die aktuellen Umweltauswirkungen reduzieren sich drastisch, sondern die angebotenen Lösungen helfen den Kunden und zukünftigen Generationen dabei, weniger Energie zu verbrauchen, Ressourcen zu schonen und Wege zu gesunden, CO2-freien Gemeinschaften aufzuzeigen – und letztendlich ein Umfeld für gesunde Menschen, gesunde Arbeitsplätze und einen gesunden Planeten zu schaffen.

Im ersten Schritt fokussiert sich die Zusammenarbeit auf smarte Bürogebäude in Deutschland, und zwar sowohl auf Neubauten als auch Sanierungslösungen.

Über TRILUX

TRILUX SIMPLIFY YOUR LIGHT steht für den einfachsten und sichersten Weg zu einer maßgeschneiderten, energieeffizienten und zukunftsfähigen Lichtlösung. Im dynamischen und zunehmend komplexer werdenden Lichtmarkt erhält der Kunde die beste Beratung, eine optimale Orientierung und das perfekte Licht. Um diesen Anspruch sicherzustellen, greift TRILUX auf ein breites Portfolio an Technologien und Services sowie leistungsfähigen Partnern und Unternehmen der TRILUX Gruppe zurück. Der Lichtspezialist kombiniert Einzelkomponenten zu maßgeschneiderten Komplettlösungen – immer perfekt auf die Kundenbedürfnisse und das Einsatzgebiet abgestimmt. So lassen sich auch komplexe und umfangreiche Projekte schnell und einfach aus einer Hand realisieren. Im Sinne von SIMPLIFY YOUR LIGHT stehen dabei neben der Qualität und Effizienz immer die Planungs-, Installations- und Anwenderfreundlichkeit der Lösungen für den Kunden im Vordergrund.

Die TRILUX Gruppe betreibt sechs Produktionsstandorte in Europa und Asien und betreut internationale Kunden durch 30 Tochtergesellschaften und zahlreiche Vertriebspartner. Zum Geschäftsbereich Licht gehören die Marken TRILUX SIMPLIFY YOUR LIGHT, Oktalite und Zalux. Beteiligungsgesellschaften sind unter anderem ICT und die Online-Plattform watt24. Das ITZ (Innovations- und Technologiezentrum) bündelt als Abteilung für Research und Development die Innovationskraft unter dem Dach von TRILUX. Mit Standorten in Deutschland, Österreich, den Niederlanden, Belgien, Großbritannien, Frankreich sowie der Schweiz vermittelt die TRILUX Akademie das nötige Know-how über Themen, Trends und Neuheiten der Lichtbranche. Insgesamt beschäftigt TRILUX knapp 5.000 Mitarbeiter weltweit, Sitz der Unternehmenszentrale ist Arnsberg.

Weitere Informationen unter www.trilux.com.

Über Johnson Controls

Bei Johnson Controls (NYSE: JCI) gestalten wir die Umgebung, in der Menschen leben, arbeiten, lernen und sich erholen. Als weltweit führendes Unternehmen für intelligente, gesunde und nachhaltige Gebäude ist es unsere Mission, die Gebäudeleistung zum Wohle der Menschen, der Orte und des Planeten zu verbessern. Mit einer Geschichte von mehr als 135 Jahren Innovation liefert Johnson Controls mit dem umfassenden digitalen OpenBlue Portfolio Lösungen der Zukunft für das Gesundheitswesen, Schulen & Universitäten, Rechenzentren, Flughäfen, die industrielle Fertigung und darüber hinaus.

Mit einem globalen Team von 100.000 Experten in mehr als 150 Ländern bietet Johnson Controls das weltweit größte Portfolio an Gebäudetechnik-, Software- sowie Servicelösungen mit einigen der vertrauenswürdigsten Marken der Branche. Weitere Informationen finden Sie unter www.johnsoncontrols.de oder folgen Sie uns unter @johnsoncontrols auf Twitter.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Johnson Controls
Am Schimmersfeld 5 – 7
40880 Ratingen
Telefon: +49 (0) 2102 5510-0
Telefax: +49 (2174) 65-3259
http://www.johnsoncontrols.de

Ansprechpartner:
Reinhold van Ackeren
Telefon: +49 (2102) 5510-196
E-Mail: Reinhold.vanAckeren@jci.com
Anna Niemann
Telefon: +49 (211) 8 89 21 50-19
E-Mail: a.niemann@zeron.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel