AvD startet in die neue DTM-Saison

.

  • AvD ist Sportorganisator und sportlicher Ausrichter der DTM
  • Geändertes Konzept, aktualisiertes Reglement, attraktive Rahmenserien
  • 16 packende Rennläufe auf acht Rennstrecken in fünf Ländern

Bald ist es soweit: Am dritten Wochenende im Juni (18. bis 20. Juni 2021) startet die DTM in Monza (Italien) in die neue Saison. In der international zu den führenden Motorsport-Plattformen zählenden Meisterschaft kommen 2021 als Sportgeräte erstmals Rennwagen nach FIA-GT3-Reglement zum Einsatz, exklusiv auf Reifen des DTM-Partners Michelin. Zum Saisonstart werden 19 Exemplare dieser faszinierenden Rennfahrzeuge im königlichen Park an den Start rollen.

Das Team des Automobilclub von Deutschland (AvD) ist auf der Rennstrecke nordöstlich vor den Toren der norditalienischen Metropole Mailand in zentraler Rolle dabei. Der in Frankfurt ansässige AvD stellt für alle DTM-Wettbewerbe die Besetzung der erforderlichen Funktionsträger. Bereits in der Königsklasse des Motorsports hatte sich Deutschlands traditionsreichster Automobilclub als sportlicher Ausrichter des „Großen Preis von Deutschland“ über Jahrzehnte hinweg umfangreiche Sachkenntnis und großes Ansehen in der internationalen Motorsport-Szene erworben. Diese Kompetenz wird der AvD auch in die nun startende DTM-Saison einbringen. Das Team des AvD umfasst die Funktionen des Race Director, fünf Assistant Race Director, den Vorsitzenden Sportkommissar DTM, einen Sportkommissar DTM, die Vorsitzende der Sportkommissare Rahmenserien, den Jury Sekretär, einen Medical Delegate, den Fahrer des Safety-Car sowie den AvD Media Delegate Race Control.

Darüber hinaus koordiniert der AvD während der gesamten Saison auch für die Rennen der DTM-Trophy sowie wechselnde Rahmenrennserien. Dabei werden zur neuen DTM-Plattform auch feste Classic-Events gehören. Abgestimmt auf die jeweiligen Rennstrecken werden unterschiedliche Motorsport-Classic-Themen erlebbar gemacht. So wird die Serie „Tourenwagen Legenden“ an sechs Wochenenden der Saison 2021 mit DTM- und ITC-Rennwagen der 1980er- und 1990er-Jahre starten. Als weiteres Highlight werden am Red Bull Ring Anfang September legendäre Renner der zwischen 1972 und 1985 ausgetragenen Deutschen Rennsport Meisterschaft zu einem Revival antreten.

AvD Generalsekretär Lutz Leif Linden: „Wir alle beim AvD fiebern dem Saisonstart der DTM entgegen und freuen uns, dass es endlich losgeht. Die Phase der Planungen und Vorbereitungen über die vergangenen Monate hinweg hat gezeigt, dass mit ITR und AvD zwei hochkompetente und leidenschaftliche Teams zusammengespannt haben, die den festen Willen haben, die Motorsportplattform DTM in eine erfolgreiche Zukunft zu führen.“

„Gemeinsam mit dem AvD können wir den Saisonstart der DTM in Monza kaum erwarten. ITR und AvD haben in den vergangenen Monaten auf diesen Moment hingearbeitet und sind dabei zu einer zielstrebigen und effizienten Organisationseinheit zusammengewachsen“, bestätigt Frederic Elsner, Director Event & Operations der ITR. „Der AvD ist ein wichtiger Partner für die DTM-Plattform. Dabei kommt der AvD Crew um Renndirektor Niels Wittich die besondere Aufgabe zu, mit Erfahrung und Feingefühl für hartes, spannendes, aber faires Racing zu sorgen.“

Die DTM wird in diesem Jahr in 16 spannenden Wertungsläufen auf acht legendären Rennstrecken in fünf europäischen Ländern ausgetragen. Alle Wertungsläufe der DTM werden von SAT.1 live im Free-TV übertragen. Bei SPORT1 sind die Rennen der DTM-Trophy frei empfangbar.
 

Über AvD Automobilclub von Deutschland

AvD – Die Mobilitätsexperten seit über 120 Jahren

Als traditionsreichste automobile Vereinigung in Deutschland bündelt und vertritt der AvD seit 1899 die Interessen der Autofahrer. Am 11. Juli 1926 veranstaltete der AvD auf der AVUS in Berlin den 1. Großen Preis von Deutschland, für dessen Austragung er bis heute über 75-mal als sportlicher Ausrichter verantwortlich war. Mit seiner breiten Palette an Services wie der weltweiten Pannenhilfe, einschließlich einer eigenen Notrufzentrale im Haus, weltweitem Auto- und Reiseschutz, Fahrertrainings sowie attraktiven Events unterstützt der AvD die Mobilität seiner Mitglieder und fördert die allgemeine Verkehrssicherheit. Das Gründungsmitglied des Automobilweltverbandes FIA (Fédération Internationale de l’Automobile) betreut seine rund 1,4 Millionen Mitglieder und Kunden ebenso persönlich, wie individuell in allen Bereichen der Mobilität und steht für Leidenschaft rund ums Auto.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

AvD Automobilclub von Deutschland
Goldsteinstr.237
60528 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (0)69 6606-0
Telefax: +49 (0)69 6606-789
http://www.avd.de

Ansprechpartner:
Malte Dringenberg
Pressesprecher
Telefon: +49 (0)69 6606-301
E-Mail: malte.dringenberg@avd.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel