Erste internationale Residenz in Potsdam-Schlaatz im Rahmen von DiR – Dance in Residence in Brandenburg 2021

Das Residenzprogramm DiR – Dance in Residence Brandenburg 2021, eine Kooperation zwischen der fabrik moves Potsdam, der TanzWERKSTATT Cottbus, der ProPotsdam, des Bürgerhauses am Schlaatz und des Brandenburgischen Landesmuseums für Moderne Kunst/Dieselkraftwerk Cottbus empfängt seit dem 26. April die ersten Künstler*innen für eine internationale Residenz in Potsdam. Für die Dauer von zwei Wochen wohnt und arbeitet die belgische Choreografin Alice van der Wielen-Honinckx mit ihrem künstlerischen Team im Stadtteil Schlaatz. Die Endproben zu ihrer Performance Creatures at rest finden im Bürgerhaus am Schlaatz statt. Gemeinsam mit den zwei Tänzerinnen Mariana Miranda und Jeanne Colin arbeitet sie an einem choreografischen Projekt, welches sich der Langsamkeit widmet: die Darstellerinnen entwickeln ihre Performance allmählich auf einer runden, sich drehenden Plattform.

Das Programm DiR – Dance in Residence startete im Februar 2021 eine Ausschreibung für 8 Residenzen für regionale Künstler*innen und 6 Residenzen für internationale Künstler*innen, um Arbeitsräume für Tanz- und Performance-Projekte zu ermöglichen, die sich außerhalb von Theaterräumen bewegen und im öffentlichen, urbanen oder musealen Raum stattfinden.

Aus mehr als 200 Bewerber*innen für die internationale Ausschreibung wurden jeweils drei Künstler*innengruppen für Arbeitsaufenthalte in Cottbus und in Potsdam ausgewählt. Bis November 2021 kommen Künstler*innen aus dem Libanon, Israel, Italien, Frankreich und dem Senegal, die ihre tänzerischen Arbeiten weiterentwickeln und durch Workshops, Präsentationen und andere Formate in Austausch mit den Menschen vor Ort und der lokalen Szene treten.

Auf regionaler Ebene startete das Projekt bereits im Februar: in Potsdam arbeitete die Dresdnerin Romy Schwarzer an einer tänzerischen Forschung über sorbische Mythen, Bräuche und Tänze. Das Potsdamer Parkour Duo Lukas Schapp und Stevie Koglin eroberte mit Art du Déplacement die Cottbuser Straßen.

Weitere Informationen zu DiR – Dance in Residence Brandenburg : https://www.fabrikpotsdam.de/format/28

DiR – Dance in Residence Brandenburg ist ein Kooperationsprojekt der fabrik moves Potsdam und der TanzWERKSTATT Cottbus. Das Programm entsteht in Kooperation mit der Pro Potsdam, dem Bürgerhaus am Schlaatz, der fabrik Potsdam und dem Brandenburgischen Landesmuseum für moderne Kunst | Dieselkraftwerk Cottbus und wird unterstützt durch DIEHL+RITTER/TANZPAKT RECONNECT, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen der Initiative NEUSTART KULTUR, dem Land Brandenburg, der Stadt Potsdam und der Stadt Cottbus.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

fabrik Potsdam e.V.
Schiffbauergasse 10
14467 Potsdam
Telefon: +49 (331) 2800314
Telefax: +49 (331) 240924
http://www.fabrikpotsdam.de/

Ansprechpartner:
Laurent Dubost
Vorstand
Telefon: +49 (331) 28003-14
Fax: +49 (331) 240924
E-Mail: laurent.dubost@fabrikpotsdam.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel